BASKETBALL: DAS SPIEL, DIE REGELN

Im Verein, in der Freizeit, mit Freunden und in der Familie! Erweitern und vertiefen Sie Ihre Basketball-Kenntnisse, und werden Sie zum Regel-Experten. Für mehr Freude am Spiel.

BASKETBALL: DAS SPIEL, DIE REGELN Nach oben

Basketball wird von zwei Mannschaften mit je fünf Spielern auf einem Spielfeld gespielt mit maximal 5 bis 7 Auswechselspielern, je nach Land und Basketball-Meisterschaft.
Es ist das Ziel jeder Mannschaft, den Ball in den Korb des Gegners zu werfen und die andere Mannschaft daran zu hindern, sich in den Besitz des Balls zu bringen oder Korberfolge zu erzielen.


Nach den Regeln der FIBA besteht jedes Spiel aus Vierteln von jeweils zehn Minuten Dauer. Nach den NBA-Regeln werden pro Viertel zwölf Minuten gespielt. Die Spieluhr wird nach jedem Pfeifen des Schiedsrichters gestoppt (bei Fouls, Ausbällen…). Jede Mannschaft kann während der Spielpausen oder Spielunterbrechungen einen oder mehrere Spieler auswechseln.


Das Spiel beginnt mit einem Sprungball im Mittelkreis. Dabei stellt sich ein Spieler jeder Mannschaft (normalerweise derjenige, der am höchsten springt) hinter die Mittellinie gegenüber dem Gegner, mit Blickrichtung zum gegnerischen Korb; der Schiedsrichter wirft den Ball zwischen den beiden Spielern in die Höhe. Die beiden Spieler müssen versuchen, den Ball in die Richtung der eigenen Mannschaft zu spielen, damit ein Mitspieler ihn aufnehmen kann. Jetzt beginnt das Spiel.


Die Spieler dürfen den Ball nur mit den Händen spielen. Sobald man den Ball absichtlich mit irgendeinem Teil des Beins berührt, gilt dies als Spielverletzung.


Der Ball ist im Aus wenn er auf, über oder außerhalb der Grenzlinien den Boden oder die Stützpfosten oder die Rückseite des Brettes berührt. Im Gegensatz zum Fußball zählt nicht die Position des Spielers oder des Balls, sondern der Rebound oder das Halten (ein Spieler kann aus dem Spielfeld herausspringen und den Ball auffangen, solange er keinen Schritt außerhalb des Spielfelds macht).


Die Spielzeit ist effektiv, es gibt daher keine Spielverlängerung wie im Fußball. Wenn die letzte Sekunde eines Viertels abgelaufen ist, ertönt ein Sirenenton. Wenn aber ein Wurf nach dem Ertönen erfolgreich war, zählt dieser noch, wenn der Spieler den Ball vor Erklingen der Sirene den Ball aus den Händen losgelassen hat.


Am Ende gewinnt diejenige Mannschaft, die die meisten Punkte erzielt hat. Bei Gleichstand werden 5 Minuten Verlängerung gespielt. Wenn es während der Verlängerung wieder Gleichstand gibt, wird erneut eine Verlängerung gespielt. Beim Basketball geht daher ein Spiel nie unentschieden aus (nur im Finale kann es nach Hin- und Rückspiel ein Unentschieden geben, der Sieger wird dann anhand der Summe der Punkte aus beiden Spielen ermittelt).