SURFEN, FAHRRADFAHREN UND RUGBY IN DER REGION NOUVELLE-AQUITAINE

Biarritz, Bordeaux, La Rochelle – Meer, Weinberge, das Baskenland und das bekannte Département Pyrénées-Atlantiques. Los geht‘s, wir fahren nach Frankreich in die Region Nouvelle-Aquitaine!

Eines kann ich dir versichern: In Sachen Sport kommst du hier voll auf deine Kosten. Die französische Region Nouvelle-Aquitaine ist ein Zusammenschluss der ehemaligen Regionen Poitou-Charentes, Limousin und Aquitaine. Sie hat mehr als 700 km Küstenlinie und zudem den längsten Sandstrand in ganz Europa. Weißt du schon, worauf ich hinaus will? Die sportliche Identität dieser Region ist natürlich vom Surfen geprägt. Wenn du also deine Fähigkeiten im Wellenreiten verbessern möchtest, geht wirklich nichts über eine Reise in Richtung Biarritz!

Surfen, Kitesurfen und Strandsegler fahren

Wir haben Strände, Wellen und zahlreiche Surfschulen, die Einsteigerkurse anbieten“, sagt Isabelle Stierlin, die sich im Regionalausschuss für Tourismus um die Förderung dieses Landesteils kümmert. Wenn du also Lust auf Wellenreiten oder andere Wassersportarten wie Kitesurfen, Segeln oder Strandsegler fahren hast, solltest du unbedingt deinen nächsten Urlaub in Nouvelle-Aquitaine verbringen! Allen Segelfans kann ich insbesondere die Gegend um La Rochelle empfehlen.

Fahrradtouren ganz nach deinem Geschmack

Auch wenn sich in dieser Region fast alles um Strand und Meer sowie die zugehörigen Wassersportarten dreht, ist sie auch eine hervorragende Anlaufstelle für alle, die gerne mit dem Drahtesel unterwegs sind. „Nicht nur direkt an der Küste, sondern zum Beispiel auch mitten im Marais Poitevin haben wir zahlreiche Radwanderwege eingerichtet“, führt Isabelle Stierlin aus. „Auf all diesen Strecken kann man mit Freunden oder der Familie ganz nach Lust und Laune die wunderschönen Landschaften dieser Gegend entdecken.“ Ob mit dem Mountainbike oder Rennrad hast du zudem die Möglichkeit, die Gipfel der westlichen Pyrenäen zu erklimmen, durch die jedes Jahr auch einige Etappen der Tour de France führen. Dabei wünsche ich dir viel Spaß, ich bleibe lieber im Flachland!

Rugby, Kanufahren und Wandern

Das Baskenland ist die Hochburg des Rugbys, sodass hier dementsprechend viele Clubs beheimatet sind. „Wir hoffen sehr, die Weltmeisterschaft 2023 bei uns austragen zu dürfen“, betont Isabelle Stierlin und mittlerweile hat Frankreich auch den Zuschlag für den Rugby World Cup 2023 bekommen. Wenn du diesen Sport mit dem ovalen Ball einmal ausprobieren möchtest, solltest du also am besten ins Baskenland kommen. Außerdem laden die Dordogne und Vézère zum Kanu- und Kajakfahren sowie zum SUP ein. Wettkämpfe wie La Dordogne Intégrale locken jedes Jahr zahlreiche Kajakfans in die Region. Oder stehst du eher auf Rafting? Auch dazu hast du hier zahlreiche Möglichkeiten, insbesondere im Département Corrèze.

 

In der Region Nouvelle-Aquitaine kannst du also nicht nur eine wunderschöne Natur erleben, sondern auch zahlreiche Sportarten an Land und auf dem Wasser betreiben. Wenn du lieber festen Boden unter den Füßen hast, schnürst du am besten deine Wanderstiefel und gehst auf einer der zahlreichen markierten Strecken auf Erkundungstour.

 

Warst du schon einmal in Nouvelle-Aquitaine? Dann berichte uns von deinen Erlebnissen!

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH INTERESSIEREN