Julie, Sporttrainerin im Domyos Club hat dir Übungen zusammengestellt, die du regelmäßig durchführen kannst, um deinen Körper zu formen. Dieses umfassende Ganzkörpertraining besteht aus vier Übungen.

Wärm dich zuerst einmal auf: Mit 10 bis 15 Minuten Laufen trainierst du deine Ausdauer und bereitest deinen Körper auf die Anstrengung vor.

Kreise einige Male mit der Schulter, um den Oberkörper aufzuwärmen.

Und vergiss vor allem nicht, regelmäßig zu trinken (mit kleinen Schlucken) und dich nach jeder Trainingseinheit zu dehnen, um Krämpfen und Muskelkater vorzubeugen.

 

Du wirst sehen, die Übungen machen doppelt Spaß, wenn du dabei frische Luft atmen kannst! Zieh deine Trainingskleidung an und führe diese Serien gewissenhaft durch... jetzt bist du dran!

 ÜBUNG Nr. 1: LIEGESTÜTZE AUF EINE BANK GESTÜTZT

• Beanspruchte Muskeln: großer Brustmuskel, vorderer Deltamuskel und die Trizeps.

• Ausführung der Übung: Ausgangsposition gestützt auf einer Bank (Rückenlehne), die Hände liegen überschulterbreit auseinander. Senke den Oberkörper herunter, ohne die Rückenlehne mit der Brust zu berühren, die Bauchmuskeln sind dabei angespannt. Kehre wieder in die Ausgangsposition zurück. Je größer der Winkel zwischen Lehne und Füße ist, desto schwieriger ist die Übung.

• Atmung: beim Heruntergehen einatmen, beim Zurückkehren in die Ausgangsposition ausatmen.

• Sicherheitstipps: Zum Schutz der Lendenwirbel müssen während der gesamten Übung die Bauchmuskeln angespannt sein (Bauch einziehen).

• Wiederholung: 4 x 10-15 Wiederholungen mit einer kleinen Pause.

ÜBUNG Nr. 2: DIPS AN EINER BANK

• Beanspruchte Muskeln: Trizeps.

• Ausführung der Übung: Ausgangsposition, du sitzt auf einer Bank und stützt dich auf die Arme, die Finger zeigen nach vorne, die Knie sind um 90° gebeugt. Hebe den Po einige Zentimeter an (sodass er in der Luft schwebt). Beuge die Arme bis sie parallel zum Boden sind und gehe anschließend wieder in die Ausgangsposition zurück, ohne die Gelenke ganz durchzustrecken. Je größer der Winkel zwischen Bank und Füße ist, desto schwieriger ist die Übung.

• Atmung: beim Heruntergehen einatmen, beim Zurückgehen auf die Ausgangsposition ausatmen.

• Sicherheitstipp: gehe vorsichtig herunter, nicht ruckartig und achte darauf, dass die Ellbogen denselben Abstand haben. Spann die Bauchmuskeln an, um den Rücken zu schonen.

• Wiederholung: 4 x 15-20 Wiederholungen mit einer kleinen Pause.

ÜBUNG Nr. 3: AUSFALLSCHRITTE

• Beanspruchte Muskeln: Große Gesäßmuskeln, Quadrizeps, rückseitige Oberschenkel, Waden.

• Ausführung der Übung: stehe aufrecht, schiebe einen Fuß nach vorne, sodass er schließlich einen Winkel mit dem Knie von 90° bildet. Das hintere Knie berührt nicht den Boden und darf nicht über die Fersen hinausragen. Der Oberkörper muss immer gerade bleiben. Wechsel die Beine ab. Um die Schwierigkeit zu steigern ist es möglich zusätzliches Gewicht hinzuzufügen, indem man zum Beispiel in jeder Hand eine Wasserflasche hält.

• Atmung: beim Heruntergehen einatmen, beim Zurückgehen auf die Ausgangsposition ausatmen, dabei bleiben die ganze Zeit die Bauchmuskeln angespannt.

• Sicherheitstipp: die Füße müssen immer gerade ausgerichtet sein (nicht nach innen oder außen zeigen), der Rücken muss nach oben gedehnt werden, um den Rücken gerade zu halten, richte den Blick geradeaus.

• Wiederholung: 4 x 15-20 Wiederholungen mit einer kleinen Pause.

