Wie finde ich das passende Halfter?

Ein Halfter ist absolut notwendig, um Pferde zu führen. Eine riesige Auswahl an Materialien, Farben und optischen Details bringt Abwechslung in den Stall. Halfter sind längst nicht mehr nur zweckmäßige Mittel zum Anbinden und Führen von Pferden. Moderne Materialien, bunte Farben und schmückende Details bringen den Kopf deines Pferdes zur Geltung. Welche verschiedenen Halfter und Stricke es gibt, und wie du das passende Halfter für dein Pferd findest, erklären wir dir in diesem Artikel.

Halfter

Das Wichtigste in Kürze

• Pferdehalfter sind unverzichtbar zum Führen und Anbinden eines Pferdes.
• Beim Longieren und der Bodenarbeit empfiehlt sich ein Knotenhalfter.
• Halfter aus Synthetik sind zweckmäßige Helfer im Alltag, für maximale Haltbarkeit und einen eleganten Auftritt empfehlen sich Lederhalfter.
• Polsterungen aus Fleece oder Fellimitat machen das Halfter für Pferde besonders komfortabel.

Inhaltsverzeichnis

Warum ist ein Halfter für Pferde erforderlich?

Wie wähle ich die richtige Größe für das Halfter?

Welches Material für Halfter ist am besten?

Welches Halfter scheuert nicht?

Was ist ein Knotenhalfter?

Wie eng muss ein Halfter sitzen?

Halfter Pferd

Warum ist ein Halfter für Pferde erforderlich? 

Mit Hilfe des Halfters kannst du dein Pferd an der Hand führen und zum Füttern oder Striegeln sicher anbinden. Im täglichen Umgang mit Ponys und Pferden sind Halfter deshalb nicht wegzudenken. Im Vordergrund stehen die Zweckmäßigkeit und optimale Passform. Denn nur wenn das Halfter bequem sitzt, wird dein Pferd dir zufrieden folgen.

Zwei Kriterien sind bei der Auswahl eines Halfters ausschlaggebend: Das Material und der Komfort des Pferdes. Aber auch Farben und optische Details spielen beim Halfter-Kauf eine immer größere Rolle. Schließlich ist das Halfter der Kopfschmuck deines Pferdes – und wer möchte schon jeden Tag im gleichen farblosen Look herumlaufen?

Aus diesen Elementen besteht ein Halfter:

√ Genickstück (längenverstellbar)
√ Stirnband
√ Backenstücke
√ Nasenriemen (längenverstellbar)
√ Kinnriemen

Ergänzend zum Halfter ist ein Führstrick erforderlich, den du mittels eines Karabinerhakens seitlich am Halfter befestigst. Die Standardlänge für Führstricke beträgt 2 bis 2,5 Meter. Für das Wanderreiten empfehlen wir dir einen speziellen Führstrick mit Sicherheitsknoten und 3 Metern Länge. Damit kannst du dein Pferd bequem und ohne Strangulationsrisiko an einem Baum anbinden.

Möchtest du dein Pferd im einheitlichen Look präsentieren und deine Ausrüstung eindeutig vom Zubehör anderer Pferdehalter unterscheiden? Dann lohnt es sich, ein Halfter-Set zu erwerben. Im Set sind Halfter und Führstrick farblich genau aufeinander abgestimmt. Auch die Materialien harmonieren.

Weiches Halfter

Wie wähle ich die richtige Größe für das Halfter?

Damit das Halfter deinem Pferd gut passt, ist es wichtig, die passende Größe auszuwählen. Hierbei ist die Widerristhöhe des Pferdes entscheidend, auch Stockmaß genannt.

Bitte beachte, dass die Maße und Größenangaben der Hersteller voneinander abweichen können. Um das passende Halfter für dein Pferd zu finden, solltest du den Pferdekopf vermessen und diese Maße mit den Angaben für das jeweilige Produkt vergleichen.

