18 Produkte für

Abschwitzdecken, Fleecedecken

Bestseller

Niedrigster Preis
Höchster Preis
Bestseller
Beste Bewertung

Wärmedecke | Abschwitzdecke - Hilfe bei der Produktwahl

Die Hauptaufgabe der Wärmedecke ist der Schutz des Pferdes vor dem Auskühlen im Winter.

Zu beachten ist ob das Pferd geschoren ist und ob es im Stall oder auf der Weide gehalten wird.

> Zur richtigen Wärmedecke | Abschwitzdecke

Ihr Produkt wurde hinzugefügt.
Produkte vergleichen (0/5)
Öffnen
Kein Produkt zum Vergleich verfügbar
Zu viele Produkte - bitte entfernen Sie erst ein anderes.
Entfernen
Zurück
Produkte vergleichen

Was unterscheidet eine Wärmedecke von einer Abschwitzdecke

Hier finden Sie wichtige Informationen rund um das Thema Abschwitzdecke

Während sich Sportler duschen, ihre nassen Klamotten ausziehen und sich fönen, können Pferde ihr nasses Fell nicht so einfach trocknen oder gar wechseln. Sie sind darauf angewiesen es an der frischen Luft zu trocknen. Hierbei kann eine Abschwitzdecke helfen, diesen Prozess zu beschleunigen.

Beschaffenheit und Material

Die schnelltrocknende Mikrofaser-Decke ist ideal nach dem Training. Sie schützt das Pferd vor dem Auskühlen und vor Zugluft. Besonders wenn es draußen kalt und nass ist, sind Abschwitzdecken wichtig für verschwitzte Pferde, um wieder trocken zu werden. Das Ziel einer jeden Abschwitzdecke ist es die Feuchtigkeit schnell nach außen abzuleiten und das Pferd gleichzeitig zu wärmen. Nicht nur im Winter, auch im Sommer können diese Decken dazu benutzt werden das Pferd vor zu großer Hitze zu schützen. Bei hohen Temperaturen kann man die Decke zusammenfalten, in kaltes Wasser tauchen und über die Mähne des Pferdes legen, um das Pferd zu erfrischen. Hierbei dient die Decke als kühle Abdeckung. Die Saugkraft der Abschwitzdecke ist im Sommer hierbei besonders vorteilhaft. Diese sollte man beim Kauf einer Pferdedecke unbedingt beachten.

Durch eine gute Abschwitzdecke können Sie die Muskulatur und das Befinden Ihres Pferdes verbessern. Das saugfähige Mikrofasermaterial von FOUGANZA saugt bis zum Vierfachen des Gewichtes der Abschwitzdecke und ist nach dem Gebrauch schnell wieder trocken. Die leichte und sehr kompakte Mikrofaserdecke ist schnell verstaut.

Pflege und Zusatzinformationen

Pferdedecken sollten regelmäßig gereinigt werden, da Verschmutzungen zu Hautreizungen führen können. Bürsten Sie die Decke bevor sie abgenommen wird, um den Staub zu entfernen.

Wichtig vor dem Kauf einer Abschwitzdecke ist zu wissen wie groß das Pferd ist, um die Größe der Decke zu ermitteln. Hierbei finden Sie zahlreiche Hilfen bei unserer Richtigen Wahl. Darüber hinaus sollte eine Abschwitzdecke atmungsaktiv & saugkraftfähig sein.

Vorteile einer Abschwitzdecke:

- Schützt vor Verspannungen und Erkältung

- Beschleunigt das Abtrocknen

- Verhindert ein schnelles Auskühlen der Pferde



Was Sie alles über eine Wärmedecke wissen sollten

Pferden wächst im Winter wie den meisten anderen Tieren ein Winterfell. Aus diesem Grund werden Pferde geschoren, damit die Pferde bei der Arbeit nicht durch erhöhtes Schwitzen auskühlen. Aus diesem Grund brauchen geschorene Pferde mehr Schutz, als ungeschorene.

Pferde sind oftmals verspannt. Die Gründe hierfür können unterschiedlich sein, ein falsch gewählter Sattel des Vorbesitzers könnte zum Beispiel ein Grund hierfür sein. Oder Ihr Pferd fühlt sich einfach steif an. Dabei kann Ihnen eine Wärmedecke helfen, diese Verspannungen zu lösen.
Grundlegend soll eine Wärmedecke, wie der Name es bereits sagt, das Pferd vor Kälte (im Winter) schützen. Eine Decke schützt das Pferd darüber hinaus ebenfalls vor Kratzern oder Scheuerstellen.

Wie wähle ich die richtige Wärmedecke?

- abhängig von der Wärmeleistung der Decke (gemessen wird diese in Gramm) Je mehr Gewicht eine Wärmedecke hat, desto wärmer hält diese das Pferd.

- Abrieb und Reißfestigkeit der Wärmedecke (Außenstoff): wird in der Einheit Denier gemessen. Je höher der Wert, desto stabiler ist die Decke.

- Wasserdichte: Die Nähte und der Außenstoff einer Wärmedecke sollten entsprechend behandelt sein.

Tipps für das Nutzen einer Wärmedecke

Legen Sie die Wärmedecke nach jedem Putzen, vor jedem Ritt und nach jedem Ausritt auf Ihr Pferd. Ihr Pferd wird es Ihnen danken. Natürlich nimmt Ihnen eine Wärmedecke die Arbeit nicht weg, Ihr Pferd falls nötig zu massieren oder entsprechende Übungen mit ihm zu machen.
Reinigen Sie die Wärmedecke regelmäßig. Entfernen Sie außerdem bevor und nachdem Sie die Decke benutzt haben durch Bürsten den Staub von der Decke. Die Wärmedecken von FOUGANZA sind bei 30°C in der Maschine waschbar. Darüber hinaus sollten Sie die Decke nach dem Benutzen zusammenfalten, scharfe Kanten meiden und sie an einem trockenen Platz aufbewahren.

Erfahren Sie darüber hinaus mehr über die Richtige Wahl von Pferdedecken