WIE HÄLT MAN SEINE SPORTLICHEN VORSÄTZE?

Auch wenn es Anfang Januar an guten Vorsätze nicht mangelt, so werden diese jedoch nicht immer in die Tat umgesetzt... Dennoch ist jeder voller Hoffnung angesichts der Idee wieder Sport zu machen oder abzunehmen, aber der Wille reicht nicht aus... Entdecke hier, wie du deine Sportvorsätze hältst.

Wie hält man seine sportlichen Vorsätze?

WARUM HALTEN WIR UNSERE GUTEN VORSÄTZE NICHT?

Sport treiben, Gewicht verlieren, mit dem Rauchen aufhören... wir haben zahlreiche gute Vorsätze für jedes neue Jahr. Jeder ist bereit, seine Anstrengungen zu verdoppeln, um wieder fit zu werden und gesund zu sein. Nur mit der realen Umsetzung hapert es, denn nur wenige schaffen es, ihre guten Sportvorsätze zu halten. Wie ist das zu erklären? Es scheint, als ob mangelhafter Wille zum großen Teil dafür verantwortlich ist.

 

Aber nicht nur: Forscher machen auch unsere biologische Herkunft für unsere Trägheit verantwortlich. Chemische Substanzen, die vom Menschen erzeugt werden (die Endocannabinoide) aktivieren bestimmte Rezeptoren in unserem Gehirn, die die Neurotransmitter kontrollieren, die mitverantwortlich für die Motivation sind. Deshalb haben wir nicht alle dieselben Voraussetzungen, hinsichtlich der Willensstärke unsere guten Vorsätze zu halten. Aber müssen wir unsere Faulheit entschuldigen...?

TIPPS UM UNSERE GUTEN SPORTLICHEN VORSÄTZE ZU HALTEN

Gibt es eine effektive Methode, um seine guten Sportvorsätze zu halten? Entdecke die hilfreichen Ratschläge von Pierre, unserem Domyos Sporttrainier.

 

1) SICH EIN REALISTISCHES ZIEL SETZEN

Warum nach den Sternen greifen? Es bringt nichts, das Unmögliche zu versuchen, das ist das beste Mittel, um den Mut zu verlieren. Um deine guten Vorsätze umzusetzen und die Motivation aufrecht zu halten, setz dir ein erreichbares Ziel, das deiner körperlichen Kondition entspricht. Wenn du abnehmen möchtest ist das Ziel von zwei Kilo pro Monat schon ausreichend. Behalte dein Ziel immer im Kopf, du kannst keine Ergebnisse im Handumdrehen erreichen. Gehe schrittweise vor, ganz allmählich, ohne Phasen zu überspringen. Und denke an die schöne Belohnung, die du dir machen wirst.

 

2) SICH VON EINEM TRAINER HELFEN LASSEN

Um wieder mit dem Sport zu beginnen (dieses Mal ernsthaft!), zöger nicht, den Rat von Fachleuten einzuholen. Frage in deinem Fitness-Studio die Trainer um Rat, um deinen Fitness-Plan aufzustellen. Es gibt nichts Besseres als eine individueller Check-up, um die Dinge klarzustellen und eine Bilanz deiner körperlichen Kondition zu erhalten. Mit dieser Unterstützung hältst du alle Trümpfe in der Hand, um konkret zu arbeiten und dein Ziel schneller zu erreichen.

 

3) DIE RICHTIGE SPORTART WÄHLEN

Sport treiben war immer Plackerei für dich? Vielleicht hast du einfach nicht die richtige Sportart gefunden? Eine, die dir wirklich Spaß macht... Um die Freude an der Bewegung wieder zu finden beginne damit, dich über die Sportarten an deinem Wohnort zu informieren. So lernst du etwas über deine Erwartungen und kannst deine Ziele erfüllen. Probiere neue Kurse aus, allein, in der Gruppe oder warum nicht auch an der frischen Luft... teste, worauf du Lust hast. Es ist nur vorteilhaft, seine Motivation zu behalten und seine guten Vorsätze umzusetzen.

 

4) SICH ZEIT NEHMEN

"Ich habe keine Zeit"... ist das eine Aussage, die zu deinem Alltag gehört? Um seine guten Sportvorsätze zu halten, muss man sich Zeit frei schaufeln - unbedingt. Versuche alles, um den Sport in deiner Wochenplanung unterzubringen. Morgens, mittags oder abends - Sport ist zu jeder Tageszeit möglich! Etwas Sport zwischendurch steigert deine Leistungsfähigkeit für den Rest des Tages. Und du hast dich bestimmt schon richtig gut gefühlt nach einer Trainingseinheit, oder? Sich den Kopf freimachen, seine Sorgen vergessen und sich wohl in seinem Körper fühlen... das ist einfach wichtig.

 

5) EINEN TRAININGSPLAN AUFSTELLEN

Jetzt bist du bereit, Sport zu machen und dir dafür Zeit zu nehmen. Erstelle dir nun einen Trainingsplan, um diese neuen Gewohnheiten in deinen Kalender zu integrieren. Der richtige Rhythmus, um seine Vorsätze umzusetzen? Mindestens zwei Mal pro Woche, idealerweise drei Mal pro Woche am besten eine Stunde trainieren. Wenn du zu wenig Zeit findest oder dich der Gedanke erschreckt bei der Kälte das Haus zu verlassen, haben wir eine gute Lösung gefunden: mache Sport in deinem Wohnzimmer! Ja, möglichst mit Domyos Life, einem komplett kostenlosen Service, mit dessen Hilfe du jeden Tag einen Fitnesskurs zu Hause mitmachen kannst. Um diese neue Erfahrung auszuprobieren - Treffpunkt hier.

 

6) SEIN ZIEL ÜBERTREFFEN

Betrachte deine guten Vorsätze so positiv wie möglich, um sie dauerhaft zu halten. Sieh die Dinge von der sonnigen Seite, das ist unverzichtbar, um motiviert zu bleiben. Lerne dein Ziel zu übertreffen: sicher, du machst wieder Sport, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen, das du dir gesetzt hast, vergiss jedoch nicht, dass Sport generell hervorragend ist, um fit und gesund zu bleiben. Deine Einstellung ist essenziell: mache die Dinge mit Freude, ohne dich mit den Ergebnissen der anderen zu beschäftigen. Denke an dich, für dich steht dein Wohlbefinden an erster Stelle. Du wirst auch sehen, dass es so leichter ist, Resultate zu erhalten.

 

 

Jetzt hast du einige Tipps gelernt, die dir helfen die Motivation an diesem Jahresanfang zu behalten. Spring einfach in's kalte Wasser: setz einen deiner Vorsätze um. Und stell dir die Vorteile vor, die das mit sich bringen wird!

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH INTERESSIEREN