Trampoline

Trampolin springen, eine sportlich-spielerische Herausforderung für Kinder im unterschiedlichen Alter. Lese hier den Beitrag über das beste Trampolin und lass dich vom Kaufberater inspirieren.

Skip categories Skip categories
Trampolin Hexagonal 240 mit Sicherheitsnetz
Sale
Trampolin Hexagonal 240 mit Sicherheitsnetz
199,99 € −50%
98,99 € *
DOMYOS

Trampolin Hexagonal 240 mit Sicherheitsnetz

(29)
in ca. einer Woche lieferbar.
Trampolin rechteckig mit Sicherheitsnetz - 520
Sale
Trampolin rechteckig mit Sicherheitsnetz - 520
549,99 € −18%
449,99 € *
DOMYOS

Trampolin rechteckig mit Sicherheitsnetz - 520

(3)
in ca. einer Woche lieferbar.
Trampolin Octogonal 300 mit Sicherheitsnetz
Sale
Trampolin Octogonal 300 mit Sicherheitsnetz
279,99 € −46%
149,99 € *
DOMYOS

Trampolin Octogonal 300 mit Sicherheitsnetz

(43)
in ca. einer Woche lieferbar.
Trampolin Fitness Fit TRAMPO900
Sale
Trampolin Fitness Fit TRAMPO900
129,99 € −38%
79,99 € *
DOMYOS

Trampolin Fitness Fit TRAMPO900

(1)
sofort lieferbar
Trampolin 420 rund mit Sicherheitsnetz
Sale
Trampolin 420 rund mit Sicherheitsnetz
409,99 € −26%
299,99 € *
DOMYOS

Trampolin 420 rund mit Sicherheitsnetz

(36)
in ca. einer Woche lieferbar.
Trampolin 365 rund mit Sicherheitsnetz
Sale
Trampolin 365 rund mit Sicherheitsnetz
329,99 € −30%
229,99 € *
DOMYOS

Trampolin 365 rund mit Sicherheitsnetz

(54)
in ca. einer Woche lieferbar.
Mini-Trampolin Kinder Ecodesign
Ecodesign
Mini-Trampolin Kinder Ecodesign
49,99 € *
DOMYOS

Mini-Trampolin Kinder Ecodesign

Lieferung in 2-3 Tagen
Premium Bodentrampolin - Schwarz - 213 x 305 cm
Sale
Premium Bodentrampolin - Schwarz - 213 x 305 cm
599,00 € *
VIRTUFIT

Premium Bodentrampolin - Schwarz - 213 x 305 cm

Verkauf und Versand durch Fitwinkel
BERG Trampolin Hoppaa für Kinder von 1-4 Jahren
BERG Trampolin Hoppaa für Kinder von 1-4 Jahren
199,00 € *
BERG

BERG Trampolin Hoppaa für Kinder von 1-4 Jahren

Verkauf und Versand durch Berg Toys B.V.
4.6/5 basierend auf 221 Online- und Filialbewertungen

Das Trampolin: Kinderspielzeug und (Outdoor-) Sportgerät in einem

Trampolinspringen bereitet nicht nur Kindern große Freude, sondern wird auch unter Erwachsenen immer beliebter. Nicht ohne Grund hat sich das Trampolin-Training in den letzten Jahren zu einem regelrechten Trendsport entwickelt. "Rebounding" oder "Jumping-Fitness" – wie der Trampolin-Sport im Fitnessbereich genannt wird – kann man nicht nur in speziellen Kursen praktizieren. Viele Übungen können auch ganz einfach auf dem Mini-Trampolin zuhause durchgeführt oder als kleine Bewegungspause in den Büroalltag eingebaut werden. Wer etwas mehr Platz hat, für den kommt eventuell auch der Kauf eines Gartentrampolins infrage. Doch egal ob du auf der Suche nach einem Fitnesstrampolin (mit oder ohne Stange) bist oder sich deine Familie einen Kindertrampolin für den Garten kaufen möchte… bei Decathlon werden sowohl Anfänger als auch Trampolin-Profis fündig.

Vorzüge des Trampolinsports: Warum es sich lohnt, ein Trampolin zu kaufen

Kaum ein Sportgerät schafft es, so viele Vorteile in sich zu vereinen wie das Trampolin. Denn das Springen auf dem Garten- oder Zimmertrampolin bringt nicht nur eine Menge Spaß, sondern hat auch zahlreiche positive Auswirkungen auf unsere körperliche und psychische Gesundheit.

