Das wichtigste in kürze

• Im Wesentlichen gibt es zwei Varianten von Klimmzugstangen: eine befestigst du durch Drehen am Türrahmen, die andere durch Schrauben an der Wand.

• Eine an der Wand montierte Stange ist zwar aufwendiger anzubringen, bietet dir aber auch differenziertere Übungsmöglichkeiten.

• Die Klimmzugstange sollte für ein optimales Trainingserlebnis gut gepolstert sein.

inhaltsverzeichnis

Welches ist die richtige Klimmzugstange für mich?

Warum brauche ich eine Klimmzugstange?

Worauf sollte ich beim Anschaffen einer Klimmzugstange achten?

Frau macht Klimmzüge

Warum brauche ich eine Klimmzugstange?

In den aktuellen Zeiten gibt es viele Möglichkeiten, Sport zu machen, Muskeln aufzubauen und sich damit fit zu halten. Der Weg ins Fitnessstudio ist bei weitem nicht mehr der einzige und der Trend geht in vielen Lebenssituationen dazu, die eigenen vier Wände zum Trainingsraum zu machen.

Eine Klimmzugstange ist bei solch einer Entscheidung ein wichtiger Ausrüstungsgegenstand. Sie nimmt kaum Platz weg, da sie an der Wand oder am Türrahmen befestigt ist, und man kann mit ihr gezielt verschiedene Muskelgruppen trainieren. Wenn du dich auch gerne zu Hause fit hältst oder auch mal im Vorbeigehen ein paar Übungen machst, ist eine Klimmzugstange für dich eine sinnvolle Anschaffung.Was für Klimmzugstangen gibt es?

Die Hauptunterscheidung bei Klimmzugstangen besteht in der Art und Weise der Montage. Hier gibt es im Wesentlichen zwei Varianten: die Montage am Türrahmen und die Wandmontage. Erstere wird nur durch Druckkräfte fixiert, kommt also ganz ohne Bohrlöcher aus und kann leicht wieder abgenommen werden. Bei der zweiten Variante wird ein Gestell an die Wand geschraubt, an der die Stange befestigt wird. Bei dieser Variante hast du mehr Griffmöglichkeiten, die Montage ist aber etwas aufwendiger.

Worauf sollte ich beim Anschaffen einer Klimmzugstange 

Beim Stangenkauf solltest du auf diese fünf Kriterien achten: Belastbarkeit, Vielseitigkeit, Kompaktheit, Griffergonomie und Montageaufwand.

Hier sind vor allem zwei Aspekte wichtig: dein Körpergewicht und die maximale Tragkraft deiner Stange. In der Regel hält eine Stange ohne Wandmontage um die 100 kg aus und eine, die du an der Wand befestigst bis zu 130 kg.
Beim Befestigen solltest du dich in Ruhe für einen stabilen Türrahmen bzw. eine stabile Wand entscheiden. Eine Klimmzustange mit Wandmontage sollte bspw. bestenfalls an einer tragenden Wand befestigt werden.

Stangen ohne besondere Befestigungsmechanismen müssen gut haften – dabei sorgen robuste, solide Gummipolsterungen nicht nur für die nötige Sicherheit beim Training, sondern schonen auch deine Wohnung.

Trainingstipp: Kennst du schon Klimmzüge im Obergriff? Dabei musst du lediglich die Handrücken zu dir zeigen lassen. Für noch mehr Stärkung der Rückenmuskulatur!

Sportler an Klimmzugstange

Worauf sollte ich beim Anschaffen einer Klimmzugstange achten?

Beim Stangenkauf solltest du auf diese fünf Kriterien achten: Belastbarkeit, Vielseitigkeit, Kompaktheit, Griffergonomie und Montageaufwand.

Sportler an Klimmzugstange
Frau macht Klimmzüge
Frau macht Klimmzüge

Montageaufwand

Stangen zum Einhängen in den Türrahmen sind praktisch, weil du dafür keine Löcher bohren musst – also eine Montage ganz ohne Werkzeug. Die Fixierung nur durch Druckkraft erlaubt eine äußerst unkomplizierte Montage und auch das zwischenzeitliche Abnehmen ist so schnell erledigt.

An der Wand befestigte Klimmzugstangen sind zwar aufwendiger, bieten aber mehr Griffmöglichkeiten.

Die richtige Wahl einer Klimmzugstange

ANTOINE

DEIN EXPERTE FÜR KRAFTTRAINING

Zu deiner Sicherheit solltest du darauf achten, dass die Klimmzugstange an einer stabilen Unterlage (Tür, Tragwand) befestigt wird.

UNSERE TIPPS