Gepäcktasche

Gepäcktasche

Fahrrad Gepäcktaschen werden auch Packtaschen oder Gepäckträgertaschen genannt. Gepäcktaschen sind für Reisen oder den Alltag optimal geeignet. Diese können sowohl rechts als auch Links am Fahrrad befestigt werden. Zusätzlich kann man auch noch Satteltaschen, Lenkertasche oder Rahmentaschen am Fahrrad befestigen für eine große Tour. Wir haben hier auch ein paar Tipps für die richtige Gepäcktasche.

Skip categories Skip categories
Gepäckträgertasche Miles grau - 7 Liter
Sale
Gepäckträgertasche Miles grau - 7 Liter
69,99€ −31%
48,15€ *
BASIL

Gepäckträgertasche Miles grau - 7 Liter

Verkauf und Versand durch BikeMailorder DE
Essentials Case - Camo
Sale
Essentials Case - Camo
19,99€ −30%
13,90€ *
MUC OFF

Essentials Case - Camo

Verkauf und Versand durch BikeMailorder DE
BASIL Doppelpacktasche "City"
64,99€ *
BASIL

BASIL Doppelpacktasche "City"

Verkauf und Versand durch Trendmaxx
4.4/5 basierend auf 89 Online- und Filialbewertungen

Gepäcktaschen: Zuverlässige Helfer auf langen Fahrradtouren

Ob Rennrad, Mountainbike oder Trekkingrad - Jeder, der längere Strecken mit dem Fahrrad zurücklegt, stellt sich früher oder später die Frage: Wohin mit Proviant, Wechselkleidung und Fahrradutensilien? Schließlich wollen wir beim Fahrradfahren, die Hände frei haben und auch sonst so wenig wie möglich in unseren Bewegungen eingeschränkt werden. Doch auch auf dem Weg zur Arbeit, in die Uni oder beim Wochenendeinkauf stehen begeisterte Zweiradfahrer regelmäßig vor einem „Gepäckproblem“. Daher bietet dir Decathlon eine große Auswahl an Fahrradtaschen für den Gepäckträger, in denen sich sämtliche Gegenstände bequem verstauen lassen.

Gepäckträgertaschen: Nutzen & Vorteile der praktischen Packtaschen

Selbstverständlich sind Taschen für den Gepäckträgertaschen nicht die einzige Möglichkeit, um Gepäck auf dem Fahrrad komfortabel und sicher zu transportieren. Gerade bei Rennrädern oder Mountainbikes, die wegen des geringeren Gesamtgewichts oft ohne Gepäckträger daherkommen, bietet sich beispielsweise auch ein spezieller Fahrradrucksack an. Darüber hinaus gibt es auch Fahrradtaschen, die stattdessen mittig am Rahmen oder am Lenker montiert werden. Dennoch verfügen insbesondere Gepäckträgertaschen über zahlreiche Vorzüge weswegen sie vor allem auf langen Radtouren und Reisen oft die erste Wahl sind:

  • Sicherheit: Verwendest du eine Gepäcktasche, hast du stets die Hände frei und erhältst so mehr Kontrolle über dein Fahrrad. Ein Aspekt, den du besonders dann, wenn du mit deinem Citybike im unübersichtlichen Stadtverkehr unterwegs bist, nicht unterschätzen solltest. Gleichzeit kann das Gewicht optimal auf zwei gegenüberliegende Taschen verteilt werden, sodass du auch bei schwerem Gepäck nicht so leicht aus dem Gleichgewicht gebracht wirst.
  • Stauraum: Mit einem Fassungsvermögen von etwa 15-35 Litern pro Tasche bieten dir Fahrrad-Gepäcktaschen ausreichend Platz für all die Dinge, die du auf dem Weg zur Arbeit oder zur Uni oder auf langen Touren und Radreisen brauchst.
  • Stabilität: Während Dokumente in einem klassischen Fahrradrucksack leicht zerknittern können, ist eine möglichst steife und wasserdichte Gepäcktasche ideal für berufliche Zwecke, um Akten, Ordner oder auch elektronische Geräte wie Laptop und Tablet unbeschädigt von A nach B zu befördern.