Trampolinspringen: Jumping-Fitness als umfassendes Sport-Training für zuhause

  • Die sanfte Federung des Trampolins macht das Training auf dem (Mini-) Trampolin zum optimalen Ganzkörper-Workout, da beim Trampolinspringen sämtliche Muskeln beansprucht werden, ohne jedoch die Gelenke zu stark zu belasten.
  • Regelmäßiges Trampolinspringen verbessert die Balance und Beweglichkeit und ist damit ein ausgezeichnetes Koordinationstraining für den Alltag, das nicht nur Kindern zugutekommt.
  • Trampolinspringen fördert nicht nur die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung, sondern ist auch ähnlich effektiv wie andere Cardio-Sportarten. Zum Vergleich: Während einer fünfminütigen Jumping-Session auf dem eigenen Fitnesstrampolin werden genauso viele Kalorien verbraucht wie nach 1 km Joggen.
  • Durch die kontinuierliche Bewegung werden beim Trampolinspringen Knochen und Gelenke mit essentiellen Mineralien versorgt. Kinder, die sich mehrmals pro Woche auf dem Gartentrampolin auspowern, reduzieren so ganz nebenbei ihr späteres Osteoporoserisiko.
  • Da beim Trampolin-Sport vor allem die Muskeln der unteren Körperhälfte, also Beine, Oberschenkel, Hüften und Bauch, trainiert werden, hilft Trampolinspringen nicht nur im Kampf gegen die Pfunde, sondern kann auch Cellulite effektiv entgegenwirken.
  • Abgesehen davon ist das Trampolin das einzige Sportgerät für zuhause, das uns ein Gefühl der Schwerlosigkeit und damit ein unbeschreiblich gutes Körpergefühl vermittelt. Aufgrund des geringen Trainingsaufwandes ist Trampolinspringen damit das perfekte Mittel zur Entspannung und Stressreduktion.

Fitness für zwischendurch… ganz einfach, auf dem Mini-Trampolin oder im eigenen Garten

Trampolin-Training ist nicht nur effektiv, sondern lässt sich auch ohne größeren Zeitaufwand problemlos in den Alltag integrieren. Außerdem findet ein Mini-Trampolin selbst in kleinen Mietwohnungen Platz. Ein eigener Garten ist definitiv kein Muss! Von den positiven Auswirkungen des Trampolin-Sports profitieren kann also wirklich jeder, egal ob

  • jung oder alt (Trampolin-Springen können sowohl Kinder als auch junge Erwachsene oder ältere Menschen),
  • sportlich oder unsportlich
  • gesund oder krank
  • Trampolin-Anfänger oder Profi.

Passende Übungen gibt es für nahezu jedes Trainingsniveau und jede Altersgruppe. Wer jedoch erst kürzlich operiert wurde, bereits einen Schlaganfall oder Herzanfall erlitten oder sich eine Bänderverletzung zugezogen hat, sollte vor dem Trampolinspringen unbedingt einen Arzt konsultieren. Auch wenn du erkältet bist oder gar Fieber hast, solltest du das Rebounding besser verschieben.

Gartentrampolin, Fitnesstrampolin oder Kindertrampolin: Diese Trampolin-Typen gibt es

Wenn du dich dazu entschieden hast, ein Trampolin für deine Wohnung oder den Garten zu kaufen, wirst du dir bald die Frage stellen, welche Art Trampolin am besten zu dir und deinen Bedürfnissen passt. Decathlon bietet dir eine große Bandbreite an verschiedenen Trampolinen. Egal ob online oder in einer Filiale vor Ort – Bei uns findet jeder das individuell beste Trampolin-Modell.

Fitness- oder Mini-Trampolin (mit Stange): Das Trampolin als Sportgerät

Das so genannte Gymnastik- oder Fitnesstrampolin ist eine besonders kompakte Trampolin-Variante, die sowohl drinnen als kleines Zimmertrampolin als auch im Outdoor-Bereich - beispielsweise im Garten - verwendet werden kann. Aufgrund seines geringen Durchmessers von 90 bis maximal 130 Zentimetern wird das Fitnesstrampolin oft auch als Mini-Trampolin bezeichnet. Auch die Höhe der Sprungfläche beträgt lediglich 20-40 cm, sodass du bei diesem Trampolin auf anspruchsvolle akrobatische Übungen (wie z.B. Salti) verzichten muss. Statt "wilden" Sprüngen steht hier ganz klar der Fitness- und Gesundheitsaspekt im Vordergrund. Fazit: Du hast nur wenig Platz und möchtest das Trampolin in erster Linie als Sportgerät für das Rebounding in den eigenen vier Wänden nutzen? Dann bist du mit dem Kauf eines platzsparenden Mini-Trampolins für zuhause auf jeden Fall gut beraten. Für Familien mit Kindern sind Fitnesstrampoline hingegen weniger zu empfehlen.

