Ballettschuhe

Ballettschuhe

Ballettschuhe gelten als Symbol des Tanzes. Jeder Tänzer, egal ob Anfänger oder Experte, kann sich an sein erstes Paar erinnern und weiß, wie wichtig die Schuhe für seinen Sport sind. Deshalb sollte man immer die richtige Wahl treffen. Entdecke unsere große Auswahl an Leder- und Leinenballettschuhen mit ganzer Sohle für Einsteiger und geteilter Sohle für erfahrene Tänzerinnen. Spitzenschuhe werden bald online verfügbar sein.

Ballettschuhe für Damen, Herren und Kinder

Millionen von Kindern träumen davon, in Ballettschuhen anmutig über eine große Bühne zu gleiten und für ihre Pirouetten mit tosendem Applaus belohnt zu werden. Kaum ein anderer Sport verbindet körperliche Höchstleistung und einzigartige Ästhetik so perfekt wie der Balletttanz. Die ersten Ballettschläppchen, in denen man zu Anfang noch eher ungelenke Schritte vollführt, sind dabei eine oft unvergessliche Erinnerung.

Durchtanzte Schuhe? Neue Ballettschuhe bei DECATHLON kaufen!

Jeder Tänzer weiß, wie wichtig die passenden Schuhe sind. Daher solltest du bei der Wahl deiner Ballettschuhe auf einige Dinge achten. Ballettschuhe gibt es aus Leder, Satin oder Leinen. Wenn du mit dem Balletttanz beginnst, sind Schläppchen mit ganzer Sohle eine gute Wahl. Mit ihrem Widerstand verleiht die Sohle deinem Fuß mehr Stabilität. Je stärker deine Füße werden, desto wichtiger wird es, die Schuhe mit ganzer Sohle gegen Schuhe mit geteilter Sohle auszutauschen. Sie bringen nicht nur deine Fußlinie besser zum Ausdruck, sondern geben deinem Fuß auch sehr viel mehr Bewegungsfreiheit.

Entdecke bei DECATHLON eine einzigartige Auswahl an Ballettschuhen und vielem mehr für Anfänger und erfahrene Tänzer und Tänzerinnen.

Wie du die optimalen Ballettschuhe findest

Sprechen Balletttänzer von Ballettschuhen, so handelt es sich dabei um weiche Ballettschläppchen, mit denen das Tanzen geübt werden kann. Die Ballettschüler können mit den anschmiegsamen Schläppchen intensiv mit den Füßen arbeiten und die Technik des klassischen Balletts erlernen. Die saubere und korrekte Fußarbeit ist für das Ballett unentbehrlich. Ist das Ziel erreicht, kannst du den nächsten Schritt wagen und deine Ballettschläppchen gegen Spitzenschuhe tauschen.

Ballettschuhe mit geteilter oder durchgehender Sohle?

Auch für erwachsene Ballett-Anfänger ist es wichtig, zunächst Ballettschuhe mit einer durchgehenden Sohle zu wählen, die den Fuß gut stützen und ihm dabei mehr Arbeit abverlangen. So wird deine Fußmuskulatur besser und schneller gestärkt. Nach etwas Training, wenn du die technischen Feinheiten besser beherrschst, solltest du dann zu Ballettschuhen mit geteilter Sohle wechseln. Ballettschuhe mit geteilter Sohle bieten dir an der Fußwölbung mehr Flexibilität und verleihen deinem Fuß eine ästhetische Form. Darüber hinaus vereinfachen sie dir die Streckung des Fußes, da dir kein Widerstand in der Fußmitte entgegengebracht wird.

Übrigens: Gute Ballettschläppchen haben eine Wildledersohle. Eine Chromledersohle erlaubt es Dir, geschmeidig über den Boden zu gleiten.

Leinen oder Leder?

Im Grunde handelt es sich hier eher um reine Geschmacksache. Leinenschläppchen sind in der Anschaffung deutlich günstiger, super atmungsaktiv und waschbar. Leinen ist weniger formstabil und liegt so besser am Fuß an als Leder. Besonders beliebt sind insbesondere Halbspitzenschuhe aus Leinen, die zwar flexibel sind, sich aber nicht mehr ausdehnen. Leider sind Leinenschuhe nicht so robust wie Lederschuhe.

Ballettschuhe sollten stets perfekt anliegen. Das spricht zunächst für Schuhe aus Leinen, da Lederschuhe sehr formgebend sind. Das hat aber auch Vorteile. Der Fuß wird durch Lederschuhe optisch kaschiert und sieht meist perfekt symmetrisch aus, auch wenn er es eigentlich nicht ist. Leder gibt darüber hinaus besser nach als Leinen. Das macht Ballettschuhe aus Leder zu einer guten Wahl für Kinder, deren Füße relativ schnell wachsen. Sie können bis zu einer ganzen Größe mitwachsen, bevor neue Schuhe auf dem Einkaufszettel stehen müssen.