Egal ob in der Freizeit oder im Alltag: Sobald du eine Vielzahl an (schweren) Gegenständen auf dem Rad transportieren musst, sind eine oder mehrere Gepäckträgertaschen auf jeden Fall eine sinnvolle Investition.

So befestigst du die Gepäcktasche(n) am Fahrrad

Für einen sicheren Halt werden die Packtaschen unmittelbar neben dem Hinterrad in den Gepäckträger eingehängt. Auf diese Weise kann die Gepäcktasche auch während der Fahrt nicht verrutschen und ebenso unkompliziert demontiert werden. Zwar gibt es Fahrradtaschen auch einzeln (Man spricht dann von einer „Seitentasche“), jedoch sind die meisten Gepäckträgertaschen Doppeltaschen. Hierbei handelt es sich um eine Art „Set“, bei dem eine Tasche links und die zweite Gepäcktasche rechts befestigt wird. Der Vorteil hierbei besteht darin, dass sich das Gewicht so gleichmäßig auf beide Seiten verteilen lässt. Wünscht du dir maximale Flexibilität und möchtest beispielsweise die komplette Fahrradtasche mit in die Uni oder zur Arbeit nehmen, raten wir dir zum Kauf einer multifunktionalen Packtasche, die bei Bedarf auch als Fahrradrucksack oder Trolley genutzt werden kann.

Welche Gepäcktasche ist die richtige?

Um unter der großen Bandbreite an Packtaschen auch wirklich das Modell zu finden, das am besten für dich und deine Bedürfnisse geeignet ist, solltest folgende Punkte beachten:

  • Das Fassungsvermögen: Die richtige Größe bzw. das Volumen der Packtasche(n) hängen in erster Linie davon ab, wofür du diese nutzen möchtest und wie viel Stauraum du dabei im Endeffekt wirklich benötigst.
  • Die Art der Gepäcktasche: Berufspendler und Studierende werden vermutlich mit weniger Platz auskommen als diejenigen, die eine längere Radtour oder eine Camping-Reise planen, schätzen aber wiederum eine Tasche mit mehreren Innenfächern sowie einem gepolsterten Laptopfach. Daher ist eine Seitentasche für den Alltag und Stadtverkehr wie gemacht. Wer hingegen viel Gewicht transportieren will, ist mit großen Doppeltaschen für den Gepäckträger besser beraten.
  • Die Art der Gepäcktasche: Berufspendler und Studierende werden vermutlich mit weniger Platz auskommen als diejenigen, die eine längere Radtour oder eine Camping-Reise planen, schätzen aber wiederum eine Tasche mit mehreren Innenfächern sowie einem gepolsterten Laptopfach. Daher ist eine Seitentasche für den Alltag und Stadtverkehr wie gemacht. Wer hingegen viel Gewicht transportieren will, ist mit großen Doppeltaschen für den Gepäckträger besser beraten.
  • Befestigung: Eine Fahrradtasche sollte so am Gepäckträger angebracht werden, dass sie sich auch bei schnellen Bewegungen weder lösen noch hin und her rutschen kann. Achte daher beim Kauf unbedingt auf hochwertige Materialien sowie eine gute Verarbeitung.
  • Wasserdichtes Material: Fährst du auch bei Regenwetter täglich mit dem Fahrrad ins Büro und schreckst auch bei Schnee nicht davor zurück, deine Einkäufe ebenfalls per Drahtesel zu erledigen? Dann solltest du dich für eine wasserdichte Gepäcktasche entscheiden. Gleiches gilt auch für Sport- und Freizeitradler, die gerne mehrtägige Touren unternehmen und ebenfalls bei Wind und Wetter unterwegs sind.
  • Reflektoren: Fährst du viel im Dunkeln, solltest du am besten zu einem Modell mit integrierten Reflektoren greifen. In Kombination mit einer gut sichtbaren Fahrradjacke erhöht sich dadurch deine Sicherheit im Straßenverkehr.