Gartentrampolin: Das perfekte Trampolin (nicht nur) für Kinder

Das Gartentrampolin ist, wie der Name bereits erahnen lässt, eine Art "Riesentrampolin" für den eigenen Garten. Im Gegensatz zu den kleinen Sport- und Fitnesstrampolins ist die Sprungfläche eines solchen Outdoor-Trampolins meist zwischen 240 und 490 Zentimeter breit, wobei die Höhe etwa 80-100 cm beträgt. Durch die starke Federwirkung sind hier auch höhere Sprünge oder gar Salti problemlos möglich, was diese Art Trampolin zum optimalen Outdoor-Spielgerät für Kinder macht. Um das Verletzungsrisiko zu verringern, sind Gartentrampoline in der Regel mit einem senkrechten Sicherheitsnetz ausgestattet.Im Prinzip kann das Trampolin ganzjährig im Garten stehenbleiben. Trotzdem ist es ratsam, es im Winter abzubauen, um das Material vor niedrigen Temperaturen und anderen Witterungsbedingungen zu schützen. Alternativ kann auch eine Abdeckplane zum Einsatz kommen oder nur das Trampolin-Sprungtuch ausgespannt und im Keller oder der Garage verstaut werden. In jedem Fall sollte das Trampolin immer wieder auf Verschleißerscheinungen oder sich lösende Schrauben-Mutter-Verbindungen überprüft werden.Fazit: Ein Gartentrampolin eignet sich also hervorragend als Kindertrampolin für Familien mit ausreichend Platz im (eigenen) Garten.

Kindertrampoline: Mini-Trampoline für die Kleinsten

Für Eltern mit Kleinkindern oder Babys, die ihren Sprösslingen ein wenig Abwechslung und Bewegung in der eigenen Wohnung bieten möchten, kann sich unter Umständen auch der Kauf eines speziellen Zimmertrampolins für Kinder lohnen. Kindertrampoline können meist ganz einfach im Wohnzimmer aufgestellt werden. Jedoch ist das zulässige Gewicht bei diesen Modellen wesentlich geringer. Das erleichtert den Kindern zwar das Springen, allerdings kann das Gerät auch nur solange genutzt werden, wie das Kind die vorgegebene Belastungsgrenze nicht überschreitet. Willst du selbst das Trampolin auch mitbenutzen, ist ein normales Mini-Trampolin oder ein Gartentrampolin für die ganze Familie definitiv die bessere Wahl.

Trampolin kaufen: Darauf solltest du achten

Bevor du dir voller Eifer ein kleines Fitnesstrampolin oder ein großes Trampolin für den Garten zulegst, um so schnell wie möglich mit deiner ersten Rebounding-Session zu beginnen oder den Kindern von nun an jeden Samstagnachmittag beim Trampolin-Springen zuschauen zu können, solltest du dir unbedingt Gedanken über folgende Punkte machen:

  • Funktion: Möchte ich mit dem Trampolin eher Sport treiben oder soll es hauptsächlich als Spielgerät für die Kinder genutzt werden?
  • Personenzahl: Wer soll das Trampolin alles mitbenutzen? (Maximalbelastung)
  • Die Größe der Sprungfläche des Garten- oder Mini-Trampolins
  • Die Form des Trampolins (rund vs. (acht-) eckig)
  • Sicherheitsnetz: Ist ein Trampolin mit oder ohne Netz besser geeignet?
  • Die Hochwertigkeit der verwendeten Materialien sowie deren Verarbeitung

Diese Fragen helfen dir nicht nur dabei, die richtige Trampolin-Art (Gartentrampolin, Mini-Trampolin/Fitnesstrampolin oder Kindertrampolin), sondern auch das perfekte Modell zu finden.

