KANN MAN MIT KINDERN SCHNORCHELN GEHEN?

Mit der Rückkehr des Sommers stehen in der Regel viele Aktivitäten auf dem Programm, um Zeit mit deinen Kindern zu verbringen... Aber hast du jemals daran gedacht, ihnen das Schnorcheln näher zu bringen? Hier erfährst du, wie du deine Kinder an diese Erfahrung heranführen kannst. 

DAS SCHNORCHELN MIT KINDERN MIT EINER MASKE UND EINEM SCHNORCHEL STARTEN

Erster Schritt in der Schnorchelausbildung: den Kopf unter Wasser stecken. Es empfiehlt sich daher, den Kindern das Tragen einer Maske und eines Schnorchels im Pool oder sogar in der Badewanne beizubringen, damit sie lernen unter Wasser zu atmen... Wenn du aber im Meer starten willst, dann fang am Ufer an, dort wo dein Kind noch stehen kann. Sobald es mit der Schnorchelausrüstung vertraut ist, kannst du zum nächsten Schritt übergehen, den Flossen – aber nur, wenn es schwimmen kann. Bei diesem oft kritischen Schritt ist die Größe des Schnorchels entscheidend. Tatsächlich müssen Durchmesser, Mundstück und Länge zu deinem Kind passen. Andernfalls wird es schneller außer Atem kommen. Die Länge des Schnorchels entspricht einem Luftvolumen, das beim Einatmen zu groß sein kann oder zu klein. Das kann gefährlich werden, wenn der Schnorchel nicht angepasst ist.
Wenn jedoch die Maske und der Schnorchel störend sind, kannst du dich auch für die Easybreath-Maske entscheiden, die für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren entwickelt wurde und die ermöglicht, unter Wasser zu sehen und durch die Nase zu atmen.

 

SCHNORCHELAUSRÜSTUNG FÜR KINDER 

Das Hauptmerkmal dieser Sportart ist, dass sie keine intensive Anstrengung erfordert, was den Nachteil hat, dass dein Kind im Meer schnell auskühlen kann. Dies kann trotz einer eher angenehmen Wassertemperatur schon nach ca. 10 Minuten Schnorcheln der Fall sein. In diesem Fall ist ein wärmender Kälteschutz wichtig, z. B. durch einen Schnorchelanzug, ein Shorty oder ein Neopren-Top. Der Anzug verhindert außerdem Sonnenbrand, der im Wasser häufiger auftritt, insbesondere durch die Reflektion des Sonnenlichts. Darüber hinaus verhindert der Kälteschutz sich an Felsen zu verletzen. Für die Glücklichen unter uns, die in tropische Gewässer eintauchen dürfen, ist das UV-Top die beste Wahl. Kombiniere es mit einem wasserfesten Sonnenschutz, den du alle zwei Stunden erneuerst, besonders auf der Rückseite der Beine und Arme.
Zudem kann dieser Kälteschutz einen gewissen Auftrieb erzeugen, der für Kinder nicht zu unterschätzen ist. Zusätzlich hast du immer die Möglichkeit, weiteres Zubehör wie Schwimmnudeln, -westen, -gürtel oder -bretter hinzuzufügen, mit denen eine gute Stabilisierung für die Beobachtung des Meeresbodens erreicht werden kann.

 

ANDERE WICHTIGE FAKTOREN: WITTERUNGSVERHÄLTNISSE UND UMGEBUNG 

Um deinen Kindern die ersten Schritte unter Wasser zu erleichtern, solltest du eher sonniges Wetter mit einem ruhigen Meer und wenigen Badegästen bevorzugen. Dies gibt deinem Kind mehr Selbstvertrauen und eine bessere Chance, die Unterwasserwelt zu genießen. Bleibe jedoch wachsam! Aus Sicherheits- oder Komfortgründen ist es besser, wenn deine Kinder im Wasser noch stehen können. So können sie sich jederzeit ausruhen oder etwas Bestimmtes beobachten. Die ersten paar Male werden Flossen nicht unbedingt notwendig sein. Wie bereits erwähnt, ist zuerst die Verwendung der Maske und des Schnorchels an Orten, an denen die Kinder noch stehen können, wichtig. Wenn dieser Schritt abgeschlossen ist und sich deine Kinder wohl fühlen, kannst du mit dem zweiten Schritt fortfahren, den Flossen. Gewöhne deine Kindes jedoch langsam an dieses neue Zubehör, bevor ihr weiter hinaus schwimmt. 

 

 

NACH DER EINFÜHRUNG IST ES ZEIT FÜR EIN ABENTEUER!

Die ersten Schritte im Schnorcheln waren für deine Kinder ein voller Erfolg? Setzt die Einführung in einem spezialisierten Verein fort! Diese bieten Ausflüge und Touren unter Wasser für die ganze Familie an, sei es in Frankreich oder woanders. Es gibt so viele Orte, um die Unterwasserfauna und -flora zu entdecken und gleichzeitig diese neue Leidenschaft zu teilen! 

WIR EMPFEHLEN DIR EBENFALLS UNSERE TIPPS ZUM SCHNORCHELN