Satin-Ballettschuhe sehen gut aus, sind aber für ein perfektes Training nur bedingt zu empfehlen, da das Material kaum bzw. gar nicht nachgibt.

Ballettschläppchen. Ballettschuhe mit Halbspitze oder Spitzenschuhe?

Neben Ballettschläppchen bzw. Ballettschuhen, den sogenannten Demi Pointes, gibt es für die geübteren Tänzer Spitzenschuhe, die Pointers. Die beiden Varianten unterscheiden sich durch die Spitzen. Spitzenschuhe verfügen über eine Spitze aus Pappmaché, sodass du auf Zehenspitzen tanzen kannst. Für den perfekten Halt verfügen sie über zwei Satinbänder. Die Spitze der Schuhe wird meist durch ein Stück Leder geschützt, das gleichzeitig einen stabileren Stand ermöglicht. Bei DECATHLON findest du Ballettschuhe für Einsteiger, Ballettschuhe mit Halbspitze und Spitzenschuhe für Kinder und Erwachsene

Worauf du beim Kauf von Ballettschuhen achten solltest?

Die richtige Größe deiner Ballettschuhe ist elementar wichtig. Sind deine Spitzenschuhe zu groß, kann dies nicht nur äußerst schmerzhaft, sondern sogar gefährlich sein. Um zu prüfen, ob deine Ballettschuhe die richtige Größe haben, solltest du deine Füße flach aufstellen. Ist nicht mehr allzu viel Platz im Schuh, passt er. Grundsätzlich sollten deine Zehen zwar gehalten, aber keinesfalls gedrückt werden. Bei Ballettschuhen gibt es übrigens kein rechts oder links. du selbst entscheidest, an welchem Fuß du den jeweiligen Schuh tragen möchtest. Erst im Laufe der Nutzung wird die entsprechende Form ausgeprägt.

Bei Kindern sollte die Größe so gewählt werden, dass ein Fingerbreit Platz ist, wenn der Fuß belastet ist.

Die nachfolgende Übersicht hilft Dir, den passenden Ballettschuh zu finden:

Größe Schuhlänge
2216 cm
2316,5 cm
2417 cm
2517,5 cm
2618 cm
......
4527,5 cm

Hier noch ein paar hilfreiche Tipps:

  • Wenn du deine Ballettschuhe ausprobierst, solltest du stehen
  • Probiere deine neuen Schuhe immer mit Söckchen oder einer Ballettstrumpfhose an
  • Nimm bei der Anprobe eine möglichst gerade Haltung an
  • Mach ein paar Übungen: Flex und streck deine Fußspitzen und geh auf die Halbspitze
  • Kurz geschnittene Fußnägel sind sehr vorteilhaft
  • Wenn du die Zehen nicht richtig strecken kannst, solltest du einen eine Nummer größeren Schuh wählen

FAQ:

Welche Ballettschuhe eignen sich für Anfänger?

Anfänger sollten grundsätzlich Ballettschläppchen mit einer durchgehenden Sohle wählen. Sie geben dem Fuß genügend Halt und stärken die Muskulatur. Erst wenn der Fuß über ausreichend Stärke und du über eine gute Technik verfügst, solltest du zu Ballettschuhen mit geteilter Sohle oder Spitzenschuhen greifen.

Wie zieht man Ballettschuhe an?

Ballettschläppchen kannst du einfach überstreifen. Oft sind sie mit zwei zusätzlichen Gummibändern ausgestattet, die deinem Fuß besseren Halt geben. Dieses Gummiband kannst du selbst annähen. Dabei sollte es weder zu fest noch zu locker sitzen. Ballettschuhe für Fortgeschrittene haben über dem Spann häufig ein Kreuzgummiband. Spitzenschuhe werden mit Satinbändern am Fußknöchel befestigt.

Wie muss der Ballettschuh sitzen?

Wichtig ist, dass du dich in deinen Ballettschuhen wohlfühlst. Sie sollten weder zu fest noch zu weit sitzen und dir optimalen Halt bieten.

Kann man Ballettschuhe waschen?

Leinenschuhe kannst du in der Regel bedenkenlos bei 30 Grad in der Waschmaschine waschen. Lederschuhe solltest du mit einem feuchten Tuch reinigen.

Wie steht der Fuß in Spitzenschuhen?

Um auf Spitzen zu tanzen, muss der Fuß gestreckt sein, sodass du auf den Zehenspitzen stehst.

Wie lange hält ein Spitzenschuh?

Wenn du nur zwei Stunden in der Woche trainierst, können dich deine Spitzenschuhe bis zu einem Jahr begleiten. Profis, die jeden Tag mehrere Stunden tanzen, benötigen ein bis zwei Paar pro Woche.

Handelt es sich um ein Geschenk? Verschenke unsere gesamte Auswahl. Verschenke einen Geschenkgutschein.