Trampolinkauf: Kinderspaß & (Outdoor-) Fitness - (K) eine Frage der Größe

Da Trampoline für den Sportgebrauch ohnehin deutlich kleiner sind als die herkömmlichen Riesentrampoline für den Garten, ergibt sich die Größe der Sprungfläche zum Teil bereits aus der Entscheidung für einen bestimmten Trampolin-Typ. Des Weiteren hat die Breite des Trampolins einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf Sicherheit und Verletzungsrisiko: Je größer die Sprungfläche, desto langsamer und weicher ist auch die Beschleunigung. Gerade Familien mit (kleinen) Kindern sollten daher ein möglichst großes Trampolin kaufen.

Rund, recht- oder achteckig? - "Form follows function"… auch beim Trampolinkauf

Während die meisten Gesundheits- oder Gartentrampoline eine runde Sprungfläche aufweisen, gibt es im (Profi-) Sportbereich auch rechteckige Trampoline. Letztere reagieren je nachdem, wo die jeweiligen Jumping-Übungen durchgeführt werden mit unterschiedlicher Geschwindigkeit und machen das Trampolin-Training damit besonders anspruchsvoll. Auch die Sprungkraft ist deutlich höher als bei einem runden Modell, wodurch sich allerdings auch das Verletzungsrisiko erhöht. Die besonders innovativen achteckigen Trampoline von Decathlon überzeugen mit einer großen Sprungfläche, sind aber gleichzeitig ebenso sicher wie die runden Gartentrampoline.

Sicherheitsnetz: Trampolin mit oder ohne Netz?

Wird das Trampolin ausschließlich von Erwachsenen für diverse Fitness- und Gymnastikübungen verwendet, ist ein freistehendes Trampolin (eventuell mit Haltestange) oft besser geeignet - vorausgesetzt, das Fitnesstrampolin wird ausschließlich als Indoor-Sportgerät genutzt. Seit 2015 müssen Trampoline für den Outdoor-Bereich laut EU-Norm stets mit einem Netz ausgestattet sein. Bei Kindern solltest du auf ein Fangnetz ohnehin keinesfalls verzichten, da es verhindert, dass diese bei besonders übermütigem Toben neben das Trampolin oder auf die Federn stürzen und sich dabei verletzen.

Vom Sprungtuch bis zur Randabdeckung: Was macht ein gutes Trampolin aus?

Egal ob Zimmer- oder Gartentrampolin, Fitness- oder Kindertrampolin: Die Qualität sollte beim Trampolin-Kauf immer an erster Stelle stehen. Einschlägige Prüfsiegel, wie beispielsweise das GS-Siegel ("geprüfte Sicherheit") oder die CE-Kennzeichnung für die Sicherheit von Spielzeug, sowie Kundenbewertungen und Testberichte geben dir einen ersten Anhaltspunkt über die Qualität eines Trampolins. Darüber hinaus solltest du die folgenden Aspekte beachten, bevor du dich dazu entschließt, ein bestimmtes Trampolin zu kaufen:

  • Rahmen: Der Rahmen eines guten Trampolins sollte sich durch hohe Stabilität sowie eine lange Lebensdauer auszeichnen. Bewährt hat sich ein Trampolinrahmen aus verzinktem, rostfreiem Stahl. Achte zudem darauf, dass alle Schweißverbindungen sauber verarbeitet wurden. Überstehende Kanten sind ein absolutes No-Go!

  • Federn: Was für den Rahmen des Trampolins gilt, gilt logischerweise auch für die Federn. Um der ständigen Belastung durch das regelmäßige Trampolinspringen standhalten zu können, solltest du bei der Hochwertigkeit der Federn keinerlei Abstriche machen.

  • Sprungmatte/Sprungtuch: Da auch die Sprungmatte des Trampolins während des Jumpings stark belastet wird, solltest du hierbei ebenfalls gesteigerten Wert auf Robustheit und Langlebigkeit legen. Das Material sollte aber nicht nur strapazierfähig, sondern auch elastisch genug sein.

  • Randabdeckung: Ein Trampolin ohne ausreichende Randpolsterung stellt stets ein erhöhtes Sicherheitsrisiko dar und ist nicht selten Auslöser für diverse Verletzungen, die beim Trampolin-Sport entstehen können. Die Randabdeckung des Trampolins sollte deshalb möglichst dick gepolstert und das Material langlebig und witterungsbeständig sein.

