Vokabular

Basketball ist eine technische Sportart mit eigenen Codes und Ausdrücken und einem spezifischen Fachvokabular. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Fachbegriffe aus der Basketball-Sprache, damit Sie mitreden können und Basketball kein Buch mit sieben Siegeln für Sie ist.

Vokabular Nach oben

Air ball : Ein ungeblockter Wurf, der weder Brett noch Ring berührt.


Alley-oop: Variante des Slam Dunk, bei dem ein Pass in der Luft gefangen wird, um den Ball in den Korb zu "dunken" (zu stopfen).


Buzzer Beater: Ein Wurf, der kurz vor Ertönen der Schlusssirene eines Spiels erfolgt. Allerdings werden auch Würfe, die vom Spielstand unabhängig zum Ende eines Viertels oder einer Halbzeit erfolgen, als Buzzer Beater bezeichnet.


Crossover : Ist eine Art des Dribblings, bei der man den Ball von der einen in die andere Hand spielt. Der Gegenspieler wird „ausgedribbelt“, um an ihm vorbeizuziehen.


Écran: Spieler, der einen Mitspieler vor einem bestimmten Angreifer in einer Offensivphase schützen soll.


Fadeaway: Beim Fadeaway springt der Spieler in einer Rückwärtsbewegung ab und lässt sich nach hinten fallen.


Freiwurf: Freiwürfe werden einer Mannschaft nur nach einem Foul durch den Gegner zugesprochen.


Hakenwurf: Dabei wird der Ball mit nach oben ausgestrecktem Arm in einer Bogenbewegung Richtung Korb geworfen. Durch den hohen Abwurfpunkt und die hohe Flugkurve ist der Hakenwurf praktisch nicht zu verteidigen. Diese Wurftechnik ist allerdings nicht sehr präzise.


Layup (Korbleger): Dabei wird der Ball (in der Regel aus dem Lauf) mit einer Hand direkt in den Korb oder ans Brett gelegt. Zum Korbleger gehört eine spezielle Abfolge von Schritten.


Rebound: Als Rebound bezeichnet man den noch unkontrollierten Ball nach einem misslungenen Korbwurfversuch, meistens nach dem Abprallen vom Brett oder Ring.


Schritte: Regelverletzung wenn ein Spieler mehr als zwei Schritte ohne Dribbling vollzieht.


Slam Dunk: Ein Korbwurf, bei dem der Werfer so hoch springt, dass er den Ball kraftvoll direkt von oben in den Korb werfen kann. Der Dunk ist eine spektakuläre Art den Ball in den Korb zu stopfen. In anderen Sportarten (Tennis, Volleyball…) wird eine ähnliche Aktion als Smash bezeichnet.


Steal: Ein Steal ist die Eroberung des Balles durch die verteidigende Mannschaft im Rahmen der Verteidigungsarbeit.


Swish, Swish Shot oder Swisher: Beim Swish geht der Ball direkt in den Korb, ohne das Brett oder den Ring zu berühren.


Zone: Feld unterhalb des Korbs. Dieses Feld hat je nach wettkampfausrichtender Organisation eine unterschiedliche Form.