DIE RICHTIGE WAHL DER BADEHOSE/ BOARDSHORTS FÜR HERREN

Boardshorts sind ideal für maximalen Spaß beim Schwimmen, Surfen, Bodyboarden oder Bodysurfen. Für die Wahl deiner Herren-Boardshorts sind verschiedene Kriterien ausschlaggebend, die je nach Aktivitätsdauer an Bedeutung gewinnen.

Für die Wahl deiner Herren-Boardshorts sind verschiedene Kriterien ausschlaggebend, die je nach Aktivitätsdauer an Bedeutung gewinnen.

KRITERIEN FÜR DIE WAHL DER RICHTIGEN HERREN-BOARDSHORTS

GUTER HALT IN DEN WELLEN

Beim Surfen ist es nicht immer einfach, seine – sei es aufgrund einer Ente oder eines „Wipeout“ – heruntergerutschten Boardshorts wieder an die richtige Stelle zu rücken. Die Wahl des passenden Taillenbunds ist deshalb umso wichtiger. Ein flacher Taillenbund bietet besseren Halt. 

BOARDSHORTS ZUR VERRINGERUNG VON HAUTREIZUNGEN

Das ist mit Sicherheit das wichtigste Kriterium. Die Reibung der Boardshorts oder ihrer Nähte verursacht oft Hautreizungen. 

SCHNELLES TROCKNEN

Das Gefühl von Sand, der an triefnassen Boardshorts klebt, ist ziemlich unangenehm. Wir empfehlen dir daher, Boardshorts mit Stretch-Anteil auszuwählen, die sich durch eine bessere Feuchtigkeitsableitung auszeichnen.

BEWEGUNGSFREIHEIT

Beim Surfen, Bodyboarden und Bodysurfen werden die Beine stark beansprucht. Die Boardshorts sollten das Beugen der Knie und das Paddeln mit den Füßen nicht behindern.

SURFDAUER

SURFDAUER BIS 1 STUNDE

Ich surfe gelegentlich und in der Regel nicht länger als eine Stunde.

Wenn du bis zu einer Stunde surfst, brauchst du Badeshorts, die nicht immer gleich verrutschen, wenn du einmal unter die Wellen gerätst. Kurze Boardshorts bieten besonders viel Bewegungsfreiheit und eignen sich gut zum Bodyboarden. Wichtig ist auch ein schnelltrocknendes Material, damit der Sand nicht an den Boardshorts kleben bleibt.

SURFDAUER BIS 2 STUNDEN

Ich surfe regelmäßig und bin dabei bis zu zwei Stunden im Wasser.

Wenn du bis zu zwei Stunden surfst, brauchst du Boardshorts, die gut sitzen, am Taillenbund aber trotzdem nicht einschneiden. Ein flacher Bund ist von großem Vorteil.
Für optimalen Komfort sorgt ein leicht dehnbares Material, das die Beine in ihrer Bewegungsfreiheit nicht einschränkt.

SURFDAUER ÜBER 2 STUNDEN

Ich surfe intensiv und bin dabei mehr als zwei Stunden im Wasser.

Deine Boardshorts müssen an der Hüfte sitzen wie eine Eins, um möglichst wenig nach oben oder unten zu verrutschen. Ein flacher Taillenbund mit Zugband sorgt für guten Halt ohne zu stören und ist für dich ein absolutes Must-have.
Shorts ohne Nähte an den Beininnenseiten verhindern Hautreizungen an den Oberschenkeln.
Die Herren-Boardshorts müssen sehr dehnbar sein, damit du sie bei der Bewegung praktisch nicht spürst.
Das Material trocknet nach dem Surfen besonders schnell.

WEITERE WERTVOLLE HINWEISE FINDEST DU IN UNSEREN SURF-TIPPS