Das gehört in den Turnbeutel deines Kindes | DECATHLON

Von der richtigen Sportbekleidung bis zur Schwimmausrüstung. Mit dieser Checkliste ist dein Kind bestens für den Schulsport ausgestattet. Erfahre hier mehr!

Schulsport Checkliste: Was in den Turnbeutel gehört

Leichtathletik, Schwimmunterricht oder Mannschaftssportarten: der Sportunterricht deines Kindes wird vielfältig. Um bestens für die unterschiedlichen Sportarten gewappnet zu sein, benötigt es passende Sportbekleidung für Kinder.

Lese dich schlau und finde heraus, was alles in den Turnbeutel deines Kindes gehört!

Turnbeutel packen: darauf solltest du achten

Je nach Jahreszeit wird im Sportunterricht das Terrain gewechselt. Während im Herbst und Winter die Kinder die meiste Zeit in einer Sporthalle oder einem Hallenbad verbringen, gehen sie im Frühling und Sommer auf eine Leichtathletikanlage und auch ins Freibad.

Dabei ist es so gut wie ausgeschlossen, dass dein Kind nur ein Paar Laufschuhe benötigt. Sportschuhe mit dunkler Sohle sind in Sporthallen oft verboten, denn in diesen sollten die Schuhe bestenfalls eine orangen Sohle haben, um den Hallenboden nicht zu beschädigen.

Andererseits sind Hallenschuhe nicht geeignet für einen Tartanbahn, denn für diese eignen sich Leichtathletik Spikes oder Walkingschuhe am besten. Diese bieten auf der rauen Oberfläche den nötigen Grip.

Für das Turnen werden häufig Schläppchen genutzt, um auf den Turngeräten einen guten Halt zu haben. Für das Schwimmen hingegen werden passende Badehosen und Badeanzüge benötigt. Aber woher weißt du, dass du das richtige einpackst?

Das packe ich heute ein:

Wie bereits angeschnitten, ist Sportunterricht nicht gleich Sportunterricht. Nur mit der richtigen Ausstattung kann dein Kind auch später im Unterricht seine volle Leistung erbringen. Deshalb ist es wichtig, dass du dich bei deinem Kind informierst, was im Sportunterricht ansteht.

Die falschen Schuhe oder ein zu warmer Trainingsanzug für Kinder, können dazu führen, dass dein Kind nicht oder nur eingeschränkt am Unterricht teilnehmen kann oder darf. Dabei ist der Sportunterricht für Kinder ein großer Ausgleich zum sonst stressigen und monotonen Schulalltag.  Er bietet eine Möglichkeit, um ihre Energie freizulassen und sich mal so richtig auszupowern.

Das sollte je nach Wetter immer eingepackt sein:

- kurze oder lange Sporthose, für Mädchen oft gerne auch Sportleggings,
- T-Shirts für Kinder oder an besonders warmen Tagen Tops,
- Hallenschuhe oder Laufschuhe und Schläppchen und
- genügend Wasser zum Trinken!

Wenn diese Grundausrüstung im Turnbeutel des Kindes niemals fehlt, ist der Grundstein für eine gute Ausrüstung gelegt. So gewährleistet du, dass dein eigenes Kind nicht nur beim Sportunterricht zuschauen muss, sondern aktiv daran teilhaben darf.

Was packe ich für den Schwimmunterricht ein?

Anders als für den gewöhnlichen Sportunterricht muss für das Schwimmen der Schwimmbeutel etwas anders gepackt werden. Damit dein Kind auch hier mitmachen kann, solltest du auf diese Dinge achten:


- Schwimmbekleidung für Kinder,
- gegebenenfalls Schwimmhilfen für Kinder, wie eine Schwimmweste oder ein, Schwimmbrett,
- Schwimmbrillen für Kinder,
- bei Bedarf eine Badekappe und Haargummis oder Haarbänder,
- Badelatschen, damit dein Kind nicht auf dem nassen Boden ausrutscht,
- Handtücher,
- Shampoo und Duschgel, für das Duschen nach dem Schwimmunterricht,
- Kamm und Föhn, falls du deinem Kind keinen Föhn mitgeben möchtest, kannst du auch Kleingeld für den Föhn vor Ort einpacken,
- gegebenenfalls Trainingsutensilien, wie:  Tauchringe für Kinder oder Wasserbälle,
- Frische Klamotten für nach dem Schwimmunterricht.
Da nach dem Schwimmunterricht oft noch normaler Unterricht im Klassenzimmer stattfindet, solltest du nicht vergessen, deinem Kind eine Plastiktüte mitzugeben, in die es die nassen Badesachen sowie Handtücher einpacken kann.
Mit diesen zwei Listen ist dein Kind für jede Art von Sportunterricht gewappnet!