DIE RICHTIGE WAHL EINES RUGBY-KOPFSCHUTZES

Es ist wichtig, fürs Rugbyspiel einen guten Kopfschutz zu wählen, um sich bei Zusammenstößen zu schützen.

Unser Ziel: Dir auch mit unseren Einsteigermodellen den besten Schutz zu bieten.

Vier Kriterien sind entscheidend für die Wahl eines Rugby-Kopfschutzes: Das Spielniveau, der gewünschte Schutz, der Halt und die Belüftung.

SPIELNIVEAU

KIPSTA bietet je nach Spielniveau zwei verschiedene Arten von Kopfschutz an:

ANFÄNGER

Für die ersten Schritte im Rugbytraining kannst du den Kopfschutz 100 wählen. Dieser ist einfach anzuziehen und sitzt bequem.

REGELMÄSSIGE UND FORTGESCHRITTENE SPIELER

Für Kinder als auch Erwachsene, die jede Woche trainieren, sind die Kopfschutzmodelle 500 und 900 geeignet, die guten Schutz bieten.

SCHUTZ

Unsere Kopfschutzmodelle entsprechen den Vorgaben von World Rugby (dem Rugby-Weltverband),

der Regeln für die Beschaffenheit des Schaumstoffs (Dichte, Dicke) und die Widerstandskraft des Kopfschutzes aufstellt.

Die Schutzzonen werden zusammen mit unseren Partnern, die auf hohem Niveau spielen, entwickelt, um den höchsten Anforderungen zu entsprechen.

PASSFORM

Für den perfekten Schutz muss man die richtige Größe wählen, die einen nicht in der Bewegungsfreiheit einschränken sollte. Der Kopfschutz wird dann mittels des Schnürzugs und des Verschlussriemens genau eingestellt.

BELÜFTUNG

Die Belüftung unserer Scrum Caps richtet sich nach den Modellen: 

KATEGORIE 900

• Ermöglichen eine umfassende Belüftung

KATEGORIEN 100 UND 500

• Ermöglichen eine mittlere Belüftung

Stefan

RUGBYSPEZIALIST 

Vor dem Kauf solltest du den Kopfschutz unbedingt anprobieren, um sicherzustellen, dass er zu deiner Kopfform passt.

Damit er nicht beschädigt wird, solltest du ihn auch nicht in die Waschmaschine geben. Wasche ihn stattdessen von Hand.