AQUA-SPORT IST WIEDER EN VOGUE

Über diese bekannten Aqua-Sportarten wird zur Zeit viel gesprochen. Nabaiji möchte dir ein paar dieser beliebten und trendigen Fitness-Sportarten vorstellen, die nicht nur Spaß machen, sondern auch ein effektives Training sind. Hier erfährst du alles, um schnell loslegen zu können!

Aqua-Sport – Schwimmtraining

AQUA-CYCLING

Über diesen Aqua-Sport wird im Moment wohl am meisten gesprochen. Sicher hast du schon gesehen, dass selbst Cristiano Ronaldo darauf schwört.

Und so geht's: Ein Hydro-Bike wird auf dem Boden des Schwimmbeckens positioniert. So radelst du im Wasser und absolvierst dabei ein belebendes Herz-Kreislauf-Training.

Wie bei einem herkömmlichen Cycling-Training erlebst du ein effektives Workout für die Beine, das durch den Wasserwiderstand noch verstärkt wird, aber dennoch nicht zu kräftezehrend ist. Und das Beste daran: Es schont die Gelenke.

Bei diesem Sport kannst du zwischen 300 und 500 kcal pro Trainingseinheit verbrennen. Der gesamte Unterkörper, die Gesäß- und Oberschenkelmuskulatur werden gestärkt, und die entschlackende und massierende Eigenschaft des Wassers hilft dir im Kampf gegen Cellulite und schlaffe Oberschenkel.

 

Die positiven Effekte von Aqua-Cycling

AQUA-JOGGING

Aqua-Jogging wird alleine oder in der Gruppe im Schwimmbad ausgeübt. Ausgestattet mit einem Gewichtsgürtel oder einer Gewichtsweste, solltest du zunächst ein paar Bahnen zum Aufwärmen machen. Insgesamt sollte dein Workout mindestens 45 Minuten dauern. Wechsle dabei zwischen moderatem und schnellerem Tempo ab.

Aqua-Jogging hat eine Vielzahl von positiven Effekten auf deinen Körper: Aufgrund des Wasserdrucks wird das Blut bei einer ansteigenden Herzfrequenz schneller zum Herzen transportiert. Dadurch wird dein Herz-Kreislauf-System weniger beansprucht als beim Joggen „an Land“. Darüber hinaus fördert Aqua-Jogging die Beweglichkeit und trainiert Kraft und Ausdauer.

 

AQUA-YOGA

Hierbei handelt es sich um herkömmliches Yoga – nur im Wasser! Im Schwimmbecken trägst du außerdem Badeschuhe und ein Schwimmoberteil für mehr Komfort. Aqua-Yoga eignet sich perfekt, um Stress abzubauen und ist auch in der Schwangerschaft ideal.

Dabei brauchst du weder Schwimm- noch Yoga-Profi zu sein! Da deine Muskeln aufgrund des Wasserdrucks härter arbeiten müssen, ohne dabei zu sehr belastet zu werden, bringst du deinen Körper mühelos in Form.

Die positiven Effekte von Aqua-Yoga

AQUA-BOXING

Hierbei handelt es sich um die Pool-Version des Bodycombat. Diese Mischung aus Bewegungen, die von Kampfkunstarten, Karate, Kickboxing und Boxen inspiriert wurde, wird 45 Minuten lang im Wasser ausgeübt. Gleichzeitig ist es ein perfektes Aerobic-Workout, bei dem du zusätzlich von der massierenden Wirkung des Wassers profitierst! Werde zum Aqua-Ninja.

AQUA-FITNESS

Aqua-Fitness eignet sich perfekt zum Straffen der Figur und ist ein echter Energie-Booster – solange du mindestens sechs Monate lang 2- bis 3-Mal pro Woche trainierst. Oft wird auch unterstützendes Zubehör wie Schwimmnudeln, Bälle, Schwimm- und Trittbretter oder Pull Bojen eingesetzt, die zwischen den Oberschenkeln platziert werden. Das Training ist muskel- und gelenkschonend und macht dabei einfach Spaß. Also, nichts wie ab ins Wasser!