  • Trampolin mit Sicherheitsnetz: Das Fangnetz eines Gartentrampolins besteht idealerweise aus einem reißfesten, langlebigen Material und sollte der Sicherheit halber alle 2-3 Jahre ersetzt werden. Nur dann kann das Netz seinen Zweck auch tatsächlich erfüllen.

Wir von Decathlon bieten dir eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen Trampolinen mit CE-Zertifikat und mehrjähriger Garantie. So bist du stets auf der sicheren Seite.H2: Safety first: Sicherheit beim Trampolin-SportNeben den Produkteigenschaften sind vor allen Dingen der fachgerechte Trampolin-Aufbau sowie das richtige Verhalten entscheidend für ein sicheres und gefahrloses Trampolin-Springen.

Der richtige Aufbau des Trampolins

Um sicherzustellen, dass das neue Garten- oder Mini-Trampolin nicht plötzlich umkippen kann, ist ein sicherer Stand des Fitnessgeräts unabdingbar. Aus diesem Grund sollte das Trampolin immer auf einem ebenen Untergrund stehen. Draußen ist Asphalt hierfür denkbar ungeeignet. Stattdessen solltet ihr lieber eine freie Rasenfläche als Standort für euer Gartentrampolin wählen. Achte außerdem auf genügend Abstand zu Bäumen, Gartengeräten, Grillstellen oder Schuppen. So minimierst du zum einen das Verletzungsrisiko - sollte jemand aus Versehen neben das Trampolin oder in das Sicherheitsnetz fallen - und sorgst außerdem dafür, dass Kinder gar nicht erst auf die Idee kommen, aus großer Höhe auf das Trampolin zu springen.

Sicherheitsregeln Während des Trampolinspringens 

Mehr als zwei Drittel aller Trampolin-Unfälle passieren, wenn das Trampolin von mehreren Personen gleichzeitig genutzt wird. Somit versteht es sich von selbst, dass sich immer nur ein Kind (oder Erwachsener) zur gleichen Zeit auf dem Trampolin befinden darf. Mithilfe eines verschließbaren Trampolineingangs ist es besonders einfach, auch kleineren Kindern diese wichtige Regel zu vermitteln. Abgesehen davon sollten die Kinder während des Trampolin-Springens nie unbeaufsichtigt sein. Das absichtliche Fallen oder Springen in das Sicherheitsnetz sollte ebenso tabu sein wie das Schlagen von Purzelbäumen oder ein Durchkriechen unter dem Trampolin. Auch Schuhe und Schmuck sollten während der Trampolin-Nutzung immer abgelegt werden.

FAQ: Die häufigsten Fragen rund ums Trampolin

Im folgenden FAQ erhältst du Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Trampolin-Sport sowie zum Kauf eines Mini-, Fitness-, Kinder- oder Gartentrampolins.

Trampolin-Springen – Fitnessspaß für Kinder & Erwachsene

Das Springen auf dem Trampolin macht nicht nur Kindern großen Spaß, sondern erfreut sich auch bei Erwachsenen mittlerweile großer Beliebtheit. Gleichzeitig bietet das Trampolin eine einfache Möglichkeit zur Verbesserung der eigenen Fitness.

Warum ist Trampolinspringen so gesund?

Unabhängig vom Alter oder Gesundheitszustand stellt das Trampolinspringen ein optimales Ganzkörpertraining dar, das Balance, Koordination und Beweglichkeit fördert, ohne dabei die Gelenke zu stark zu belasten. Darüber hinaus kann regelmäßiges Training auf dem (Mini-)Trampolin diversen Krankheiten vorbeugen sowie den Verlauf bereits bestehender chronischer Erkrankungen positiv beeinflussen.

Worauf muss ich beim Trampolinspringen achten?

Auch wenn es sich beim Trampolin um ein sehr gelenkschonendes Sportgerät handelt und die Übungen den meisten Menschen in der Regel sehr leichtfallen, solltest du es gerade zu Beginn nicht übertreiben: Starte mit kurzen Trainingseinheiten und plane regelmäßige Pausenzeiten ein. Auch auf ein kurzes Warm-Up solltest du auf keinen Fall verzichten. Anschließend kann mit den ersten, niedrigen (!) Sprüngen begonnen werden. Vorsicht geboten ist jedoch bei Rückenproblemen und Verletzungen der Bänder oder der Wirbelsäule.

Ab welchem Alter kann man mit dem Trampolinspringen beginnen?

