WIE MACHT MAN SPORT MIT SEINEM TIER?

Dein vierbeiniger Begleiter ist immer bei dir, außer bei deinem Training?

Ich habe für dich zwei, drei Tipps, mit denen ihr beide glücklich werdet!

Wie macht man Sport mit seinem Tier?

   

Dich verbindet mit deinem Labrador eine Liebe bis in den Tod? Das Beste gegen Stress ist für dich das Streicheln deiner Katze? Ich kann nichts dafür, Tiere inspirieren mich und ich liebe sie, so wie du. Aus diesem Grund habe ich auch mit dem Ponyreiten angefangen. Übrigens, wenn du Sport treiben möchtest, bei dem du direkt mit einem Tier im Kontakt bist, empfehle ich dir das Reiten in all seinen vielfältigen Formen, für dich ist bestimmt genau das Richtige dabei! Aber kehren wir lieber wieder zu unserem Thema zurück; das Sporttreiben mit unserem Tier.

PADDLEBOOT-FAHREN    

Marlene und ihr Australian Shepard, Olaf, sind unzertrennlich. Als ihr Hund klein war hat sie sich entschieden, sich mit ihm in einem Hundeclub anzumelden. "Der Gedanke dahinter war ihm einen Grundgehorsam beizubringen, damit er mich später beim Lauftraining begleiten kann", sagt die Besitzerin.Seitdem haben die beiden Freunde nicht wenige Kilometer erlaufen und sogar gemeinsam die Freuden des Paddelns entdeckt. Du musst wissen, dass dein Hund niemals zu alt ist, um ihm beizubringen, sich bei deinen Läufen gut zu benehmen.

Wenn du dir also einen älteren Hund anschaffst, kann er sehr gut noch lernen, mit dir laufen zu gehen!

MIT EINEM TIER SPORT TREIBEN - JA, ABER MIT TIERÄRZTLICHER BETREUUNG 

"Was du beachten solltest, wenn du deinen Hund beim Laufen oder Fahrradfahren mitnehmen möchtest ist, dass er zunächst einmal ausgewachsen sein muss", erklärt Marion Fasquelle, Hunde-Verhaltensforscherin. Man sollte außerdem sicherstellen, dass er über die physischen Kapazitäten verfügt, um diese Ausflüge zu machen, bei denen er sich schneller bewegen muss, als bei einem normalen Spaziergang. "Regelmäßige Check-ups beim Tierarzt, besonders um die gute Funktionsfähigkeit der Gelenke zu überprüfen, sind natürlich umso besser! Dieses Training ist für alle Rassen geeignet... Aber je nach Temperament des Hundes wird die Dressur mehr oder weniger Zeit beanspruchen."

BIST DU (GUT) AUSGERÜSTET? DEIN HUND AUCH!

Was die Ausrüstung angeht, so werden Bauchgurte, an denen Leinen mit Ruckdämpfer festgemacht werden, angeboten. Sie ermöglichen den Läufern die Hände frei zu haben und nicht aus dem Gleichgewicht zu kommen, wenn der Hund zieht oder seine Richtung ändert. "In einer geeigneten Umgebung und wenn er gut erzogen ist, kann ein Hund auch ohne Leine neben seinem Herrchen/Frauchen laufen", präzisiert die Verhaltensforscherin.

AUCH ANDERE SPORTARTEN KÖNNEN IN BEGLEITUNG DEINES HUNDES AUSGEÜBT WERDEN, INSBESONDERE GYMNASTIK ODER YOGA - UNTER DEN KRITISCHEN BLICKEN DEINER KATZE.  DAS WICHTIGE DABEI IST ES, DEN AUGENBLICK GEMEINSAM ZU ERLEBEN ...

UND DU, HAST DU ES GESCHAFFT, MIT DEINEM HUND SPORT ZU TREIBEN?

WENN JA, WELCHEN? BERICHTE UNS VON DEINEN ERFAHRUNGEN!

 

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH INTERESSIEREN