WANN WIRD DIE TRITT-BREMS-TECHNIK EINGESETZT?

Bei der Tret-Brems-Technik kommen gleichzeitig Antrieb und Bremskraft zum Einsatz, um eine enge Kurve auf einer kurvenreichen Strecke bei geringer Geschwindigkeit zu fahren ohne dabei an Bodenhaftung zu verlieren.

Dafür ist das Beherrschen zahlreicher Grundtechniken des Radsports erforderlich: Gleichgewicht halten, Bremsen, Antrieb, Fahrweise und Lenkfähigkeit kommen bei dieser Kurventechnik zum Einsatz.

Ohne das wirst du mit dem Fahrrad bestimmte anspruchsvolle und besonders enge Kurven nicht nehmen können.

Dieser MTB-Technik hilft dir dabei, eine enge Kurve auf einem engen Streckenabschnitt zu fahren oder auf dem Hindernisse eine enge Linienführung erfordern.

Du kannst die Tret-Brems-Technik auf kurvenreichen Strecken sowohl für Anstiege als auch für Abfahrten einsetzen.

Durch stetiges, gleichmäßiges Treten in Verbindung mit leichtem und ständigem Bremsen kann solch ein Hindernis gemeistert werden.

Mountainbike-Fahrtechnik: Kurvenfahren mit der Tritt-Brems-Technik

VOR DEM HINDERNIS: DIE VORBEREITUNG

Damit diese Technik gelingt, muss sie langsam ausgeführt werden. Werde darum langsamer, wenn du dich der Kurve näherst. Enge Kurven erfordern in jedem Fall eine geringere Geschwindigkeit.

Den Gang anpassen: In diesem Gang solltest du die ganze Kurve hindurch fahren können. Du solltest weder einen zu niedrigen noch einen zu hohen Gang wählen, damit du während der gesamten Kurve fließend und gleichmäßig treten kannst.

Zur Erinnerung: Wir haben Tipps für dich zu Gängen und Übersetzung.

Blicke dann in Richtung Kurveneinfahrt, um die Linienführung festzulegen.

Unser Tipp: Beim Abschätzen des Geländes solltest du dich an die weiteste Linienführung halten.

Stelle dich auf die Pedale! Du darfst dich nämlich nicht auf den Sattel stützen, um dein Gleichgewicht zu halten. Dein Becken bleibt also über dem Pedal stehen.

Mit gebeugten Armen hast du die Finger an den Bremshebeln, um die Bremsung vorzubereiten.

Mountainbike-Fahrtechnik: Kurvenfahren mit der Tritt-Brems-Technik

WÄHREND DES HINDERNISSES: DIE KURVENTECHNIK

Eine Kurve, die man mit der Tret-Brems-Technik fahren möchte, kann entweder ansteigend oder absteigend sein.

 

- KURVENFAHREN MIT DER TRITT-BREMS-TECHNIK BEI ABSTEIGENDEN KURVEN

Bei dieser Kurve muss durch durchgängig treten und bremsen und – im Idealfall – dabei nicht das Gleichgewicht verlieren.

Damit du vorankommst, solltest du gleichmäßig und flüssig treten: So vermeidest du ruckelnde Bewegungen, die dich aus dem Gleichgewicht bringen könnten.

Zum Bremsen hältst du Vorder- und Hinterradbremse gleichmäßig leicht angezogen. Je nach Bremsvorrichtung deines Fahrrads umschließen die V-Brakes die Felge; bei Scheibenbremsen berühren die Bremsbeläge die Scheiben. Bremse kontinuierlich und regelmäßig, aber vermeide, dass die Reifen blockieren. Halte während der gesamten Kurve dein Gleichgewicht!

Hinweis: Das richtige Maß an durchgängigem Bremsen und Treten ist besonders auf einer abschüssigen Strecke der Schlüssel zum Erfolg.

Während dieser gesamten Kurvenfahrt bleiben deine Schultern parallel zum Lenker und zeigen leicht nach außen. Die Linienführung hängt nämlich von der Positionierung deiner Schultern ab.

Richte deinen Blick zum Ausgang der Kurve, damit du die weitere Linienführung bereits einschätzen kannst.

 

- KURVENFAHREN MIT DER TRITT-BREMS-TECHNIK BEI ANSTEIGENDEN KURVEN

Wie auch schon in der vorherigen Phase ist deine Fahrgeschwindigkeit eher gering.

Trete durchgängig und gleichmäßig, damit du den Antrieb aus der Abfahrt beibehalten kannst.

Du hältst die Schultern parallel zum Lenker und während der gesamten Kurve leicht nach außen zeigend.

Achte darauf, den Blick in die Mitte der Kurve zu richten  und wähle die Linienführungen vorausschauend aus: So kannst du mögliche heimtückische Hindernisse auf der Strecke vermeiden.

NACH DEM HINDERNIS: DER KURVENAUSGANG

Bremse weiter vorne und hinten, um deine Geschwindigkeit zu kontrollieren.

Nach und nach wird das Hinterrad dieselbe Achse und dieselbe Richtung wie das Vorderrad haben. Dann kannst du dich wieder auf den Sattel setzen und aus der Kurve ausfahren.

Den Blick richtest du so weit wie möglich nach vorne, um vorauszusehen, was nach dem Kurvenausgang kommt.

Je nach Trail nimmst du wieder Fahrt auf oder bereitest dich auf das nächste Hindernis vor.

Genug Theorie, jetzt bist du an der Reihe! Teile deine Erfahrungen und Kommentare mit uns!

Mountainbike-Fahrtechnik: Kurvenfahren mit der Tritt-Brems-Technik