Handschuhe

Skihandschuhe & Snowboardhandschuhe

Finde bei uns die passenden Handschuhe für dein Wintersport Erlebnis. Egal ob du Fäustlinge oder normale Handschuhe bevorzugst. Skisocken, der passende Skihelm inklusive Skibrille vervollständigen deinen Look.

Skip categories Skip categories
3.9/5 basierend auf 423 Online- und Filialbewertungen

Ski- und Snowboardhandschuhe: Warme Hände auf Piste oder Halfpipe

Erfahrene Skifahrer und Snowboarder wissen es schon lange, Wintersport-Neulinge müssen es oft erst am eigenen Leib erfahren: Ohne ein wärmendes, funktionales Paar Handschuhe wird der Tag im Schnee schnell zur Tortur. Schließlich sind kalte Hände und eisige Finger auf der Piste oder in der Halfpipe ein echtes No-Go. Skihandschuhe sind also ein unverzichtbarer Bestandteil einer jeden Wintersport-Ausrüstung.

Handschuhe im Wintersport… Qualität zahlt sich aus

Während ein einfaches Paar Handschuhe im Alltag meist völlig ausreicht, um in der kalten Jahreszeit für wohlig warme Hände zu sorgen, müssen Ski- und Snowboardhandschuhe deutlich höheren Anforderungen gerecht werden. Unter anderem sollten Wintersportler verstärkten Wert auf hochwertige, funktionale Materialien sowie eine besonders saubere Verarbeitung aller Nähte legen. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Finger auch beim Kontakt mit Eis und Schnee warm und trocken bleiben.

The perfect match: Welche Skihandschuhe sind die richtigen?

Welches Modell das richtige ist, hängt wiederum vom persönlichen Kälteempfinden und dem Wetter, vor allem aber von der ausgeübten Wintersportart ab. So haben sich bei Minusgraden, beim Freeriden und auf der Piste besonders warme, strapazierfähige Skihandschuhe bewährt. Beim Langlaufen, auf längeren Skitouren oder Wanderungen sowie bei milderen Temperaturen sind hingegen leichtere, dünnere Handschuhe (beispielsweise aus Softshell) besser geeignet. Für Snowboarder ist wiederum eine gute Griffigkeit der Handschuhe enorm wichtig, damit die Hände problemlos durch den Schnee gleiten können.

Material & Beschaffenheit: Skihandschuhe aus Leder, Wolle oder Synthetik

Unabhängig davon, ob du lieber auf der klassischen Skipiste, im frischen Pulverschnee, in der Halfpipe oder Langlaufloipe unterwegs bist: Deine Hände sollten auch nach langen Wintersporttagen stets trocken und warm bleiben, ohne dass du dabei übermäßig schwitzt oder dich die Handschuhe bei deiner sportlichen Aktivität behindern. Die verschiedenen Handschuhmodelle können sich jedoch stark in ihrer Funktionalität, Wärmefunktion und den verwendeten Materialien unterscheiden. Daher solltest du dich unbedingt für die Skihandschuhe entscheiden, die speziell für den von dir gewünschten Einsatzzweck konzipiert wurden:

  • Rundum-Wetterschutz mit Wärmeisolierung: Klassische Ski- und Snowboardhandschuhe wie sie vor allem im Alpinsport, beim Freeriden und bei extremer Kälte zum Einsatz kommen, bestehen meist aus Leder oder einem synthetischen Material (z.B. Polyester), sind maximal wasser- sowie winddicht und garantieren einen besonders guten Griff. Für eine exzellente Wärmeleistung verfügen sie über ein isolierendes und feuchtigkeitsregulierendes Innenfutter aus Kunstfasern bzw. funktionalen Naturmaterialien - wie beispielsweise Merinowolle.
  • Sportive Modelle für wärmere Tage: Beim Langlauf und anderen schweißtreibenden Ausdauersportarten sowie während der wärmeren Frühjahrsmonate sind gefütterte Skihandschuhe wegen des hohen Aktivitätslevels/ der milden Temperaturen denkbar ungeeignet. Leichte, atmungsaktive und elastische Modelle ohne zusätzliche Isolierung und extra wasserundurchlässige Membranen oder Beschichtungen sind hier definitiv die bessere Wahl.

Unter Umständen kann es also auch sinnvoll sein, dir zwei Paar Handschuhe (für unterschiedliche Jahreszeiten, Sportarten etc.) zuzulegen.

Fingerhandschuhe oder Fäustlinge: Wärme vs. Bewegungsfreiheit

Eine weitere zentrale Frage, die man sich beim Kauf von Skihandschuhen (Snowboardhandschuhen) früher oder später stellen sollte, ist die Frage nach dem geeigneten „Handschuhtyp“. Hier hast du die Wahl zwischen kompakten Fäustlingen und den eher filigranen Fingerhandschuhen. Beide Varianten bringen sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich:

Fäustlinge Fingerhandschuhe
Pro - halten besonders warm
- weniger Nähte und daher besserer Schutz vor Wind und Nässe
- bessere Fühlbarkeit und ein besserer Griff (Skistöcke, Bindungen, Reißverschlüsse,…)
- direktere Verbindung zwischen Skistöcken und Händen
Contra - weniger Flexibilität und Fingerbeweglichkeit
- oft kein direktes Greifen möglich (Handschuhe müssen oft ausgezogen werden)
- schlechtere Isolation/ Wärmefunktion
Geeignet für...niedrige Temperaturen (z.B. im Januar), kältere Reiseziele, steile Abfahrten/Fahrten im Tiefschnee, Menschen mit einem gesteigerten Kälteempfindenaktive und sportliche Fahrer, Langläufer und andere Ausdauersportler; mildere Temperaturen

Ob du besser mit Fingerhandschuhen oder Fäustlingen klarkommen wirst, hängt also nicht nur von deinen individuellen Vorlieben, sondern erneut von der jeweiligen Wintersportart, den Außentemperaturen und deinem persönlichen Temperaturgefühl ab. Mittlerweile gibt es auch spezielle Kombi-Modelle, also Fingerhandschuhe, die sich nach Bedarf mithilfe eines Überzugs in Fäustlinge umwandeln lassen.