ÜBUNG Nr. 4: SEITENSTÜTZ

• Beanspruchte Muskeln: Bauchmuskeln (große Gerade, Schräge, Transversalmuskel), Lendenmuskeln.

• Ausführung der Übung: der Körper ist gestützt auf einem Ellbogen und der Außenseite eines Fußes, der Körper muss ganz gerade sein und eine Linie bilden, ohne dass der Rücken gekrümmt wird. Um die Übung zu erleichtern ist es auch möglich zwei Füße oder die Knie auf dem Boden abzulegen, dabei sollten Schultern/Hüfte/Knie weiterhin eine gerade Linie bilden.

• Atmung: gleichmäßig, ohne die Luft anzuhalten.

• Sicherheitstipps: Zum Schutz der Lendenwirbel müssen während der gesamten Übung die Bauchmuskeln angespannt sein, schiebe die Hüfte nach vorne, damit der Körper in einer Linie ist.

• Wiederholung: 2 x 45-60 Sekunden auf jeder Seite.  

Entdecke unsere zahlreichen Produkte

Wir bei Decathlon möchten mit der Marke Domyos Aufbautraining mit Krafttraining und Cross-Training möglichst vielen Menschen zugänglich machen.Wir möchten dass du spürst, wie viel Freude es macht in Form und gesund zu sein und sich körperlich und geistig rundum wohlzufühlen!Wir entwerfen und stellen Produkte her, die sich an alle Sportler wenden, vom Einsteiger bis zum passionierten Profi. Produkte die nicht nur schön und einfach gehalten sind, sondern auch Spaß machen, innovativ und spezialisiert sind.Unsere Leidenschaft ist es, Produkte und Dienstleistungen mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis anzubieten.

Mein Muskelaufbau-Programm im Freien

ENTDECKE UNSERE AUSWAHL AN TIPPS

Muskelaufbau ohne schwere Gewichte

Muskelaufbau ohne schwere Gewichte

Wusstest du, dass du um deine Muskeln zu kräftigen nicht unbedingt schwere Gewichte stemmen musst? Entdecke, wie du dei Krafttraining mit einer einfachen und effizienten Technik ergänzt, bei der du viel leichtere Gewichte benutzt.

Trainingsleitfaden: wie lange sollte eine effiziente Fitness-Einheit dauern?

Trainingsleitfaden: wie lange sollte eine effiziente Fitness-Einheit dauern?

Aufwärmen, Cardio-Training, Bodybuilding, Dehnen... schau dir unseren Leitfaden an, um die Dauer deines Fitness-Trainings auf deine sportlichen Ziele und dein Niveau anzupassen.

Eure beliebtesten Fitness-Tipps 2020

Eure beliebtesten Fitness-Tipps 2020

Programme, Cross-Training, Ernährung vor dem Sport... Finde hier die beliebtesten Fitness-Tipps der Community, um dich inspirieren zu lassen oder mit einer Sportart zu beginnen!

Zu 2 trainieren: 5 Fitnessübungen um Ziele gemeinsam zu erreichen

Zu 2 trainieren: 5 Fitnessübungen um Ziele gemeinsam zu erreichen

Entdecke die Cardio-Fitnessübungen.

Die richtige Wahl des Sport-BHs

Welche Sport BH passt zu mir?

Die Brust kann beim Fitnesstraining ziemlich in Mitleidenschaft gezogen werden. Da ist ein spezieller Fitness-BH fast schon Ehrensache. Aber wie findet man das richtige Modell?

Welche Gymnastikmatte ist die richtige für mich?

Wie finde ich die richtige Gymnastikmatte?

Eine passende Gymnastikmatte erleichtert dir deinen sportlichen Alltag ungemein: Allerdings solltest du bei dem Kauf einer Matte einige Faktoren berücksichtigen – besonders der notwendige Komfort, die richtigen Maße und eine hohe Strapazierfähigkeit sind wichtige Entscheidungspunkte. Auch wichtig zu wissen: Nicht jede Matte ist für jede Sportart geeignet!

cardio

Welche Herren Sportschuhe sind für das Fitnesstraining geeignet?

Cardiotraining, Krafttraining, Kräftigung der Muskulatur, Crosstraining...Um die Basisbewegungen beim Fitnesstraining richtig ausführen zu können, benötigst du die passenden Schuhe. Aber wie findest du sie?