Wasserball Badekappen

Wasserball Badekappen

a11y.skip-categories a11y.skip-categories
a11y.skip-filters
Filter
Preis
5/5 basierend auf 2 Online- und Filialbewertungen

Wasserball Badekappen - für Sicherheit und Unterscheidbarkeit

Wasserball ist ein sehr schneller und harter Mannschaftssport. Für die Spieler ist es verpflichtend während des Spiels eine Kappe zu tragen. Die Kappen sind aus Polyester und Nylon gefertigt und haben Befestigungsbänder, mit denen sie unter dem Kinn festgebunden werden. Für die Verbesserung der Passform haben die Kappen in der Regel einen elastischen Einsatz. Der integrierte starre Ohrenschutz gibt den Spielern Sicherheit und schützt vor Verletzungen. Während der gesamten Spielzeit müssen die Kappen auf dem Kopf getragen werden. Verliert ein Spieler seine Kappe im Spiel, muss er sie gleich bei der nächsten Spielunterbrechung wieder aufsetzen.

Wasserball Badekappen für Damen und Herren

Die sechs Feldspieler und der Torhüter jeder Mannschaft tragen nummerierte Kappen. Egal, ob Damen oder Herren, die Farbe der Badekappe kann man sich nicht nach seinem eigenen Geschmack aussuchen. Anhand der Kappenfarbe bist du in der Lage zwischen Mitspieler und Gegner in Sekundenbruchteilen zu unterscheiden. Die Kappen haben einen elastischen Einsatz und Befestigungsbänder für eine bessere Passform und sind daher für Damen und Herren geeignet.

Alle Kappen tragen Spielernummern mit großen Ziffern. Damit sind die Spieler jeder Mannschaft gut unterscheidbar und die Einzelspieler schnell identifizierbar.

Wasserball Kappen für Kinder

Wasserball Kappen für Kinder sind kleiner geschnitten und verfügen über einen Klettverschluss. Damit kannst du die Kappe schnell aufsetzen und gut fixieren. Kappen für Kinder kannst du meist einzeln kaufen und sind in der Regel für Jungen und Mädchen mit einem Alter zwischen 6 und 11 Jahren geeignet.

Praktische Sets für Mannschaften

Da der komplette Mannschaftskader einer Mannschaft 13 Spieler umfasst, sind Kappen-Sets mit 13 Kappen für Erwachsene erhältlich. Davon sind 11 in weißer oder blauer Farbe für die Feldspieler ausgeführt, die 2 Kappen der Torhüter sind rot. Alle Kappen sind durchgehend nummeriert. Mit den praktischen Sets stattest du mit einem Kauf die gesamte Mannschaft aus.

Wasserball Badekappen in rot, weiß und blau - die Trikots der Wasserballspieler

Die sechs Feldspieler jeder Mannschaft tragen nummerierte Kappen derselben Farbe. In der Regel trägt die Heimmannschaft die helleren, weißen Kappen. Die Gastmannschaft dagegen verwendet die dunkleren, meist blauen Kappen. Die Torhüter tragen gut erkennbare rote Badekappen.

Die gut unterscheidbaren Farben der Feldspieler jeder Mannschaft und der Torhüter ermöglichen den Spielern, in Sekundenbruchteilen zwischen Mitspieler und Gegner zu unterscheiden. Im Wettkampf können die Schiedsrichter nur anhand der Kappenfarbe und -nummern die Spieler unterscheiden.

Wasserball Badekappen günstig online kaufen

Egal ob einzelne Kappen für Kinder oder ein Set für eine ganze Mannschaft erwachsener Spieler. Hier bei Decathlon erwartet dich eine große und qualitativ hochwertige Auswahl, um dich für den rasanten Teamsport Wasserball mit auf Qualität zertifizierten Badekappen auszustatten.


FAQ:

Warum ist Ohrenschutz beim Wasserball sinnvoll?

Beim Wasserball gehen die Spieler miteinander nicht zimperlich um. Besonderen Schutz benötigen die Ohren, da bei dem körperbetonten Spiel ein Schlag auf das Ohr passieren kann. Wasser wird im Gegensatz zu Luft unter Druck kaum zusammengedrückt. Ist der äußere Gehörgang mit Wasser gefüllt, so überträgt das Wasser wie ein Kolben den Druck des Schlages auf das Trommelfell. Das kann zur Perforation des Trommelfells führen.

