Welcher Tischtennisschläger passt zu mir?

Bei der Wahl des Tischtennisschlägers gibt es einiges zu beachten, denn Material und Form können das Spiel maßgeblich beeinflussen. Wie du garantiert den richtigen Tischtennisschläger findest, der auf dich und deine Bedürfnisse abgestimmt ist, verraten wir dir hier!

Welchen Tischtennisschläger kaufen?

das wichtigste in Kürze

• Anfänger sollten einen Allround-Schläger wählen, der sowohl offensive als auch defensive Spielzüge ermöglicht.
• Material, Griffform und Belag sollten auf die Spieltaktik abgestimmt werden.
• Der Schläger sollte, wenn möglich, nach jeder Anwendung gereinigt werden.

inhaltsverzeichnis

Was ist der Unterschied bei Indoor- und Outdoor-Schlägern?

Was muss ich bei Tischtennisschlägern beachten?

Wie oft muss ich meinen Tischtennisschläger reinigen?

Warum ist der Tischtennisschläger rot und schwarz?

Was ist der Unterschied bei Indoor- und Outdoor-Schlägern?

Ein Outdoorschläger ist in der Regel ein wasserfestes Modell. Er besteht meist aus Kunststoff und ist von daher äußerst robust: Mit diesen Eigenschaften eignet er sich bestens für das Spielen in Schwimmbädern, Schulen oder anderen öffentliche Einrichtungen. 

Im Indoor-Bereich unterscheiden sich die Schläger vor allem durch eine große Auswahl an unterschiedlichen Belägen und Griffformen. In der Regel besteht das Blatt aus Holz, da das Material durch eine hohe Schweißaufnahme einen guten Grip ermöglicht: So hast du das Spiel fest im Griff!

Frau und Mann spielen Tischtennis

Was muss ich bei Tischtennisschlägern beachten? 

Wenn es um die Wahl des richtigen Tischtennisschlägers geht, spielen vier Faktoren eine wichtige Rolle:

• Spieltaktik
• Belag
• Griffform
• Schlägerholz

Im Folgenden erfährst du, welchen Einfluss diese Merkmale auf die Schlägerwahl haben.

Spieltaktik
Beim Tischtennis werden unterschiedliche Strategien verwendet, um ein Spiel zu gewinnen. Häufig ist ein Tischtennisschläger auf eine bestimmte Spielstrategie ausgelegt. Unterschieden wird zwischen offensiv, allround und defensiv.

Defensive Tischtennisspieler konzentrieren sich darauf, alle Bälle wieder auf die gegnerische Tischhälfte zu schlagen. Angegriffen wird vom defensiven Spieler sehr selten. Defensive Tischtennisschläger werden mit DEFF gekennzeichnet und bestehen oft aus leichtem Holz und gut kontrollierbaren Belägen, die ein kontrolliertes Abblocken von Spinbällen ermöglichen.

Offensive Tischtennisspieler nutzen hingegen jede Gelegenheit, um den Gegner anzugreifen, zum Beispiel mit schnellen Topspins. Offensive Hölzer (OFF) sind deshalb besonders schnelle Hölzer, mit denen du dem Ball mehr Geschwindigkeit auf den Weg geben kannst. Der Ball springt schnell vom Schläger ab, lässt sich dafür allerdings nur schwer kontrollieren.

Der Allround-Spieler liegt in der goldenen Mitte. Dieser greift den Gegner mit Topspins an, spielt aber auch die defensive Unterschnitt-Abwehr. Ein gutes Allround-Holz (ALL) hat folgende Eigenschaften:

• nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam
• nicht zu viel Spin (Effet), aber auch nicht zu wenig Spin
• nicht zu schwer (Gewicht vom Holz) und nicht zu leicht

Belag
Der Belag nimmt wesentlichen Einfluss auf den Drall (Spin oder Effet) des Balls. Es wird unterschieden zwischen Noppeninnen-Belägen und Noppenaußen Belägen.

Bei den Noppeninnen Belägen liegen die Noppen innen (am Holz) und haben außen eine glatte Oberfläche. Mit diesen glatten Belägen hat der geschlagene Ball bei Anwendung der entsprechenden Technik mehr Effet/Spin, weshalb sie sich besonders für Offensivspieler eignen.

Bei den Noppenaußen Belägen liegen die Noppen außen, während die glatte Oberfläche am Holz liegt. Beläge mit Noppen außen geben dem Ball zwar weniger Spin, aber mehr Kontrolle in den Schlägen und eignen sich deshalb optimal für Defensivspieler.

