WARUM IST EINE SONNENBRILLE UNVERZICHTBAR FÜR DEIN KIND?

In den Bergen sind die UV-Strahlen weniger gefiltert (ihre Strahlung erhöht sich mit jeden 300 Metern Höhenunterschied um 4 %).

Aus folgenden Gründen sollte eine Sonnenbrille für den Schutz deines Kindes unverzichtbar sein:

 

- Die Bildung des Linsenkörpers (hinter der Iris) ist erst im Alter von 12 Jahren abgeschlossen. Vor diesem Alter kann er nicht alle UVA- und UVB-Strahlen ausfiltern. Eine Sonnenbrille sorgt für sicheren Schutz und vermeidet eine Schädigung der Augen deines Kindes.

 

- Ein Kind ist sich nicht über die Gefahr bewusst, die von der Sonne für die Augen ausgeht. Es besteht also das Risiko, dass es direkt - ohne zu blinzeln -in die Sonne schaut. Dies kann zu einer Verbrennung der Netzhaut führen, wenn die direkte Exposition mehrere Sekunden lang dauert.

 

Mit einer Kindersonnenbrille werden diese Gefahren ausgeschlossen und du kannst dein Kind spielen lassen, ohne dir Sorgen machen zu müssen!

Wie wähle ich eine Sonnenbrille für mein Kind aus?

100 % UV-SCHUTZ-GLÄSER AUS POLYKARBONAT FÜR MAXIMALE SICHERHEIT

Verwechsel nicht den UV-Lichtschutz und die Gläserkategorie!

Der Lichtschutzfaktor einer Sonnenbrille wird durch das Material des Glases selbst definiert, während die Kategorie dem Blendschutz entspricht. Die Sonnenbrille für dein Kind sollte unbedingt 100 %-igen UV-Schutz besitzen. So ist sichergestellt, dass alle UVA- und UVB-Strahlen ausgefiltert werden.

Darüber hinaus sind Gläser aus Polykarbonat vorzuziehen. Dieses ultraleichte Material bietet einen hervorragenden Schutz gegen UV-Strahlen und ist sehr bruchfest. Ein gutes Mittel, damit dein Kind einfach vergisst, dass es eine Sonnenbrille trägt!

Wie wähle ich eine Sonnenbrille für mein Kind aus?

KATEGORIE 3 ODER 4? WELCHE GLÄSER EIGNEN SICH FÜR DEIN KIND?

Erinnere dich, die Kategorie des Glases entspricht der "Leistung" der Tönung. Gläser mit Kategorie 3 schützen genausogut wie Gläser mit Kategorie 4 vor UV-Strahlung. Der Unterschied besteht in der Lichtmenge, die sie ausfiltern sowie dem Blendschutz.

Eine Kindersonnenbrille der Kategorie 3 ist ideal für Spaziergänge und Unternehmungen mit der Familie bei schönem Wetter. Das ist die meistgenutzte Kategorie bei Kindersonnenbrillen.

Gläser der Kategorie 4 sind vorgesehen für extreme Helligkeit - am Meer, auf Booten oder in den Bergen, auf einem Gletscher. Wenn dein Kind eine Sonnenbrille der Kategorie 4 bei normalen Lichtbedingungen trägt, könnte es seine Gläser zu dunkel zu finden und versucht sein, die Sonnenbrille abzunehmen.

 

Wie wähle ich eine Sonnenbrille für mein Kind aus?

EINE KINDERSONNENBRILLE FÜR JEDES ALTER

Die Sonnenbrillengestelle sind je nach Alter des Kindes unterschiedlich. Sie können nach Kopfgröße und Bedürfnissen ausgewählt werden.

Die Brille soll ja auch bequem sein!

 

Unter 2 Jahren: eine Brille mit biegsamem Gestell

Bis zu einem Alter von 2 Jahren hat das Kind keinen Nasenrücken. Sonnenbrillen wie die BABY 300 besitzen eine abgerundete Form auf Höhe der Nase oder eine "Nase" aus Silikon. Biegsame Gestelle aus Kunststoff sind vorzuziehen: sie passen sich an die Form des Gesichts an und vermeiden es, sich zu verformen oder zu brechen.

 

Von 2 bis 7 Jahren: extra-bedeckende und flexible Sonnenbrillen

Für ein Kind zwischen 2 und 7 Jahren sollte man ein Modell wie Kid 500 auswählen - mit größeren Gläsern, damit das Sichtfeld nicht eingeschränkt wird. Das weiche Gestell mit abgerundeten Formen und ohne Ecken sollte die Augen vollständig abdecken und der Augenbrauenform folgen, um zu vermeiden, dass dein Kind über das Gestell blickt. Bevorzuge ein Modell mit Band, um zu verhindern, dass dein Kind die Brille verliert oder fallen lässt.

 

Über 7 Jahren: eine Sonnenbrille für das Kind, genauso wie Mama und Papa!

Ab 7 Jahren kannst du dich hin zu festeren Gestellen orientieren, die Modellen von Erwachsenen ähneln. Ein Band ist nicht mehr notwendig, damit die Brille auf der Nase bleibt, außer bei bewegungsintensiven Sportarten wie bspw. beim Skifahren.

Wie wähle ich eine Sonnenbrille für mein Kind aus?

UNSER TIPP!

Hilf deinem Kind dabei, die Sonnenbrille auf der Nase zu halten: gib ihm ein bequemes Modell, das ihm gefällt.

Lass es selbst beim Kaufen das Modell und die Farbe aussuchen... es wird dann auf nichts mehr Lust haben, als endlich seine Sonnenbrille tragen zu können - genau wie die Erwachsenen!

 

Wie wähle ich eine Sonnenbrille für mein Kind aus?