WAS IST SPEED HIKING?

Hierbei handelt es sich um Wandern mit erhöhter Geschwindigkeit. Wenn du Englisch kannst, wirst du das dem Namen schon entnommen haben.Mit welcher Geschwindigkeit sollte man da unterwegs sein?Sie sollte knapp unter der Geschwindigkeit fürs Joggen liegen. Die Geschwindigkeit hängt aber natürlich auch von der Steigung sowie dem Untergrund ab. Bei Anstiegen gibst du Gas, um den Höhenunterschied schnell zu überbrücken. Wenn es dann wieder runtergeht, achtest du darauf, dabei Spaß zu haben und dich von deinem Schwung berauschen zu lassen!

Was ist Speed Hiking?

WO KANN MAN MIT SPEED HIKING ANFANGEN?

Die Berge sind weiterhin die bevorzugte Spielwiese der Speed Hiker, die zu allen Jahreszeiten die Gipfel stürmen. Aber um zu trainieren oder nach dem Winter wieder mit dem Sport anzufangen, kannst du auch einfach das Tempo deiner Lieblingswanderungen in hügeligem oder bergigem Gelände anziehen.

Ich empfehle, mit Halbtagestouren anzufangen und dann zu ganzen Tagen überzugehen. Im Laufe deiner Touren kannst du den Schwierigkeitsgrad langsam steigern, indem du technisch immer anspruchsvollere Routen wählst. So trainierst du deine Fähigkeit, Höhenunterschiede zu überwinden und bringst deinen Kreislauf sanft auf Vordermann.Und damit du auf langen Strecken nicht die Motivation verlierst, kannst du Speed Hiking auch in der Gruppe ausprobieren! Entdecke, welche Strecke und welche Partner für dich am besten geeignet sind, und nutze die ersten schönen Tage, um dich ins Abenteuer zu stürzen!

Was ist Speed Hiking?

LEICHTE BEWEGUNG MIT DER PASSENDEN AUSRÜSTUNG

Es lässt sich leicht zusammenfassen, wie du schneller vorankommst: wandere leicht!Entgegen der klassischen Wanderausrüstung besticht das Material fürs Speed Hiking durch seine Leichtigkeit. Das fängt schon bei den Schuhen an, die eine große Rolle bei der Sicherheit spielen. Modelle fürs Speed Hiking verbinden Langlebigkeit, damit sie im Gelände überleben, mit Leichtigkeit, um dir die Bewegung leichter zu machen, und Geschmeidigkeit, um gutes Abrollen zu ermöglichen und dich so anzuspornen, die Geschwindigkeit anzuziehen. Du läufst gerne im Laufschrnitt Geröllhalden herunter? Dann kann ein Geröllschutz helfen, deine Zehen zu schützen!

Rucksäcke mit einem Volumen von mehr als 25 l solltest du zuhause lassen: sie sind viel zu groß fürs Speed Hiking.Ein leichter Rucksack mit einem Hüftgurt, der es dir ermöglicht, den Schwerpunkt nah an deinen Körper zu bringen und der straff sitzt, ist besser geeignet.Ein Rucksack mit eingebautem Trinksystem erlaubt es dir, deinen Durst zu stillen, ohne deinen kostbaren Schwung zu verlieren.

Was die Kleidung angeht, solltest du eine atmungsaktive Jacke mit mehreren Belüftungsöffnungen wählen, die du entsprechend der Anstrengung und den Umständen (Sonne, Schatten, Wind...) anpassen kannst.

Wanderstöcke aus Karbon helfen, deine Beine über die Wanderung hinweg zu entlasten.Wenn du herausfinden möchtest, wie du sie richtig einsetzt, findest du unseren Rat hier:

Was ist Speed Hiking?

JETZT, WO DU DIE RICHTIGE AUSRÜSTUNG GEFUNDEN HAST, KANNST DU DEN FRÜHLING SCHNELLEN SCHRITTES UND IN DEINER LIEBLINGSUMGEBUNG ANGEHEN!

Um gut ausgerüstet zu sein:

Was ist Speed Hiking?

WEITERE TIPPS UND EMPFEHLUNGEN FÜR WANDERER: