Die richtige Wahl des Beinschutzes für Pferde

Die Gliedmaßen sind die Körperregionen des Pferdes, die Stößen und Verletzungen am meisten ausgesetzt sind (Einflüsse von außen). Ob aus Ungeschicklichkeit, Angst oder durch Hindernisse - bei jedem Pferd besteht das Risiko, dass es an dieser Stelle einmal eine Verletzung erleidet. Es sind im Grunde keine Umstände denkbar, unter denen auf die Schutzausrüstung des Pferdes verzichtet werden könnte. Wir geben Ihnen verschiedene Tipps, damit Ihnen die Wahl leichter fällt.

Gamaschen Nach oben

 

Gamaschen schützen vor Stößen und Hindernissen, und stützen zum Teil auch die Sehnen. Sie sind auf die Vorderbeine angepasst. Es gibt zwei Arten von Gamaschen

Geschlossene Gamaschen schützen Sehne, Röhre und Fesselkopf und sind an Vorder- und Hinterbeinen benutzbar.

Offene Gamaschen schützend ie Sehnen. Sie werden besonders häufig bei Springturnieren eingesetzt. Passend zu den Gamaschen gibt es symmetrische Streichkappen.

Hier finden Sie die Größentabelle:

Pferdetyp
Gamaschengröße
Shetland Pony Kleines Pferd Pferd
SHT PS CS FS

Streichkappen Nach oben

Für die Vorderbeine bieten die Gamaschen optimalenSchutz, während für die Hinterbeine die Streichkappen den höchsten praktischen Nutzen haben.
Sie verhindern das Aneinanderreiben oder -schlagen der Innenseite des Fesselkopfes an den Hinterbeinen. Die Sehnen stützen sie nicht.
Für einen umfassenden Schutz der Hinterbeine gibt es entsprechend angepasste geschlossene Gamaschen(entweder für vorne und hinten geeignete Universalgamaschen oder spezielle Gamaschen für die Hinterbeine). Hier finden Sie die Größentabelle 

Pferdetyp
Größe der Streichkappen
Shetland Pony Kleines Pferd Pferd
SHT PS CS FS

Fleece-Bandagen Nach oben

Sie schützen die Pferdebeine beim Training. Sie sind vor allem für Pferde mit empfindlicher Haut geeignet. Sie sind sehr einfach anzulegen und werden mit Klettband verschlossen. Eine Flanell-Unterlage wird nicht benötigt.
Die Fleece-Bandagen bieten exzellenten Schutz für die Sehnen, insbesondere bei der Arbeit in der Ebene.

Glocken Nach oben

 

Glocken werden nur an den Vorderbeinen verwendet. Kronrand und Ballen des Pferdes werden vor einer Verletzung durch die Hinterbeine geschützt. Es ist daher wichtig, dass die Glocke den gesamten hinteren Teil des Hufs schützt, unabhängig davon, wie hoch der Schutz an der Vorderseite ist.
Es gibt offene Glocken (mit Klettverschluss oder speziellen Verschlüssen) und geschlossene Glocken, die übergestreift werden.
Glocken werden beim Springreiten, beim Transport und beim Longieren eingesetzt. Es gibt zwei Arten von Glocken. Glocken aus Textil: sehr einfach anzulegen und sehr leicht

Glocken aus Gummi: speziell für das Springreiten

Hier finden Sie die Größentabelle:

Pferdetyp
Größe der Streichkappen
Shetland Pony B Pony C/D Kleines Pferd Kleines Pferd Großes Pferd
XS S M L XL