Es gibt unterschiedliche Auswahlkriterien, die bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen: die Entfernung, die du zurücklegen willst, die Bodenbeschaffenheit und die Frage, ob du deinen Roller oft transportieren musst (er sollte dann klappbar sein).

WÄHLE DAS GEEIGNETE MODELL

Die erste Etappe für eine erfolgreiche Fahrt mit dem Tretroller ist, das für dich passende Modell zu finden. Mit anderen Worten, kaufe dir selbst einen Tretroller in der richtigen Größe oder lasse ihn dir schenken. Du überlegst, den deines Kindes zu benutzen, das nicht mehr damit fährt? OK, aber Abstoßen mit gekrümmtem Körper, da bleibt dein Rücken auf der Strecke. 

Leicht in den Alltag zu integrieren, praktisch und für jedes Alter geeignet, dennoch muss man für die eigene Sicherheit (und für die der anderen Gehweg-Benutzer) beim Tretroller unbedingt auf einiges achten.

Wähle ein Modell mit Federung, um Bodenunebenheiten abzufangen. Und als Zusatz, Handbremse und Schutzblech, „für alle Fälle“! 

BODENBESCHAFFENHEIT

Überlege schon im Vorfeld, auf welcher Art von Untergrund der Roller benutzt wird. Wenn du viel auf unebenem Boden unterwegs bist, solltest du dich für einen gefederten Roller entscheiden. Besonders vorne sollte eine Federung vorhanden sein, damit die Beine nicht zu sehr belastet werden. Außerdem kann ein ergonomisch geformter Lenker schon einige Vibrationen abfangen, so dass die Arme entlastet werden.

Town 9 EF

KLAPPROLLER ODER NICHT

Wenn du auf deinem Weg zwischendurch die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen musst, ist ein EASYFOLD-Modell nützlich. Roller mit EASYFOLD lassen sich in Sekundenschnelle zusammenklappen und ganz bequem ziehen wie ein Trolleykoffer.

Town 9 EF
Welcher Cityroller für Erwachsene passt zu mir?

FABRICE

PRODUKTLEITER CITYROLLER

Zum Rollerfahren eignet sich problemlos Regenbekleidung, die du auch zum Fahrradfahren trägst.