Um das Verletzungsrisiko zu minimieren, sollten Kinder das Trampolin erst ab dem 6. Lebensjahr benutzen. Eine Ausnahme bilden spezielle Trampoline zum Babyturnen. Hier können Mutter und Kind gemeinsam erste Übungen durchführen. Auch darf sich nie mehr als ein Kind gleichzeitig auf dem Trampolin aufhalten. Ein Kindertrampolin sollte daher auf keinen Fall zu klein sein. Besser ist stattdessen ein großes Gartentrampolin mit Netz, wie beispielsweise das Essential 420.

Welche Übungen kann ich auf meinem Fitnesstrampolin ausführen?

Idealerweise sollte dein Trampolintraining aus einer Mischung verschiedener gelenkschonender Kraft- und Ausdauerübungen bestehen und anfangs nicht mehr als 15-20 Minuten umfassen. Starten kannst du beispielsweise mit einem leichten Wippen auf den Zehenspitzen, moderatem Joggen oder kleinen Sprüngen auf der Stelle. Doch auch ein schnelles Laufen oder das Hüpfen auf einem Bein bieten sich als Einstiegsübungen an.

Fragen rund um den Trampolinkauf und -Aufbau

Welches Trampolin ist am besten?

Das hängt stark davon ab, wofür du das Trampolin nutzen möchtest. Soll das Trampolinspringen vor allem die eigene Fitness verbessern? Dann bietet es sich an, ein kleines Fitnesstrampolin (mit Haltegriff) zu kaufen, insbesondere dann, wenn der Platz bei dir zuhause eher begrenzt ist. Hast du hingegen viel Platz und soll das Trampolin der gesamten Familie als Freizeitbeschäftigung dienen? Dann solltet ihr eventuell über die Anschaffung eines Gartentrampolins bzw. eines großen Indoor-Kindertrampolins nachdenken.

Welches Trampolin eignet sich für den Garten?

Prinzipiell spricht nichts dagegen, auch ein Zimmertrampolin bei gutem Wetter im eigenen Garten aufzustellen. Allerdings ist dies keine Dauerlösung, sprich das Indoor-Trampolin sollte nach Benutzung wieder abgebaut werden. Spezielle Gartentrampoline können hingegen fest im Garten installiert und so das ganze Jahr über genutzt werden. Da Gartentrampoline meist größer sind und die Sprungfedern auch höhere Sprünge und Salti ermöglichen, sollten sie besser mit Sicherheitsnetz verwendet werden. Das gilt vor allem dann, wenn auch Kinder das Trampolin mitbenutzen.

Wie groß sollte ein Gartentrampolin sein?

Gute Gartentrampoline gibt es bereits ab 240 cm. Bedenke jedoch, dass bei Trampolinen mit größerem Durchmesser das Verletzungsrisiko durch die niedrigere Beschleunigung ebenfalls geringer ist. Für Kindertrampoline gilt demnach: Je breiter, desto besser.

Wo kann ich ein Trampolin aufstellen?

Ein Fitness- oder Mini-Trampolin eignet sich nicht nur für den Einsatz im Garten, sondern kann selbst in kleineren Wohnungen platzsparend genutzt werden. Ein klassisches Gartentrampolin sollte immer freistehend auf einer ebenen Rasenfläche aufgebaut werden, um möglichen Verletzungen vorzubeugen. Diese Art Trampolin eignet sich nur für den Outdoor-Bereich.

Wie sollte man ein Trampolin sichern/verankern?

Damit ein Gartentrampolin im Zweifelsfall auch heftigen Windböen oder Stürmen standhalten kann, sollte ein solches Outdoor-Trampolin immer ausreichend gesichert werden. Mithilfe spezieller Bodenverankerungen kann das Trampolin so befestigt werden, dass es auch bei heftigem Sturm und Unwettern keine Gefahr darstellt.

Mini-Trampolin: Wann und wofür benötige ich eine Haltestange?

Die kleinen und handlichen Fitnesstrampoline gibt es sowohl mit als auch ohne Griff zum Festhalten. Ein Trampolin ohne Griff ist zwar deutlich leichter, jedoch vermittelt ein Fitnesstrampolin mit Haltestange deutlich mehr Stabilität und physische wie psychische Sicherheit. Gleichzeitig lassen sich einige Übungen wie das beliebte Stomping (Deutsch: Stampfen) nur mit Griff durchführen.

Handelt es sich um ein Geschenk? Verschenke unsere gesamte Auswahl. Verschenke einen Geschenkgutschein.