WIE ZIEHE ICH MEINEN TAUCHANZUG AN?

Vielen Tauchern fällt es schwer, ihren Neoprenanzug richtig anzuziehen. Dennoch solltest du dabei die richtige Technik beherrschen, um den Tauchanzug nicht zu beschädigen und seine Lebensdauer zu verlängern. Hier haben wir einige wertvolle Tipps für dich zusammengestellt, mit denen du deinen Neoprenanzug leichter anziehen kannst.

UNSERE TIPPS ZUM ANZIEHEN EINES TAUCHANZUGS 

Du hast verschiedene Möglichkeiten, deinen Tauchanzug richtig anzuziehen: 

TIPP NR. 1: NUTZE EINE PLASTIKTÜTE

Der schwierigste Schritt beim Anziehen eines Tauchanzugs besteht sicherlich darin, ihn richtig über die Beine zu bekommen. Häufig bleibt man dabei an der Ferse hängen. Ziehen bringt jedoch nichts, weil Neopren widerstandsfähig ist und sich nicht so leicht bewegen lässt. Deshalb solltest du unbedingt einen Trick wie den folgenden mit einer Plastiktüte anwenden. Wenn du nämlich deinen Fuß in eine Plastiktüte steckst und erst dann in deinen Neo steigst, lässt er sich viel leichter anziehen, ohne dass du irgendwo hängenbleibst. Insbesondere auf einem Boot musst du allerdings aufpassen, dass dir die Tüte nicht davonfliegt.

TIPP NR. 2: STECKE DIE ARME IN DEN TAUCHANZUG UND LASSE EINE ANDERE PERSON HINEINPUSTEN

Nachdem du es geschafft hast, in deinen Tauchanzug hineinzuschlüpfen, solltest du nun entstandene Falten beseitigen und für mehr Tragekomfort sorgen. Um den Sitz deines Neos anzupassen, musst du einfach nur eine zweite Person in die Ärmel pusten lassen. Durch die eindringende Luft wird der Neo aufgeblasen und löst sich so von deiner Haut, sodass du ihn zurechtziehen kannst. Danach musst du nur noch deine Taucherbrille, Flossen und Tauchschuhe anlegen, bevor du ins kühle Nass springen und die Unterwasserwelt erkunden kannst! 

 

TIPP NR. 3: ZIEHE DEINEN TAUCHANZUG MIT SEIFENWASSER AN

Dies ist eine weitere Technik, die in der Welt des Tauchens sehr oft zum Einsatz kommt. Achte jedoch darauf, die richtige Seife zu benutzen! Bevorzugt solltest du auf besonders hautfreundliche und antiallergische Seife zurückgreifen und auch nur ein paar Tropfen davon verwenden. Gieße das Seifenwasser in deinen Tauchanzug, damit er von innen geschmiert wird und du ihn leichter anziehen kannst. Diese Methode empfiehlt sich eher im Winter und mit warmem Wasser, mit dem du dich aufwärmen kannst und einen starken Temperaturschock vermeidest.

TIPP NR. 4: DEN NEO VOR DEM ANZIEHEN NASS MACHEN

Um dir das Anziehen deines Neos zu erleichtern kannst du ihn auf zwei Arten nass machen: mit Meerwasser oder unter der Dusche.

Im Winter bietet sich das Nassmachen unter der Dusche an, da das Hineinschlüpfen dann deutlich bequemer wird. Allerdings musst du deinen Neoprenanzug dann bei dir zu Hause anziehen, was bei einer anschließenden Autofahrt natürlich unpassend ist.

Im Sommer ist dies wahrscheinlich die einfachste Methode, da du deinen Tauchanzug einfach nur direkt am Strand ins Meerwasser oder in eine gefüllte Wanne eintauchen kannst. Somit ist diese Variante am praktischsten, außer wenn es relativ kalt oder die Wassertemperatur noch nicht angenehm ist.

TIPP NR. 5: VERWENDE EINE ALTE STRUMPFHOSE

Bei unserer letzten Methode machen wir uns eine alte Strumpfhose zu Nutze. Damit wird das Anziehen des Neos deutlich einfacher.

BEWEGUNGSABLÄUFE ZUM EINFACHEREN ANZIEHEN DES NEOS

Im folgenden haben wir einige Bewegungsabläufe aufgelistet, die dir das Hineinschlüpfen in deinen Neoprenanzug enorm erleichtern werden:
• Stecke Arme und Schultern einzeln hinein.
• Wenn du am Tauchanzug ziehst, ergreife das Neopren mit allen deinen Fingern und arbeite dich Falte für Falte vor, damit du den Anzug nicht zerreißt. Es ist absolut verboten, die Fingernägel in das Material zu stecken!
• Wenn du an deinem Tauchanzug ziehst, fasse dabei auf Höhe deines Beckens an und vermeide möglichst Leerräume, die sich später mit Wasser füllen könnten.
• Ziehe nicht auf Höhe der Knöchel am Neopren, sondern mindestens 5 cm darüber, um diesen Bereich nicht zu beschädigen.
• Vermeide jegliche Falten, insbesondere in den Kniekehlen, indem du den Neo Stück für Stück glatt ziehst, damit er eng an deiner Haut anliegt.
• Um größte Elastizität zu gewährleisten und dir deine Bewegungen möglichst einfach zu machen, ziehe deinen Neoprenanzug so hoch wie möglich.

 

BAPTISTE

Digital Manager – PADI Rescue und Stufe 1 FFESSM

Ich bin Digital Manager bei Subea. Ich bin absoluter Fan von Speerfischen und Freitauchen, und tauche seit über 15 Jahren. Ich tauche alleine auf 60 Meter Tiefe.

AUSSERDEM EMPFEHLEN WIR DIR UNSERE FOLGENDEN TIPPS ZUM TAUCHEN