DIE RICHTIGE WAHL DER REIT-STIEFELETTEN

Ob aus Leder oder Synthetikmaterial, ob mit oder ohne Schnürsenkel - bei Reitstiefeletten hat man die Qual der Wahl. Mit unseren Tipps findest du das Modell, das du brauchst.

Gerade beim alltäglichen Training zu Hause greifen viele Reiter lieber zu Reitstiefeletten als zu klassischen Reitstiefeln. Bei der Wahl spielen viele Kriterien eine Rolle :
1. das Umfeld
2. das Leistungsniveau
3. der gewünschte Halt

1. DAS UMFELD

Das Umfeld spielt bei der Wahl der passenden Reitstiefeletten eine wichtige Rolle. Wenn du ausschließlich in der Halle oder auf dem Platz reitest, brauchst du ein anderes Modell als beispielsweise für Ausreiten.

REITHALLE ODER PLATZ

Wenn du Stiefeletten für das Reiten in der Halle oder auf dem Platz suchst, dann entscheide dich für "Hallen"-Reitstiefeletten. Sie sind feiner und eleganter als Outdoor-Stiefeletten. Es gibt sie in unterschiedlichen Materialien und für jeden Leistungsstand.

OUTDOOR

Für das Reiten im Gelände, egal ob auf kleineren Ausritten oder beim Wanderreiten, brauchst du Outdoor-Reitstiefeletten. Sie sind robuster und haben eine Profilsohle. Dadurch sind sie ideal für schlammigen Untergrund geeignet.

2. LEISTUNGSNIVEAU

Einsteiger

Du fängst gerade mit dem Reiten an, brauchst beim Putzen und Satteln deines Pferdes noch Unterstützung und hast Einzel- oder Gruppenreitstunden. Du solltest darauf achten, dass deine Reitsiefeletten auch wirklich für den Reitsport geeignet sind. Heißt, du brauchst einen Fersenabsatz, damit dein Fuß im Steigbügel nicht hin- und herrutscht, und eine Sohle, die gute Haftung verspricht. Modelle aus Synthetikmaterial sind pflegeleicht und bei Regen wasserdicht. Modelle aus Leder sind atmungsaktiver und können das ganze Jahr über getragen werden. Allerdings sind sie aufwendiger in der Pflege.

Fortgeschrittene

Du brauchst beim Putzen und Satteln deines Pferdes keine Unterstützung mehr, hast aber noch Einzel- oder Gruppenreitstunden. Am besten entscheidest du dich für ein Modell aus Leder, das bequemer und robuster ist als ein Modell aus Synthetik. Manche Modelle haben eine aufgeschäumte Einlegesohle und sind so noch bequemer. Die Einlegesohle kannst du herausnehmen und separat trocknen lassen.

Experten

Du brauchst beim Putzen und Satteln deines Pferdes keine Unterstützung und arbeitest dein Pferd meist alleine. Wir empfehlen dir ein Modell aus Leder, das an deinen Leistungsstand angepasst ist. Am besten ist ein Modell mit Innenfutter aus hochwertigem Leder und geschäumten Bereichen, die Druckstellen verhindern. Sohlen, die im Vorfußbereich und an der Ferse genäht sind, sind langlebiger.

3. DER HALT: GUMMIZUG ODER SCHNÜRSENKEL?

All unsere Stiefeletten lassen sich leicht an- und ausziehen. Was den Knöchelhalt angeht, gibt es jedoch 2 unterschiedliche Modelle:

* Reitstiefeletten mit Gummizug

Modelle mit seitlichem Gummizug sind für den gelegentlichen bis regelmäßigen Einsatz geeignet und besonders leicht anzuziehen.

 

* Reitstiefeletten mit Schnürsenkeln

Wenn du Reitstiefeletten möchtest, die eng am Knöchel sitzen, sind Reitstiefeletten mit Schnürsenkeln die bessere Wahl. Diese Modelle haben einen Reißverschluss auf der Rückseite oder an der Seite, damit du die Reitstiefeletten nicht jedes Mal neu schnüren musst. Durch den Reißverschluss sind sie definitiv aufwendiger in der Pflege.

Valérie

Produktchefin Fouganza

Damit der Reißverschluss nicht kaputt geht, ist es wichtig, ihn nach jeder Nutzung mit einer Bürste zu reinigen, damit sich kein Staub oder Sand in den Reißverschlusszähnen festsetzt.