Stockmaß Pferd

Stockmaß

90 - 130 cm
130 - 150 cm

150 - 170 cm
ab 170 cm

Größe Halfter

Größe

1
2

3
4

Pferderasse

Pferderasse

Pony (Shetlandpony, Minishetty, Connemara)
COB/Vollblut
(auch kleinere Vollblüter mit großen Köpfen)
Full/Warmblut
Kaltblut/KB

Welches Material für Halfter ist am besten?

Bei den Materialien für Halfter kannst du zwischen Leder und verschiedenen Synthetikstoffen wählen. Im Alltag bevorzugen viele Reiter praktische und preisgünstigere Halfter aus Synthetik. Die Merkmale der unterschiedlichen Materialien für Halfter im Überblick:

Halfter aus Synthetik wie Polypropylen bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Dieses Material ist extrem strapazierfähig und erfordert keine besondere Pflege.
Lederhalfter sind besonders schön und genauso strapazierfähig wie ein Halfter aus Polypropylen. Bei entsprechender Pflege verleiht Leder dem Halfter einen schönen Glanz und einen edlen Look.

Ausführen Pferd

Welches Halfter scheuert nicht?

Einige Halftermodelle sind für den Komfort des Pferdes mit Schaumstoff oder Fleece oder unterlegt. Ein Halfter mit gefüttertem Genickstück und Nasenriemen ist besonders empfehlenswert, wenn dein Pferd sensible Haut hat oder wenn es das Halfter längere Zeit tragen muss, beispielsweise bei langen Transporten.

Höchsten Komfort bieten Halfter mit einem weichem Lammfell-Imitat. Das kuschelige Fellpolster schützt dein Pferd nicht nur optimal vor Scheuerstellen, dank pflegeleichter Synthetikfasern und Klettverschlüssen sind Halfter mit Kunstfell auch absolut pflegeleicht.

Was ist ein Knotenhalfter?

Das Knotenhalfter oder ethologisches Halfter ist ein sehr strapazierfähiges Halfter, das für die Bodenarbeit empfohlen wird. Dieses Halfter ist mit einer längeren Longe ausgestattet als ein klassisches Halfter, damit man damit Bodenarbeit machen kann. Das schmale Seil, das auf dem Nasenrücken des Pferdes sitzt, ermöglicht es dem Pferd bei der Bodenarbeit präzise Anweisungen zu geben.

Aber aufgepasst: Ein Kordelhalfter darf niemals benutzt werden, um ein Pferd festzubinden, die dünne und sehr feste Kordel kann das Pferd verletzen, wenn es Panik bekommt und scheut.

Knotenhalfter

Unser Tipp: Wenn dein Pferd dazu neigt, zu scheuen, solltest du bei der Ausstattung deines Halfters auf einen Panik-Karabiner achten. Damit kannst du dein Pferd schnell losbinden.

Wie eng muss ein Halfter sitzen?

Der richtige Sitz ist das A und O beim Anlegen eines Halfters. Alle Teile müssen ausreichend nah am Kopf anliegen, um nicht zu verrutschen und dem Pferd Sicherheit zu vermitteln. Zu stramm sollte das Halfter aber auch nicht sitzen, da das Pferd sich sonst eingeengt fühlt und schnell Druck- und Scheuerstellen entstehen.

Als Faustregeln gelten:

• Die seitliche Schnalle sollte rund 2 cm unter dem Jochbein sitzen.
• Der Nasenriemen muss auf dem Nasenrücken sitzen (auf keinen Fall auf den Nüstern).
• Unterhalb des Nasenriemen sollten 2 bis 3 Finger Platz finden.
• Am Kinn sollte das Pferd ungefähr eine Handbreit Platz haben.

So bietet das Halfter guten Halt und überträgt den Druck beim Führen gleichmäßig auf Nase, Kinn und Genick.

Richtiger Sitz Halfter
Die richtige Wahl eines Halfters

Audrey

Produktmanagerin Fouganza

Wenn du das Halfter schnell und einfach über- und abstreifen möchtest, entscheide dich für Modelle mit Karabinerhaken am Kehlriemen.

Wie können wir dich unterstützen?