Nordic Walkingstöcke

Nordic Walking ist vor allem durch den Einsatz von Nordic Walkingstöcken geprägt. Hierbei beanspruchst du nicht nur deine Beinmuskulatur, sondern durch das Mitführen und Aufsetzen der Walkingstöcke ebenso deine Arm- und Rumpfmuskulatur. Bei der Wahl der richtigen Größe der Nordic Walkingstöcke sollte immer ein rechter Winkel zwischen Ober- und Unterarm eingehalten werden. Am besten berechnest du die Größe anhand folgender Faustformel: Körpergröße (cm) x 0,68 = Walkingstocklänge.
Nordic Walkingstöcke
Filter
Zurück zur Übersicht
Filtern nach HÄUFIGKEIT
Filtern nach ART DES WALKINGSTOCKS
Filtern nach MATERIAL WALKINGSTOCK
Filtern nach ART DER SCHLAUFE
Filtern nach Preis
16 Produkte
Bestseller
  • Bestseller
  • Niedrigster Preis
  • Höchster Preis
  • Reduzierungen
  • Beste Bewertung
Kein Produkt verfügbar in Meine Filiale (Filiale wechseln)
    4.5/5 basierend auf 10 Online- und Filialbewertungen

    Nordic Walkingstöcke

    Was ist Nordic Walking?

    Nordic Walking ist eine aus Finnland stammende Sportart. Sie beschreibt das sportliche Gehen mit zwei Stöcken. Der Unterschied zum normalen Gehen, auch Walking  genannt liegt u.A. in der Geschwindigkeit, aber auch in dem Mitführen der Walkingstöcke. Das Gehen wird beim Nordic Walking durch zwei Stöcke, die neben dem Oberkörper hergeführt werden, unterstützt. So sind nicht nur die Beine in Bewegung, sondern auch der gesamte Oberkörper, was zusätzlich die Arm- und Rumpfmuskulatur beansprucht. Bei DECATHLON bietet die Eigenmarke Newfeel die gesamte Ausrüstung zum Walken und Nordic Walken.

    Die richtige Wahl der Größe deiner Nordic Walkingstöcke

    Die Länge der Walkingstöcke ist ausschlaggebend für das Wohlbefinden des Walkers. Beide Stöcke sollten unbedingt die gleiche Länge aufweisen. Doch woher weiß man, welche Länge ein Nordic Walkingstock haben sollte? Die richtige Länge lässt sich anhand folgender Faustformel ermitteln: Länge der Walkingstöcke = persönliche Körpergröße in cm x 0,68

    Es gibt Fixlängenstöcke, die eine feste Länge haben und sich nicht kürzen oder verlängern lassen. Hier solltest du darauf achten, dass es keine zu großen Abweichungen bei der Größe gibt. Sollte es keinen geeigneten Fixlängenstock für dich geben, so ist ein Teleskop-Walkingstock für dich ideal. Die Länge des Stocks lässt sich auf deine gewünschte Größe anpassen und es kann losgehen. In einer aufrechten Körperhaltung sollte der Unterarm parallel zum Boden sein und ein rechter Winkel in der Armbeuge ergeben.

    Komponenten: Woraus besteht ein Nordic Walkingstock?

    Ein Stock besteht aus vier Komponenten:

    Die Spitze: Sie ist aus Metall gefertigt und hat als einziger Bestandteil Kontakt zum Boden. Das Metall kann ggf. mit einem Gummipuffer überzogen werden, dass dem Walker auf Straßen eine gewisse Haftung bietet und geräuschloser ist. Bei weichen Böden kann dieser Gummipuffer abgenommen werden und die Spitze kann sich in den Boden eindrücken, um mehr Griffigkeit zu gewährleisten.

    Der Schaft: Er kann aus Aluminium, Carbon oder einem Carbon-Glasfaser-Gemisch bestehen. Carbon absorbiert Stöße beim Walken besser als Aluminium. Daher ist ein Walkingstock aus Carbon beim Kauf auch teurer – wenn auch beim Gewicht mit dem Aluminiumstock vergleichbar.

    Der Griff: Der Griff besteht aus Kunststoff oder Kork. Kork hat den Vorteil, dass er atmungsaktiv ist und so den produzierten Schweiß an der Hand des Walkers absorbiert. Wichtig ist, dass der Griff gut in der Hand liegt und ein Scheuern ausgeschlossen werden kann.

    Die Handschlaufe: Sie sollte – beim Nordic Walking sogar mit Daumenschlaufe – ebenfalls gut in der Hand liegen und gleichzeitig nah am Stock liegen. Diese Handschlaufe lässt sich bei einigen Nordic Walkingstöcken abklipsen.

    Angebot

    Neben der Eigenmarke Newfeel werden ebenso Walkingstöcke der Marke LEKI angeboten. Damit du deinen Sport perfekt ausüben kannst, findest du bei DECATHLON die passenden Nordic Walkingschuhe für Damen , Herren und für Kinder um mit der ganzen Familie Spaß zu haben.