Was ist das?

Rollski oder auch Skirollern oder einfach Rollern ist eine relativ neue Sportart, die hauptsächlich als sommerliche Trainingsmethode für Skilangläufer bekannt ist. Dabei kommen die gleichen Techniken zum Einsatz wie beim nordischen Skifahren, wobei man sich allerdings auf der Straße fortbewegt.

Während Rollski vor allem in Italien und den Niederlanden als eigenständige Sportart betrieben wird, dient es in Deutschland eher als Sommertraining für Langläufer. Bis Ende der 1990er Jahre gab es den Deutschen Rollskiverband (DRSV), der dann aber als Referat Rollski Nordisch in den Deutschen Skiverband (DSV) eingegliedert wurde. Dennoch finden jedes Jahr spezielle Rollski-Wettkämpfe statt.

Wo kann ich Rollski fahren?

Rollski lässt sich auf allen asphaltierten Straßen ausüben. Wegen der Gefahren durch den Straßenverkehr ist es jedoch ratsam, aus Sicherheitsgründen lieber auf speziell vorgesehenen Strecken zu fahren. Dazu eignen sich zum Beispiel Fahrradwege, wenig befahrene Straßen, befestigte Wege durch Grünanlagen und Radwanderwege.

So lange weder Schnee liegt noch Glatteis herrscht, kannst du das ganze Jahr lang Rollski fahren!

Welche Techniken gibt es und welche Ausrüstung benötige ich?

Wie auch beim Skilanglauf gibt es beim Rollski zwei Techniken, die klassische und das Skating. Dementsprechend unterscheidet sich auch die Ausrüstung.

Rollskier bestehen aus Brettern, an deren Enden kleine Räder ohne Bremsen montiert sind.

Bindungen und Schuhe sind die gleichen wie beim Skilanglauf, obwohl es auch Modelle mit besserer Belüftung gibt.

Die Stöcke verfügen grundsätzlich über Hartmetallspitzen, um vorzeitigen Verschleiß durch den Asphalt zu verhindern.

Aus Sicherheitsgründen empfiehlt sich das Tragen einer Schutzausrüstung bestehend aus Helm, Handschuhen und einer Sicherheitsweste, mit der du besser gesehen wirst. Einsteigern empfehlen wir zudem Ellenbogen- und Knieschützer.

Egal ob in ebenem Gelände oder in den Bergen, in der Stadt oder auf dem Land – Rollski erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Es eignet sich für alle Skilangläufer, die ihre Sportart auch außerhalb der Saison betreiben möchten, sowie für alle anderen Sportbegeisterten, die etwas Neues ausprobieren und/oder regelmäßig aktiv sein möchten.

Worauf wartest du also? Rauf auf die Rollskier!