59 Produkte für

Laufschuhe Herren

Bestseller

Niedrigster Preis
Höchster Preis
Bestseller
Beste Bewertung
Hilfe
Sie benötigen Hilfe bei der richtigen Wahl der Laufschuhe?
 
Hier geht es zum Ratgeber
Ihr Produkt wurde hinzugefügt.
Produkte vergleichen (0/5)
Öffnen
Kein Produkt zum Vergleich verfügbar
Zu viele Produkte - bitte entfernen Sie erst ein anderes.
Entfernen
Zurück
Produkte vergleichen

Richtige Wahl der Laufschuhe für Herren

Decathlon bietet Kunden verschiedene Laufschuhe für unterschiedliche Strecken von Kalenji, Mizuno, Salomon, Adidas, Nike, Asics und weiteren Marken an. Laufschuhe können von jedem Kunden getragen werden, unabhängig davon, ob er Extremsportler ist oder mit dem Lauftraining anfängt. Die pro Woche zurückgelegte Strecke beeinflusst aber die Wahl der Laufschuhe. So ist bei einer Distanz von 10km pro Woche die Dynamik wichtig, bei einer 21km langen Strecke vor allem die Dämpfung und bei einer Strecke von 42km die Stabilität. Die Distanzen sind Richtwerte und sollten nicht zu eng gefasst werden.

Viele Modelle für unterschiedliche Gebräuche

Läuft ein Läufer bis zu dreimal pro Woche je nicht länger als 60 Minuten auf einem befestigten Weg oder der Straße, so empfiehlt Kalenji, die Eigenmarke von Decathlon, Ekiden-Schuhe.

Diese Schuhe sind für Sportler gedacht, die mit dem Laufen anfangen oder es nutzen, um des physischen und moralischen Wohlbefindens wegen. Ein Sportler, der zweimal die Woche ca. 60-90 Minuten auf Laufbändern, Straßen oder befestigten Wegen läuft, sollte eher auf ELIO-Schuhe zurückgreifen. ELIO INDOOR oder ELIOFEET sind da die beste Wahl. Bei einem 60-90-minütigen Lauf drei- bis viermal die Woche auf gleichem Untergrund empfiehlt sich ein ELIORUN-Schuh.

Trailschuhe

Ein Lauf wird als Traillauf, also einem Laufen abseits von Straßen, bezeichnet, wenn der Läufer besonders naturnah trainiert und daher einen groben Untergrund und Hindernisse zu überwinden hat. Er findet in Parks auf ebenen Flächen bis hin zu Ultraläufen über die Alpen statt. Untergründe können dabei Schotter-, Sand-, Wald- und Wiesenwege sein, die an den Läufer, und vor allem an den Schuh, verschiedene Anforderungen stellen. Der gesamte Körper muss während des ganzen Laufs stabilisiert werden.

Mit einem KAPTEREN-Schuh trifft ein Trailläufer die richtige Wahl.

Dämpfungssysteme

Die Mehrzahl aller Laufschuhe verfügt über verschiedene Dämpfungen, verteilt im gesamten Schuh. Kalenji-Schuhe können bis zu sechs verschiedene Dämpfsysteme besitzen. Das Circula System, oder auch kurz „CS“ ist ein Konzept, das auf Höhe der Ferse und in einigen Modellen auch unter dem Köpfchen des ersten Mittelfußknochens liegt. Die Dämpfung erkennen Sie in Form einer runden Aussparung, durch die die Stoßwelle beim Laufen auf den Fuß verteilt/zerstreut wird und somit nicht punktuell einwirkt. Das Inbar-Dämpfsystem ist in Form einer Zwischeneinlage in der Zwischensohle im Schuh integriert. Mit dieser soll eine Dämpfung auf Höhe des Vorfußes erfolgen. Die ARKSTAB-Dämpfung ist ein Stabilisierungskonzept, mit Hilfe dessen der Fuß des Läufers in einer geraden Linie abgerollt wird. Diese Dämpfung ist entweder als Platte in der Zwischensohle oder als Platte allein unter dem Mittelfuß integriert. Die Bipron-Dämpfung ist eine ermüdungsbedingte Pronationskontrolle in Form einer zweilagigen Komponente mit EVA (Ethylenvinylacetat)-Bestandteil in einer höheren Dichte mit höherem Härtegrad. Die Rublast-Dämpfung ist ein Gummi mit starker Abriebfestigkeit. Der K-Ring ist eine Technologie-Innovation von Kalenji, die erstmalig 2014 in den ersten Schuhen eingebaut wurde. „K“ steht für Kalenji und „Ring“ erklärt die Form der Dämpfung. Der Ring besteht aus einem EVA-Schaummaterialteil. Durch eine spezielle Zwischensohle bietet der Ring eine optimale Kombination von Dämpfung und Federung für gelegentliche Läufe. Der Schuh wird flexibler und verfügt über etwa 15% mehr Dämpfung als Modelle mit einer CS-Dämpfung. Alle Marken nutzen verschiedene Dämpfsysteme, die die gleiche Funktion erfüllen sollen, aber eine andere Bezeichnung tragen.