Was ist ein Cruiserboard?

Ein Cruiserboard ist kleiner, leichter und meistens dünner als ein normales Skateboard, und somit leichter zu transportieren und zu lagern. Die Form (Shape) des Decks erinnert an Skateboards in den 70er Jahren. Cruiser sind zum Umherfahren bestimmt und nicht für Tricks (Figuren) geeignet, obwohl einige Tricks mit etwas Können möglich sind.

Die Rollen sind größer und weicher als die eines Skateboards und machen somit den Cruiser schneller. Durch die weichen Rollen wird das Cruisen deutlich komfortabler, da Bodenunebenheiten weniger spürbar sind. Die weichen Rollen bieten eine bessere Bodenhaftung, so dass man bequemer und schneller zwischen Hindernissen fahren kann. 

 

Cruisingwithyamba

Städte erfinden sich immer wieder neu und Stadtbewohner bewegen sich anders fort als früher.

In den letzten Jahren konnten wir einige Änderungen im Hinblick auf die städtische Mobilität feststellen. Durch den Klimawandel, die CO2-Konzentration in der Atmosphäre, die Energieverknappung, die immer schlechter werdende Luftqualität und die zunehmenden Staus in der Stadt mussten Stadtbewohner die Art und Weise, wie sie sich fortbewegen, grundlegend überdenken. 

Ob man nun sein Auto in der Garage stehen lässt und auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigt, das Fahrrad herausholt oder auf ein elektrisches Fortbewegungsmittel zurückgreift – viele Stadtbewohner haben ihre Gewohnheiten aus Liebe zur Umwelt oder Frust über ihre Beförderungsbedingungen geändert. 

In vielen Gemeinden strebt die Politik eine Beschränkung des Autoverkehrs in der Stadt und eine Ausweitung des Langsamverkehrs auf den Straßen an. In Paris sollen beispielsweise aus Umweltgründen bis 2024 Dieselfahrzeuge verboten werden.

Cruising

Ein spaßiges, praktisches und umweltfreundliches Fortbewegungsmittel

Im Zuge dieser Mobilitätsrevolution greifen viele für kurze oder auch längere Strecken innerhalb der Stadt auf das Fahrrad oder einen Tretroller zurück. Der Vorteil eines Cruisers im Vergleich zum Fahrrad oder Tretroller liegt in seiner Größe – er ist sehr viel kleiner und somit leichter zu transportieren. Es ist wesentlich einfacher, mit einem Cruiser in einen Bus oder eine U-Bahn zu springen als mit einem Fahrrad oder einem Tretroller. Durch seine Größe und sein geringes Gewicht kann er einfach unter den Arm geklemmt oder am Rucksack befestigt werden. 

Mit einem Cruiser kennt man keinen Stillstand und kann alle verfügbaren Wege benutzen. Man kann bei Bedarf blitzschnell zwischen Gehen und Cruisen wechseln, auf Geh- oder Radwegen rollen, einfach die Straßenseite wechseln oder bei haltenden Autos zwischen ihnen durchlaufen. Es gibt keine Einbahnstraßen, keine Umwege und eure Wege werden kürzer. Der Cruiser verleiht ein regelrechtes Freiheitsgefühl .

 

yamba skate cruiser

 YAMBA Cruiser aus Kunststoff

Die richtige Wahl des Cruiserboards Cruiser aus Kunststoff oder Holz? Ein Cruiser aus Kunststoff hat den Vorteil, wetterfester zu sein. Das Brett behält seine Eigenschaften bei, wohingegen ein Cruiser aus Holz mit der Zeit an Stabilität verliert, wenn man ihn auf nassem Boden verwendet. Zwar kann Regen dem Kunststoffbrett des Cruisers nichts anhaben; die Rollen sind hingegen aus Stahl und können daher bei Regen rosten und verschmutzen. Ein Cruiser aus Kunststoff eignet sich außerdem hervorragend für kleinere Personen, die gern das Skateboard als Fortbewegungsmittel ausprobieren möchten. 

 

 YAMBA 100

Der YAMBA 100 ist ultra kompakt, Maße: 22.63"(57,5 cm) × 5.51"(14,5 cm). Ideal für kurze Strecken durch die Stadt dank seiner platzsparenden und leicht zu transportierenden Größe. Zu diesem Positiveffekt kommt noch der Nachteil, dass er schwerer zu handhaben und weniger standfest ist !

 

BIG YAMBA

Der BIG YAMBA ist ein großformatiger Cruiser, dynamisch und leicht, ein echter Old-school-Cruiser. Er ist perfekt geeignet für den Einsatz in der Stadt. Länger und breiter als das Modell Yamba Classic für mehr Stabilität

YAMBA Cruiser aus Holz

Die richtige Wahl des Cruiserboards Cruiser aus Kunststoff oder Holz? Obwohl Cruiser aus Holz weniger wetterfest sind, sind sie in der Regel stabiler als Kunststoff-Cruiser. Ein Cruiser aus Holz ist oft konkav geformt (Wölbung auf der Längsseite des Boards), wodurch er mehr Stabilität bietet als ein Kunststoff-Board. Es mag zwar eine Frage des Geschmacks sein, aber einige Skater sind der Meinung, dass sie komfortabler sind und besser gleiten. Die YAMBA 500 und 900 bestehen aus 7 Schichten kanadischen Ahorns, wodurch sie ein hohes Maß an Stabilität erhalten und sich für einige Tricks eignen. Durch den angehobenen Tail lassen sich kleine Ollies landen und kleinere Hindernisse überfahren. 

 

 

 

yamba500PALMWOOD

 YAMBA 500

Der Yamba 500 ist praktisch und fun, um die Stadt zu erkunden. Das Deck aus Holz bietet mehr Stabilität als ein Cruiser aus Kunststoff. Durch die kleine Größe und das Leichtgewicht kannst du ihn an deiner Tasche befestigen oder bequem unterm Arm tragen. 

 

yamba 900 skate cruiser mobility

 YAMBA 900

Das vielseitige Yamba 900 ist eine Mischung aus Cruiser und Skateboard. Durch die breite Medium-Concave und dem erhöhten Tail sind beim Cruisen auch ein paar Tricks möglich.Das breite, konkave Deck sorgt ebenfalls für hohe Stabilität. 

Du hast noch Fragen? Dann wende dich an unser Team auf Instagram! Wir helfen dir gern bei der Wahl des richtigen Boards, an dem du lange Freude hast. Unser Fazit: Der Cruiser ist ein praktisches und spaßiges Fortbewegungsmittel. Es ist zwar etwas mehr Übung erforderlich als bei einem Tretroller oder einem Fahrrad, aber wenn du dranbleibst, kannst du schnell viel Spaß damit haben und dich damit super in der Stadt fortbewegen! 

citycruisingyamba900
Wie können wir dich unterstützen?