DIE RICHTIGE WAHL DER TARIERWESTE

Wie kontrollierst du beim Tauchen Auftrieb und Abtrieb? An der Tarierweste ist nicht nur das Atemsystem befestigt, du kannst mit ihr auch deinen Auf- und Abtrieb regulieren und austarieren. Entdecke die Eigenschaften der einzelnen Modelle, um das Produkt zu wählen, das am besten für dich geeignet ist.

Du kannst zwischen drei Modellen wählen: ADV-Jacket, Wing-Jacket und Reisejacket.

AUSFÜHRUNGSFORMEN DER TARRIERWESTE

ADV-JACKET

Bei der Adjustable Diving Vest, kurz dem ADV-Jacket ist das Luftvolumen über die gesamte Oberfläche verteilt. Das verleiht der Weste einen guten Auftrieb und einen besseren Halt in vertikaler Position. In der Regel verfügt sie über eine Rückentrage, die aus Komfortgründen häufig gepolstert ist. Die Tarierweste lässt sich über den Bauchgurt und die verstellbaren Schultergurte leicht an deine Körperform anpassen. Sie ist für Damen und Herren geeignet. Sie verfügt über große Seitentaschen. Einige Modelle haben auch integrierte Bleitaschen, die sich abwerfen lassen.

WING-JACKET

Das Wing-Jacket wird vor allem von Tec-Tauchern zum Beispiel zum Höhlentauchen und Wracktauchen verwendet. Es findet aber nach und nach auch in breiteren Taucherkreisen Anklang. Auch bei Fotografen ist es sehr beliebt, da die Bauchseite frei ist und die Weste somit mehr Bewegungen unter Wasser zulässt. Die Luftblase befindet sich am Rücken, wodurch der Oberkörper freier ist. Die Begurtung ist vom Luftvolumen unabhängig. Des Weiteren hält dich das Wing-Jacket unter Wasser in horizontaler Position.

REISEJACKET

In der Regel verfügt diese Weste über keine feste Rückentrage, wodurch sie sich leichter falten lässt. Sie ist sehr leicht und ultrakompakt. Sie ist sowohl als ADV-Jacket als auch als Wing-Jacket erhältlich. Das Reisejacket eignet sich optimal für den Tauchurlaub.

WEITERE KRITERIEN FÜR DIE WAHL DER TARIERWESTE

PASSFORM

Lassen sich die Riemen und Gurte deiner Tarierweste verstellen? Es gibt spezielle Gurtformen, die keinen Druck auf die Brust ausüben und daher sowohl für Damen als auch für Herren geeignet sind.

BENUTZERFREUNDLICHKEIT

Sind die oberen und unteren Ablässe leicht zu erreichen? Sind die oberen Ablässe auf Brusthöhe und die unteren Ablässe auf Bauchhöhe oder am Rücken? Verfügt die Tarierweste über genügend Möglichkeiten, um deine Signalbojen, Taucherlampen und die restliche Taucherausrüstung zu befestigen?

TRAGEKOMFORT

Für einen höheren Tragekomfort solltest du darauf achten, dass du ein verstärktes Polster an Rücken und Schultern hast, damit das Gewicht der Druckluftflaschen abgefedert wird. Bei einigen Tarierwesten lässt sich die Tragschale ausziehen, um sie optimal an deine Körperform anzupassen und dir besten Tauchkomfort zu bieten.

PFLEGEHINWEISE

Wie auch bei deiner restlichen Tauchausrüstung ist die Pflege deiner Tarierweste sehr wichtig! Die Langlebigkeit deiner Tarierweste hängt zunächst vom richtigen Gebrauch ab.Vermeide ein Überladen der Bleitaschen und denke immer daran, die Druckluftflaschen am Haltegriff zu tragen. Spüle deine Tarierweste nach jedem Tauchgang mit klarem Wasser ab. Bereite deine Weste nach jeder Tauchsaison sachgemäß fürs Überwintern vor. Da es sich um technische Tauchausrüstung handelt, solltest du die Weste zusätzlich zur regelmäßigen Pflege alle zwei Jahre von einer anerkannten Stelle warten lassen.

ANNE

Verkäuferin für Tauchausrüstung – DECATHLON Bouc-Bel-Air –  Tauchstufe III des FFESSM und Sub'Redakteurin Subea 

Vergiss nicht, deine zukünftiges Tarierweste bei der Anprobe gut aufzublasen. So kannst du überprüfen, ob die Größe für dich geeignet ist und ob du alle Ringe, den Inflator und die anderen Ausrüstungsgegenstände gut erreichen kannst.

WIR EMPFEHLEN DIR AUCH UNSERE TAUCHTIPPS.