DIE RICHTIGE WAHL MEINES PADELSCHLÄGERS

Welche Form muss dein Padel-Schläger haben? Spielst du oft oder nur gelegentlich? Kennst du diese Sportart, die übrigens im spanischsprachigen Raum sehr beliebt ist, überhaupt schon? In jedem Fall lernst du mit unserer Hilfe alles, was für die perfekte Wahl deines Padel-Schlägers wichtig ist.

Die Wahl des richtigen Padel-Schlägers ist für deine Erfahrung mit dieser Sportart von entscheidender Bedeutung. Achte hierfür auf dein Gefühl während des Spielens, berücksichtige aber auch deine Spielstärke. Die Schlägerform ist natürlich ebenfalls wichtig.

SPIELSTÄRKE

Vor allem kommt es bei der Wahl eines Padel-Schlägers auf deine Spielstärke an. Dabei lassen sich drei Kategorien unterscheiden.

GELEGENHEITSSPIELER

Damit deine ersten Versuche mit dem Padel-Sport erfolgreich sind, solltest du einen Schläger verwenden, bei dem sich der Gleichgewichtspunkt am Griff befindet. Damit hast du mehr Kontrolle. Die richtige Schlägerform für einen Gelegenheitsspieler ist rund.

REGELMÄSSIGE SPIELER

Regelmäßige Padel-Spieler brauchen mehr Flexibilität. Du solltest dich für einen neutraleren Schläger aus Glasfaser und weichem Schaumstoff entscheiden, der dir beim Schlagen des Balls ein sicheres Gefühl vermittelt. Für regelmäßige Spieler eignen sich tropfenförmige Schläger gut.

LEISTUNGSSPIELER

Für Leistungsspieler eignen sich rautenförmige Schläger am besten, da sich damit bei Bedarf die meiste Kraft erzeugen lässt. Leistungsspieler müssen Schläger aus starrer Glasfaser mit festem Schaumstoff verwenden, bei denen sich der Gleichgewichtspunkt im Schlägerkopf befindet. Damit können sie ihr Spiel verbessern und mehr Kraft entwickeln.

UNTERSCHIEDLICHE SCHLÄGERFORMEN: ABER WORIN LIEGEN DIE UNTERSCHIEDE?

Sicher hast du schon festgestellt, dass es Padel-Schläger in verschiedenen Formen gibt. Hier wird kurz beschrieben, was es damit auf sich hat:

Rund: Bei diesen Schlägern ist der Gleichgewichtspunkt am niedrigsten. Dabei muss das Hauptgewicht vom Handgelenk getragen werden. Der Schläger ist damit einfacher zu kontrollieren, und du musst nicht viel Kraft aufwenden.

Tropfen: Dieser Schläger stellt einen Kompromiss zwischen einem runden und einem rautenförmigen Schläger dar. Der Gleichgewichtspunkt ist hier in der Mitte.

Raute: Der Gleichgewichtspunkt befindet sich hier im Schlägerkopf. Dadurch ist der Schläger zwar schwerer zu kontrollieren, er ermöglicht aber kraftvollere Schläge.