Historisch trat diese Verletzung oft auf, als Folge hat der internationale Schwimmverband bei Wettkämpfen das verpflichtende Tragen von Badekappen mit Ohrenschutz vorgeschrieben. Dieser sinnvollen Vorschrift sollten alle aktiven Wasserballsportler folgen - egal ob im Training oder im Wettkampf.

Wie spielt man Wasserball?

Das Spielfeld hat im Wasserball eine Länge zwischen 20 und 30 m und eine Breite von 10 bis 20 m. Das Wasser muss im gesamten Spielfeld mindestens 1,80 m tief sein. Der Beckenboden darf von den Spielern nicht aktiv genutzt werden. Jede Hälfte des Spielfeldes ist in jeweils 3 Bereiche unterteilt:

  • Zwei-Meter-Raum: Dieser Bereich 2 m vor der Torlinie ist durch eine rote Linie am Beckenrand gekennzeichnet. Der Eckwurf wird von der Außenlinie ausgeführt
  • Fünf-Meter-Raum: Diese Zone 5 m vor der Torlinie ist durch eine gelb markierte Linie erkennbar. Innerhalb dieses Bereiches darf der Torhüter den Ball mit beiden Händen berühren
  • Grün markiert ist die Zone zwischen dem Fünf-Meter-Raum und der Mittellinie

Vier mal acht Minuten effektive Spielzeit hat ein Match. Zwischen zwei Viertel-Spielzeiten haben die Spieler eine Pause von zwei Minuten. In der Halbzeit können sich die Spieler fünf Minuten Erholung gönnen. Insgesamt 7 Spieler, sechs davon Feldspieler sowie ein Torhüter, formieren eine Mannschaft. Zugleich sind also 14 Spieler am Spielfeld aktiv. Der vollständige Kader einer Mannschaft besteht aus 13 Spielern. Aus dem Kader können im Spielverlauf beliebig oft Spieler gewechselt werden.

Mit dem Anschwimmen startet jedes Spielviertel: Der Schiedsrichter platziert den Ball an der Mittellinie im Wasser. Sobald der Anpfiff ertönt, schwimmen die Feldspieler von der Torlinie aus in die Mitte, um in den Besitz des Balles zu kommen.

30 Sekunden lange hat nun die Mannschaft in Ballbesitz Angriffszeit und versucht einen Torwurf auszuführen. Wenn das nicht gelingt, erhält der Gegner den Ball und bekommt einen Freiwurf. Nur wenn mindestens zwei Spieler absichtlich Ballkontakt hatten, kann ein Tor erzielt werden. Strafwürfe und Freiwürfe sind von dieser Regel ausgenommen.

Ist einer Mannschaft ein Tor gelungen, dann formieren sich die Teams neu in ihrer jeweiligen Spielhälfte. Jenes Team, das nun im Ballbesitz ist, spielt den Ball in der eigenen Spielhälfte ab.

Ist bei einem Wurf der Torhüter in der Lage, den Ball ins Toraus zu blocken, so gibt es einen Eckwurf. Auch wenn ein verteidigender Feldspieler den Ball absichtlich ins Toraus spielt, hat der Gegner einen Eckwurf. Ausgeführt wird dieser von der Außenlinie des Zwei-Meter-Raums. Einen Torabwurf vom Torhüter gibt es, wenn ein Feldspieler den Ball ins Toraus blockt.

Einmal pro Viertel-Spielzeit kann jede Mannschaft ein Time-out nehmen.

Warum beim Wasserball eine Kappe tragen?

Der Teamsport Wasserball ist schnell und rasant. Über der Wasseroberfläche sind nur die Köpfe der Spieler zu sehen. Die Kappen übernehmen im Wasserball die Aufgabe der Trikots im Fußball. Jeder Spieler kann schnell zwischen Mitspieler und Gegner unterscheiden und einzelne Spieler identifizieren. Die Torhüter sind dank der roten Kappe sofort erkennbar.

Der integrierte starre Ohrenschutz schützt bei dem körperbetonten Spiel vor Verletzungen am Trommelfell. Historisch war dies eine häufige Verletzung bei aktiven Wasserballspielern.

Handelt es sich um ein Geschenk? Verschenke unsere gesamte Auswahl. Verschenke einen Geschenkgutschein.
Wie können wir dich unterstützen?