Geräumige und stabile Fahrradpacktaschen von Decathlon

Mit den Gepäcktaschen unserer beliebten Fahrrad-Eigenmarke Elops erwirbst du ein hochwertiges und langlebiges Produkt – und das zu einem unschlagbaren Preisleistungsverhältnis. Letztendlich ist die Frage nach der „perfekten“ Packtasche immer auch eine Frage des persönlichen Geschmacks. Aus diesem Grund findest du im Decathlon-Shop eine große Auswahl an unterschiedlichen Modellen in verschiedenen Farben und Ausfertigungen.


FAQ

Welche Fahrradtaschen gibt es?

Fahrradtaschen unterscheiden sich nicht nur in puncto Material und Größe, sondern in erster Linie in Bezug darauf, wo am Fahrrad sie angebracht werden. So gibt es neben den großen Gepäckträgertaschen auch Rahmentaschen sowie kleinere Lenker – und Satteltaschen. Bei den so genannten „Low-Rider“-Taschen handelt es sich im Grunde genommen ebenfalls um Gepäcktaschen. Anders als die klassischen Gepäckträgertaschen wird der Low-Rider hier am Vorderrad montiert. Allerdings sollte bei diesen Modellen auf eine allzu schwere Ladung verzichtet werden.

Für welchen Einsatzzweck sind Packtaschen für den Gepäckträger geeignet?

Gepäckträgertaschen können sowohl im Alltag, also beispielsweise in der Stadt, als auch bei längeren Fahrradausflügen oder Radreisen zum Einsatz kommen. Insbesondere dann, wenn viel Gepäck transportiert werden soll, haben sich große und stabile Packtaschen gegenüber anderen Fahrradtaschen klar bewährt. Für das Verstauen kleinerer Gegenstände ist hingegen eine Lenker - oder Satteltasche meist besser geeignet.

Fahrradrucksack oder Gepäcktasche?

Fahrradrucksäcke sind zwar keine Packtaschen im eigentlichen Sinne, stellen aber in vielen Fällen eine gute, praktische Alternative zur Gepäcktasche dar: Vor allem wer seine Habseligkeiten nicht auf dem Fahrrad lassen möchte und/oder im Alltag ebenfalls den ein oder anderen Weg zu Fuß zurücklegt, kann von den Vorzügen eines Rucksacks profitieren. Auch lassen sich Kleinteile hier oft leichter und ordentlicher verstauen als es bei den meisten Fahrradtaschen der Fall ist. Bei Mountainbikes und Rennrädern ist das Anbringen von Packtaschen aufgrund des fehlenden Gepäckträgers häufig ohnehin nicht möglich. Jedoch hat die Nutzung eines Rucksacks auch ihre Schattenseiten. Bei zu viel Gewicht wird der Rücken oft (zu) stark belastet, weswegen du bei größeren Radtouren mit viel Gepäck lieber auf Gepäcktaschen zurückgreifen solltest. Zudem hast du so die Hände frei und gerätst auch bei wärmerem Wetter nicht so schnell ins Schwitzen.

Gepäcktasche packen: Was muss ich beachten?

Damit du während der Fahrt nicht ins Straucheln kommst und dein beladenes Tourenrad nicht plötzlich nach rechts oder links kippen kann, solltest du darauf achten, das Gewicht stets möglichst gleichmäßig auf beide Seiten zu verteilen. Besitzt du verschiedene Fahrradtaschen (z.B. eine zusätzliche Tasche am Lenker) sollten etwa 2/3 des Gesamtgewichts auf den Hinterrädern lagern. Die hinteren Packtaschen sind somit der optimale Aufbewahrungsort für schwere Gegenstände.

Handelt es sich um ein Geschenk? Verschenke unsere gesamte Auswahl. Verschenke einen Geschenkgutschein.