WIE WÄHLE ICH DIE RICHTIGEN FAHRRADSCHUHE AUS?

Der Komfort und die Leistung eines Radfahrers hängt von seiner Ausrüstung ab. Überlasse nichts dem Zufall und wähle die für deinen Trainingsstil passendsten Schuhe aus.

Die Wahl der Fahrradschuhe erfolgt anhand von 2 Kriterien, und zwar je nach Einsatz (ob für Rennrad oder MTB) und Trainingsniveau.

EINSATZ

Damit jeder Pedaltritt zu einem effektiven Pedaltritt wird, solltest du zunächst die für deine Bedürfnisse passenden Schuhe auswählen.

ZUM RENNRADFAHREN

Zum Rennradfahren nimmst du am besten leichte und steife Schuhe: Die Energie beim Treten soll in eine gute, effektive Kraftübertragung umgewandelt werden.

ZUM MOUNTAINBIKEN

Wähle in diesem Fall verstärkte Schuhe mit Stollen. Stollen sind vor allem dann nützlich, wenn du den Fuß im schlammigen Gelände auf den Boden absetzen musst.

DAS TRAININGSNIVEAU

Egal wie du dich entscheidest, denke daran, Schuhe auszuwählen, die deinem Fuß halten bieten und ihn schützen.

FÜR FREIZEITFAHRER

Entscheide dich für eine halbsteife Sohle, mit denen du auch gehen kannst. Die Sohle sollte aus verstärktem Gummi sein und den Vorteil bieten, vor Stößen zu schützen.

FÜR DEN INTENSIVEN EINSATZ

Die Sohle sollte sehr steif sein, wodurch die Tritteffizienz gesteigert wird. Der Fuß hat auch einen besseren Halt durch ein Einstellrädchen, das einen noch passgenaueren Sitz bietet.

Nicolas

Verkäuferin im B'TWIN Village von Lille

Um seine Schuhe leicht einzustellen, sind Klettverschlüsse oder Rädchen die schnellere Alternative zum Schnürsystem.

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN