12 Produkte für

Neoprenanzüge, Shorties

Bestseller

Niedrigster Preis
Höchster Preis
Bestseller
Beste Bewertung

INNOVATION: Schnorchelmaske Easybreath

Schnorcheln ohne Limit – dafür steht Easybreath, die erste Schnorchelmaske, mit der man ganz bequem wie an Land durch Mund und Nase atmen kann. Die innovative Maske erlaubt ein 180° freies Sichtfeld und das Doppelluftstrom-System sorgt dafür, dass dieses nicht beschlägt. Damit beim Schnorcheln kein Tröpfchen Wasser durch den Schnorchel eindringen kann, ist die Schnorchelmaske mit einem Mechanismus ausgestattet, der den oberen Teil des Schnorchels beim Abtauchen verschließt. Ein absolutes Must-have für jeden Strandurlaub!

Ihr Produkt wurde hinzugefügt.
Produkte vergleichen (0/5)
Öffnen
Kein Produkt zum Vergleich verfügbar
Zu viele Produkte - bitte entfernen Sie erst ein anderes.
Entfernen
Zurück
Produkte vergleichen

Neoprenbekleidung zum Schnorcheln


Schnorchler sind besonders in wärmeren Gewässern unterwegs um die bunte Unterwasserwelt in seiner vollen Vielfalt zu entdecken.Shortys zum Schnorcheln sind oft zwischen 2 und 3 cm dick, was vollkommen ausreicht, da der Schwimmer sich unmittelbar an der Wasseroberfläche befindet. Zusätzlich zu einem Shorty werden auch oft UV Shirts oder Lycra Shirts getragen, um vor der intensiven Sonneinstrahlung zu schützen. Zu empfehlen ist sogar eine Kombination aus beidem zu tragen, denn der dünne Neoprenanzug hat eine wärmende Funktion und schützt vor Stacheln oder Nesselgiften, während das UV-Top vor den gefährlichen UV-Strahlen schützt.


Häufig stellen sich Urlauber jedoch die Frage, ob solch ein Shorty beim Schnorcheln überhaupt sinnvoll ist. Die Wassertemperaturen sind meistens angenehm warm, sodass ein Anzug beim Schnorcheln übertrieben scheint. Doch nicht zu unterschätzen ist die intensive Sonneneinstrahlung. Da Schnorcheln an der Wasseroberfläche stattfindet, ist ein Sonnenschutz unerlässlich. Ein Shorty aus 2 mm Neopren kann da wahre Wunder bewirken. Zudem kann es vorkommen, dass ein Schnorcheln unbewusst abtreibt oder weiter schwimmt als geplant. Dann schützt der Neopren-Shorty den Körper vor dem Auskühlen und Ermüdungserscheinungen, denn man darf nicht vergessen, dass jeden Meter den man weiter raus schwimmt, auch die Wassertemperatur abnimmt. Ein Neopren-Shorty bietet zwar nur geringen Auftrieb, der aber bei ausgiebigen Schnorcheltouren viel Kraft sparen kann.


Wie bei allen Neoprenanzügen gilt auch hier, dass der Shorty einerseits nicht zu eng sein darf, sodass Atemprobleme entstehen und andererseits nicht zu weit sein darf, sodass das Wasser einfach durchläuft. Dann steht dem Schnorchelspaß nichts mehr im Wege.