Insgesamt haben sich die Mountainbike-Bremsen sehr stark weiterentwickelt. Die beiden Bremssysteme mit der größten Verbreitung sind heute V-Brakes und Scheibenbremsen. Bei den Scheibenbremsen unterscheidet man wiederum zwischen mechanischen und hydraulischen Bremsen.

Wir erklären Vor- und Nachteile der verschiedenen Bremssysteme, damit du das passende für dich findest!

VOR- UND NACHTEILE DER V-BRAKE

V-Brakes sind leicht und lassen sich einfach nutzen. Mechanisch gesehen bestehen sie aus einem Hebel, einem Zug und einer Bremseinheit. Dieses System ähnelt sehr der Cantilever-Bremse. Durch eine Feder erhöhen sich jedoch Progressivität und Bremskraft.

Diese Bremsen sind relativ günstig und weitaus preiswerter als eine Scheibenbremse. Die Wartung der V-Brake ist einfach. Man muss nur von Zeit zu Zeit Bremsklötze und Bremszüge auswechseln.

Allerdings verliert das Bremssystem bei Regen und Matsch an Effizienz. Außerdem setzen sich diese Bremsen gelegentlich zu, wenn sich Matsch zwischen Rahmen und Bremse festsetzt. In diesem Fall können deine Felgen durch Steinchen zerkratzen.

Mountainbike: V-Brake oder Scheibenbremse?

VOR- UND NACHTEILE DER SCHEIBENBREMSE

Die Scheibenbremsen müssen zunächst eingebremst werden, damit deine Bremsbelege perfekt funktionieren. Bei Bremsbelegen aus Metall ist diese Phase unverzichtbar. Zu dieser Einbremsphase des Rads geben wir dir gerne Tipps.

Der Bremsvorgang ist bei einem Rad mit Scheibenbremsen stärker und progressiver als bei jedem anderen System. Die Qualität des Bremsvorgangs wird nicht mehr durch schlechte Wetterverhältnisse, d. h. durch Regen und Matsch beeinträchtigt.

Eine weitere Besonderheit besteht darin, dass die Scheibenbremse nicht auf der Felge, sondern über die Nabe bremst. Das Bremsen wird daher nicht durch verzogene oder springende Laufräder beeinträchtigt.

Außerdem kannst du Progressivität und Stärke des Bremsvorgangs verbessern, indem du das Material deiner Bremsbelege oder die Scheibengröße veränderst.

Es gibt zwei verschiedene Typen von Scheibenbremsen mit unterschiedlichen Vorteilen.

Unser Trick bei verschmutzten Bremsen: Im Wald findest du jede Menge kleiner Holzstücke. Du kannst sie verwenden, um die Bremsen von Matsch zu befreien.

Dieses Bremssystem wird immer noch im Cross Country-Bereich auf Strecken mit wenig Matsch und wenigen langen Abfahrten genutzt. Auf anderen Strecken ist für ein bequemes und sicheres Fahren die Effizienz der Scheibenbremse erforderlich.

Bevor du das Bremssystem für dein Rad auswählst, solltest du dir überlegen, welches Budget dir zur Verfügung steht, wie du diesen Sport betreibst, welchen Wartungsaufwand du akzeptierst und welche Fähigkeiten du als Mechaniker mitbringst. Dann musst du die Entscheidung für dein Mountainbike treffen: V-Brake oder Scheibenbremse?

Wie können wir dich unterstützen?