Griffform
Unterschiedliche Griffformen begünstigen die jeweiligen Spielweisen.

Tischtennisschläger
KONKAVER GRIFF

Konkaver Griff

+ Konkaver Griffe sind am stärksten verbreitet. Sie ermöglichen einen leichten Wechsel von Vorder- und Rückhand und bieten einen sicheren Halt.

- Spieler, welche den Schläger gern weiter vorne halten, können durch die Verbreiterung des Griffes Schwierigkeiten beim Umfassen des Schlägers bekommen.

Geeignet für Anfänger und offensive Spieler.

Gerader Griff

Gerader Griff

+ Schläger mit geradem Griff lassen sich sehr leicht drehen, wodurch sich die Technik im Spiel leicht variieren lässt. 

- Ein gerader Griff kann unerfahrenen Spielern oder Spielern mit kleinen Händen schnell entgleiten.

Geeignet für defensive Spieler.

Anatomischer Griff

Anatomischer Griff

+ Durch den wellenartigen Schnitt passt sich der Schläger perfekt der Hand an und ermöglicht einen optimalen Grip.

- Passt der Schläger nicht zur Hand, ist der Komfort sehr schlecht und das Spielgefühl weniger angenehm. Auch das Umgreifen des Schlägers kann durch die geschwungene Form erschwert werden.

Geeignet für offensive Spieler.

Schlägerholz
Ein Tischtennisschläger besteht aus mehreren Holzschichten, die miteinander verklebt sind. Harte Holzarten wie Mahagoni, Nussbaum und Buche machen das Spiel schneller und eignen sich daher für Angriffsspieler. Professionelle Schläger haben gelegentlich eine zusätzliche Verstärkung aus Carbon, um ein noch schnelleres Spiel zu ermöglichen. Weiche Hölzer wie Birke, Weide und Pappel werden dagegen von Defensivspielern bevorzugt.

Für Anfänger oder Hobbyspieler ist die Kategorie ALL für das Allround-Spiel empfehlenswert: Mit einem guten Allround-Tischtennisschläger lassen sich alle Schläge im Tischtennis mühelos ausführen. 

Wie oft muss ich meine Tischtennisschläger reinigen?

Ein Tischtennisschläger ist einigen Strapazen ausgesetzt. Entsprechend wichtig ist es, dass Du auf einen schonenden Umgang achtest und den Schläger sorgfältig pflegst.

Generell ist es sinnvoll, den Schläger nach jedem Benutzen mit einem fusselfreien Tuch und Wasser zu säubern. Achte darauf, dass du nur den Belag behandelst und der Griff trocken bleibt, denn das Holz kann das Wasser aufsaugen und morsch werden.

Bei starker Verschmutzung sollte ein Tischtennis-Reinigungsmittel verwendet werden. Diese Reinigungsmittel verringern außerdem die statische Aufladung der Beläge und so das Anziehen von Fusseln und Staub. Für die Reinigung solltest du einen Lederschwamm oder ein Ledertuch verwenden.

Familie spielt Tischtennis

Mit einer Zahnbürste lassen sich die Noppenbeläge besonders gut reinigen, da du damit auch in die Zwischenräume kommst. 

Warum ist der Tischtennisschläger rot und schwarz?

Bis 1993 besagten die offiziellen Tischtennisregeln, dass beide Schlägerseiten die gleiche Farbe haben müssen. Jedoch entwickelte die Industrie mit zunehmender Beliebtheit des Sports stetig neue Beläge mit besonderen Eigenschaften. Spieler nutzten diese Entwicklung häufig aus, indem sie zwei Beläge mit gleicher Farbe, aber verschiedenen Eigenschaften auf ihr Holz klebten. Beim Aufschlag drehten sie den Schläger, sodass der Gegner nicht mehr wusste, welcher Belag für den Aufschlag verwendet wurde.

Da die daraus entstandenen Fehler häufig nach leichten Anfängerfehlern aussahen, nahm die Freude am Zuschauen bei Tischtennis-Fans rasant ab. Schließlich wurde das Ganze im Jahre 1983 beendet und die Regelung eingeführt, das von nun an zwei verschiedenfarbige Beläge zu benutzen seien. Die Farben rot und schwarz wurden zwei Jahre später festgelegt.

WEITERE TIPPS UND EMPFEHLUNGEN ZU SCHLÄGERSPORTARTEN