Größe & Passform bei Skihandschuhen

Damit dich deine Skihandschuhe auch wirklich zuverlässig vor Kälte und Nässe schützen können, sind ein optimaler Sitz und ein möglichst hoher Tragekomfort das A und O. Ebenso wenig sollten dich die Handschuhe in deiner Bewegungsfreiheit einschränken. Sie sollten demnach weder zu klein noch zu groß sein. Idealerweise sollten an den Fingerspitzen sowie in der Handbreite (bei Fäustlingen) jeweils 0,5 cm (bzw. etwa eine Fingerbreite) Platz haben.

Gleichzeitig gilt: Je höher das Aktivitätslevel, desto enger sollte der Handschuh geschnitten sein.

Handschuhe für Skifahrer und Snowboarder: Maximaler Tragekomfort durch besondere Extras

Da die meisten Skihandschuhe eigens für den Wintersport entwickelt wurden, kommen viele Modelle mit zusätzlichen „Extras“ daher, die dir das Handling erleichtern und darüber hinaus für zusätzlichen Tragekomfort sorgen:

  • Elastische Bändern / Schlaufen, um die Handschuhe am Handgelenk zu befestigen, verhindern, dass diese beim Ausziehen verloren gehen (z.B. im Skilift).
  • Zusätzliche Polster an Fingen und am Handrücken bieten einen zusätzlichen Schutz vor Verletzungen, was dir vor allem beim Snowboarden, aber auch auf besonders harten oder schwierigen Skiabfahrten zugutekommt.
  • Hochwertige Fingerhandschuhe kommen oft mit ergonomisch vorgeformten Fingern daher, wodurch sich dein Griff noch einmal verbessert.
  • Gut abschließende Bündchen garantieren, in Kombination mit einem verstellbaren Klettverschluss, Gummizugs oder Schnürzugs, dass keine Feuchtigkeit eindringen kann, auch wenn die Handschuhe über der Jacke getragen werden.

Funktionale und stylische Skihandschuhe von Decathlon

Für unvergessliche Wintererlebnisse auf Board oder Skiern findest du bei DECATHLON eine große Bandbreite an funktionalen Ski- und Snowboardhandschuhen für Damen und Herren oder auch für Kinder. Sämtliche Produkte wurden explizit für den Wintersportbereich entwickelt und sind damit robust und wetterfest genug, um selbst lange Skitage bei widrigen Witterungsbedingungen zu überstehen. Skisocken, der passende Skihelm inklusive Skibrille vervollständigen deinen Look.


FAQ:

Wie finde ich die passende Handschuhgröße?

Um deine Handschuhgröße zu ermitteln, kannst du den Handumfang, also die Breite deines Handrückens, mit einem Maßband abmessen. Alternativ kannst du hierfür auch eine Schnur verwenden und deren Länge anschließend an einem Lineal abtragen. Die meisten Hersteller haben Tabellen, anhand derer sich die passende Größe ablesen lässt. Bedenke jedoch, dass die Größen von Marke zu Marke variieren und dass es sich bei den Angaben lediglich um Richtwerte handelt. Im Zweifelsfall ist es immer ratsam, die Handschuhe vor dem Kauf anzuprobieren, beispielsweise in einer Decathlon-Filiale bei dir vor Ort.

Skihandschuhe für Damen und Herren: Was sind die Unterschiede?

Während Männer tendenziell eher breitete Hände haben, haben Frauen meist längere Finger. Skihandschuhe für Damen bzw. für Herren berücksichtigen diese anatomischen Unterschiede. Außerdem unterscheiden sie sich häufig in Farbe und Design.

Wie wasche ich meine Handschuhe?

Sobald deine Handschuhe extrem schmutzig oder verschwitzt sind oder sich die Ski- und Snowboardsaison dem Ende entgegen neigt, kannst du diese gemäß der Herstellerangaben waschen. In jedem Fall solltest du Schlaufen, Zipper und Klettverschlüsse schließen, vorhandene Gummizüge lösen und ggf. die Innenhandschuhe entfernen. Verzichte außerdem auf die Verwendung von Weichspüler und sieh davon ab, die Skihandschuhe auf links zu drehen oder sie anderweitig zu verdrehen.

Skihandschuhe/Snowboardhandschuhe imprägnieren: Wann ist es nötig?

Für eine dauerhafte Wasser- und Windundurchlässigkeit und eine höhere Widerstandsfähigkeit gegenüber Schmutz, ist es ratsam, deine Handschuhe von Zeit zu Zeit (neu) zu imprägnieren, beispielsweise mit einem speziellen Spray. Vor dem ersten Tragen sowie nach jeder Wäsche sollte die Imprägnierung aufgefrischt werden.

Handelt es sich um ein Geschenk? Verschenke unsere gesamte Auswahl. Verschenke einen Geschenkgutschein.