DIE RICHTIGE WAHL DER FLOSSEN FÜR DAS BODYBOARDEN

Flossen gehören zur Grundausstattung beim Bodyboarden. Du brauchst sie zum Beschleunigen und zum optimalen Anpaddeln der Welle. DECATHLON erklärt dir, wie du die richtigen Flossen auswählst und effizient einsetzt.

BODYBOARD-FLOSSEN ZUM OPTIMALEN ANPADDELN DER WELLE

Neben der richtigen Wahl des Bodyboards kommt es auch auf die passenden Flossen an. Weder Anfänger noch Profi-Bodyboarder können auf diese speziellen Schwimmflossen verzichten.

Warum? Wie schnell du beschleunigen kannst, um eine Welle zu nehmen oder einer Meeresströmung zu entkommen, hängt von deiner Beinkraft und damit letztlich von deinen Schwimmflossen ab. Gerade wegen der gefährlichen Strömungen wird ausdrücklich vom Bodyboarden ohne Flossen abgeraten.

Du hast keinerlei Erfahrung mit Flossen? Keine Panik! Paddeln und Bremsen auf dem Bodyboard ist schnell gelernt. 

 

DECATHLON rät: Jeder Surfer kennt das obligatorische Jogging zum Surf-Spot, das gleichzeitig als Warm-up dient.Das Gleiche gilt fürs Bodyboarden: Auch hier ist ein Warm-up unerlässlich – aber natürlich ohne Flossen an den Füßen!

BODYBOARD-FLOSSEN: DIE RICHTIGE GRÖSSE FINDEN!

Die richtige Wahl der Bodyboard-Flossen für Kinder und Erwachsene richtet sich nach der Schuhgröße:

Doch aufgepasst: Die Größeneinteilung bei Flossen unterscheidet sich ein wenig von den klassischen Schuhgrößen. Darum ist es unbedingt notwendig, die Bodyboard-Flossen vor dem Kauf anzuprobieren.

Wie findest du die richtige Größe? Die Flossen müssen den Fuß vollständig umschließen.

STEIFE FLOSSEN: KRAFTVOLLES PADDELN FÜR FORTGESCHRITTENE BODYBOARDER

     

Beherrschst du die Bodyboard-Grundlagen? Dann empfiehlt es sich, zu den Produkten aus dem höheren Sortiment zu wechseln, die schnellere Fortschritte und unbegrenzten Surfspaß garantieren.

Die Bodyboard-Flossen 500 sind steifer und haben mehr Power: Ideal für hohe Geschwindigkeiten und große Wellen!

Mit den Bodyboard-Flossen aus Gummi kannst du dich selbst aus "drucklosen" Wellen herauskatapultieren. Im Gegensatz zum Modell 100 verfügen diese Bodyboard-Flossen über eine integrierte Leash. So gehen die Flossen nicht verloren.

Diese Flossen für Allround-Boards sind ideal, um alle Tricks in der "Prone"-Position (liegend auf dem Board) oder im "Drop Knee" (kniende Position, mit einem vorne aufgestellten Fuß) zu absolvieren.

SPEZIELLE FLOSSEN-SOCKEN BEUGEN KÄLTE UND HAUTIRRITATIONEN VOR

Es gibt zwei Gründe, warum Bodyboarder Neoprensocken in den Sommer- und Wintermonaten sowie in der Übergangszeit tragen.

 

Weniger Hautirritationen durch Bodyboard-Flossen

Neopren-Socken schützen die Zehen und Knöchel vor Hautirritationen, die enstehen, wenn die Gummiflossen an den Füßen reiben.

 

Schutz vor kalten Füßen

Besonders kälteempfindliche Surfer bekommen schnell kalte Füße, vor allem bei längeren Surfsessions im Sommer. Auch Profi-Bodyboarder wappnen sich in der Übergangszeit und im Winter für das kalte Wasser. Hier bieten Neopren-Socken den optimalen Kälteschutz.

Wichtig: Wie findest du die richtigen Socken für das Surfen? Wähle Bodyboard-Flossen, die eine Nummer größer sind, als deine normalen Schuhe. Achte darauf, dass die Flossen eng am Fuß anliegen.

 

FÜR DEN KOMFORT BEIM BODYBOARDEN: LEASH UND FLOSSENHANDSCHUHE!

Flossenhandschuhe für effizienteres Paddeln

Flossenhandschuhe sorgen für kraftvolles Paddeln. Nutze deine Armkraft, um den Wellen und Meeresströmungen zu entkommen!

 

Sicherheit geht vor: mit einer Flossen-Leash

Kennst du das? Es gibt nichts Schlimmeres als die Flossen bei hohem Wellengang auf dem offenen Meer zu verlieren.

Wenn deine Bodyboard-Flossen nicht mit einer Leash ausgestattet sind, wähle das Sicherheits-Upgrade. Wir bieten spezielle Leashes für Bodyboard-Flossen, mit denen du deine Flossen am Handgelenk befestigen kannst – damit du dieses gefährliche Szenario nicht noch einmal erlebst!

Hast du dein Bodyboard, deine Flossen und deinen Neoprenanzug beisammen? Dann ab an den Strand zum Ritt auf der Welle!