DOMYOS LIVE: KOSTENLOSE FITNESS-ÜBUNGEN FÜR ZU HAUSE

Mit der Schnittstelle Domyos Live kannst du dir das Fitness-Angebot des Domyos Club live ansehen – wo immer du bist. Dank der praktischen Zeitfenster am Morgen, am Abend und in der Zeit zwischen 12 und 14 Uhr kannst du selbst entscheiden, wann du trainierst … und du hast das Gefühl, als ob du im Fitnessstudio wärst. Im übersichtlichen Trainingsplan kannst du dir die passenden Trainingszeiten der Sportarten heraussuchen und zudem aus einem breiten Angebot wählen: Body Light, Fit Yoga, Abdo Gain Trainer, Body Energy … für jeden Geschmack ist etwas dabei. Das wird dich definitiv glücklich machen!

DAS MAGISCHE SPRINGSEIL

Dem Springseil wird nie die Aufmerksamkeit geschenkt, die ihm gebührt. Es handelt sich schließlich um das Fitnesszubehör schlechthin für dein Hometraining. Durch das ganzheitliche Training werden Unterkörper, Bauchmuskeln, Arme und Schultern gleichermaßen beansprucht. Seilspringen ist denkbar einfach und perfekt geeignet, um überflüssige Pfunde loszuwerden. Dein Bauch wird flacher, deine Cellulite weniger und du gewinnst an Ausdauer. Beginne mit Trainingseinheiten von fünf Minuten und steigere dich langsam auf 15 Minuten (dies entspricht einem 30-minütigen Jogging), um schließlich jeweils 30 Minuten zu trainieren. Seilspringen ist immer und überall möglich (auf einem nicht zu harten Untergrund)!

DER HOMETRAINER FÜR FITNESS

Der Hometrainer ist natürlich das Symbol schlechthin für sportliche Übungen im eigenen Zuhause. Du kommst wieder in Form und verbesserst deine Ausdauer. Auf dem Hometrainer werden deine Muskeln beansprucht und zugleich die Gelenke geschont. Deine Silhouette wird verfeinert, Fett verbrannt … Der Hometrainer ist perfekt geeignet, um dein Herz-Kreislauf-System in Schwung zu halten. Unser Tipp: Die richtige Sitzhöhe ist der Garant gegen Schmerzen im Lendenbereich. Nimm dir also ein paar Minuten Zeit für die Einstellung (der Sattel muss sich in Höhe der Hüfte befinden und deine Beine müssen leicht gebeugt sein, wenn die Füße auf den Pedalen stehen).

5 Tipps für effektives Training Zuhause

SPANNUNG FÜR STRAFFE BAUCHMUSKELN

In Sachen Fitness geht beim Hometraining nichts über die Stärkung der Bauchmuskeln. Plank, die Basisübung: Deine Fußspitzen und Unterarme berühren den Boden. Spanne deine Bauchmuskeln an und halte die Spannung zwischen 30 Sekunden und einer Minute. Dein Körper muss in gerader Linie bleiben, wie beim Unterarmstütz. Wiederhole die Übung drei Mal hintereinander, mache jeweils kurze Pausen von 30 Sekunden und dies zwei bis drei Mal pro Woche. Um die mittleren und großen schrägen Bauchmuskeln zu trainieren, ist der Side-Plank perfekt: Lege dich seitlich auf den Boden und stütze dich mit einem Unterarm ab. Deine Beine sind gestreckt und deine Füße liegen aufeinander, so dass nur der untere Fuß auf dem Boden aufliegt. Der Rest deines Körpers befindet sich in der Luft. Um das Trainieren zu erschweren, kannst du auch deine Hüfte und dein Becken bewegen!

5 Tipps für effektives Training Zuhause

DER CROSSTRAINER ZUM AUSPOWERN!

Was gibt es Besseres als sich den Kopf freizuschaufeln, indem man sich eine Stunde Cardio-Training gönnt? Auch wenn die Vorteile eines Crosstrainers vor allem körperlicher Natur sind, so hat er doch auch einen psychologischen Nutzen. Trainieren ist gut für Körper und Geist, du powerst dich aus und befreist dich vom Stress. Und macht Sport nicht glücklich? Na klar, während und nach dem Training schüttet dein Gehirn Endorphine, die berühmten Glückshormone, aus. Das ist mal ein guter Grund, um Sport zu treiben, in seinem eigenen Tempo bei sich zu Hause. Und als Tüpfelchen auf dem i? Du kannst ganz frei den richtigen Moment ergreifen, um deine Trainingseinheit auf dem Crosstrainer durchzuführen: morgens nach dem Aufwachen, mittags in der Mittagspause oder abends, um dich zu entspannen.

5 Tipps für effektives Training Zuhause

GYMNASTIKBÄLLE – FÜR EINE SANFTE KRÄFTIGUNG DES KÖRPERS

Der Gymnastikball ist ein Fitnessball, mit dem du deine Tiefenmuskulatur stärken kannst. Auch wenn bei diesem Training in erster Linie die Bauchmuskeln zum Einsatz kommen (für einen flachen Bauch ist der Gymnastikball bestens geeignet), so werden zugleich aber auch die Oberschenkel und Gesäßmuskeln beansprucht. Der richtige Durchmesser des Gymnastikballs hängt von deiner Körpergröße ab und was du auch wissen solltest: Je weniger Luft im Ball ist, desto leichter fallen die Übungen aus. Du solltest deinen Gymnastikball entsprechend deinen Trainingsfortschritten aufblasen.

 

Hometraining ist also ganz einfach! Du verlierst nicht zu viel deiner kostbaren Zeit und hast Spaß am Trainieren … Auf zu intensivem Ballspiel!

5 Tipps für effektives Training Zuhause

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN