Handbälle

Das Wichtigste beim Handball ist das Spielgerät: der Ball. Handbälle gibt es in 5 verschiedenen Größen (00-3) für jedes Geschlecht und jede Altersklasse. Um den Ball besser kontrollieren zu können, greifen viele Handball zum Handballharz.

Handbälle
Filter
Zurück zur Übersicht
Produkttyp
Geschlecht
Farbe
Größe
Marken
Preis
22 Produkte
Bestseller
  • Bestseller
  • Niedrigster Preis
  • Höchster Preis
  • Reduzierungen
  • Beste Bewertung
  • Neuheiten
  • Auslaufmodelle
Leider befindet sich keines der Produkte im Bestand der Filiale Meine Filiale (Filiale wechseln)
    4.5/5 basierend auf 146 Online- und Filialbewertungen

    Faszination Handball - bist du auch mit dem Handballfieber infiziert?

    Jetzt selbst loslegen mit Handbällen von Decathlon

    Dynamisches und körperbetontes Spiel zeichnen den Handballsport aus. Atorka, die Handballmarke von Decathlon hat sich darauf spezialisiert, Handballprodukte für jeden Spielertyp zu entwickeln und diese zum besten Preis-Leistungsverhältnis anzubieten. Als wichtigster Bestandteil gilt natürlich das Spielgerät: der Handball. Je nach Alter und Geschlecht gibt es unterschiedliche Größen.

    Handball, Handball in der Hand - welcher ist der Richtige für mich?

    Kinder Handball H100 in Größe 00 für kleine Handballeinsteiger - extra weich für erste Handballerfahrungen.

    Um für sich selbst den richtigen Handball zu wählen, gilt es zuerst die richtige Größe zu bestimmt. Hierbei spielt sowohl das Geschlecht, als auch das Alter eine Rolle. Handbälle der Größe 0 sind für Kinder unter 8 Jahren gedacht. Die Größe 1 richtet sich an Jungen bis 12 Jahre (männliche Jugend: E, D) und Mädchen bis 14 Jahre (weibliche Jugend: E, D und C). Handbälle der Größe 2 werden von Mädchen ab 14 Jahren (weiblichen Jugend: B, A), Damen und Jungen zwischen 12 und 16 Jahren (männliche Jugend: B, C) verwendet. Die Größe 3 ist die richtige Größe für Herren sowie die männliche A-Jugend ab 16 Jahren. Es empfiehlt sich den Handball einige Trainingseinheiten einzuspielen, da sich dich Griffigkeit meist durch die mehrmalige Benutzung verbessert. Mehr Infos inkl. Video findet du in unseren Tipps zur richtigen Wahl.

    Hand auf’s Harz?

    Harz verbessert den Grip eines Handballs und ermöglicht spektakuläre Trickwürfe.

    Für alle, die sich vielleicht schon Mal gefragt haben, warum Handballer öfters mal etwas gelbes klebriges auf ihren Ball schmieren: Das ist Harz - es gehört zum Handball wie die Butter aufs Brot! Die einen lieben es (Handballer) und die anderen (Hallenwart) hassen es. Durch das Harz wird die Griffigkeit des Balles deutlich verbessert und erleichtert den Spielern das Fangen (vor allem mit nur einer Hand) und die Wurfgenauigkeit. Zudem sind mit dem Einsatz von Harz tolle Trickwürfe (z.B. Dreher) möglich. Leider wird der Einsatz von Handballharz in immer mehr Hallen in Deutschland verboten, da der eingeharzte, klebrige Handball unschöne Rückstände auf dem Hallenboden hinterlässt. Solltest du das Glück haben, in einer Halle zu trainieren, in der das Harzen erlaubt ist, ist es dennoch wichtig, den geharzten Handball regelmäßig zu reinigen. Hierfür gibt es spezielle Harzentferner. mit einer cremigen Konsistenz. Alternativ kannst du aber auch den guten alten Harzklumpen verwenden und so das Harz vom Ball abziehen. Klingt komisch, hat aber jeder Handballer mit Harz schonmal gemacht.

    Handball richtig aufgepumpt?

    Nur ein gut aufgepumpter Handball ist ein guter Handball.

    Egal ob der Handball geharzt ist oder nicht, der richtige Luftdruck ist essentiell für maximalen Spielkomfort. Daher gehört in jede Handballtasche neben dem Handball auch eine Ballpumpe. Um das Ventil nicht zu beschädigen, ist es wichtig die Spitze der Ballnadel zu befeuchten, bevor der Handball aufgepumpt wird.

    Verschenke die ganze Auswahl mit einem Gutschein

    Verschenke einen PDF-Gutschein