38 Produkte für

Fahrradhelme

Werbung

Werbung
Jetzt sparen
Ihr Produkt wurde hinzugefügt.
Produkte vergleichen (0/5)
Öffnen
Kein Produkt zum Vergleich verfügbar
Zu viele Produkte - bitte entfernen Sie erst ein anderes.
Entfernen
Zurück
Produkte vergleichen
 

Der Fahrradhelm - unabdingbares Element Ihrer Sicherheit

Fahrradhelme in Gebrauch

Einen Helm tragen? Ja, aber warum?

Auch wenn die Zahl der tödlich verunglückten Radfahrer in den letzten zwanzig Jahren abgenommen hat, beklagte man im Jahr 2014 trotzdem noch 405 Tote Radfahrer (siehe Statistik Verkehrssicherheit). Bei einem Sturz ist die Körperpartie, die den größten Schaden davontragen kann, der Kopf. Dort sind die Verletzungen meist am gravierendsten. Fahrradhelme reduzieren Erschütterungen und absorbieren die Aufprallenergie bis zu einem gewissen Limit. Wenn das Limit überschritten ist, bricht der Helm. Dies lässt sich ein wenig mit der Aufgabe eines Airbags vergleichen. Die Hauptaufgabe des Helms ist es, Ihren Kopf vor einem direkten Aufprall zu schützen. Er schützt Sie beim MTB außerdem vor Kontakt mit niedrigen Ästen oder Steinschlägen.

 

Den richtigen Helm in der richtigen Größe auswählen

a) Je nach Raddisziplin
Es existieren verschiedene Modelle je nach Raddisziplin. Bevorzugen Sie beim Downhill oder auf dem BMX einen Integralhelm. Diese sind in unseren Produktbezeichnungen ausdrücklich, mit der jeweiligen Disziplin, gekennzeichnet. Es gibt auch Mountainbike-Helme mit Visier. Bei Fahrten auf der Straße können Sie für den Sommer einen Helm mit starker Belüftung und Insektengitter wählen, damit keine lästigen Tiere nach innen gelangen.

b) Ihr Geschmack entscheidet
Es gibt heute Fahrradhelme in jeder Preisklasse und Farbe. Lassen Sie sich von Ihrem Geschmack leiten - man muss kein Vermögen ausgeben, um gut gestylt und gut geschützt zu fahren!

c) Zusammensetzung
Ein Fahrradhelm besteht aus drei Teilen. Die Außenschale umschließt eine Styropor-Hartschaumschale, welche die Aufgabe hat, Erschütterungen zu absorbieren, um den Fahrer zu schützen. Schaumstoff im Innenteil ermöglicht ein besseres Einstellen und bequemeres Tragen.

d) Größe
Die Maße eines Helms können auf zweierlei Arten definiert werden: durch eine Standardgröße oder durch den Kopfumfang Anbei als Beispiel eine Entsprechungstabelle für die Produkte des B'TWIN-Sortiments:
XS: <47cm ; S: 47-52cm ; M: 52-57cm ; L: 57-61cm ; XL: >61cm

Sicherheitsnormen

Überprüfen Sie unbedingt, ob der Helm, den Sie erwerben möchten, mindestens eine dieser Normen erfüllt: ANSI, ASTM, TÜV/GS oder CE. Die CE-Norm garantiert Ihnen, dass Tests durchgeführt wurden, um die Widerstandskraft Ihres Equipments zu überprüfen. Bevor Sie loslegen, überprüfen Sie Ihr Sicherheitsequipment. Vergessen Sie nicht, Ihren Helm regelmäßig zu wechseln. Nach fünf Jahren sollte der Helm ausgetauscht werden, denn das Material hat seinen Dienst getan. Wenn bei einem Sturz, auch bei niedriger Geschwindigkeit, der Helm auf den Boden gefallen ist, sollte er ebenfalls ausgetauscht werden. Auch wenn er unbeschädigt aussieht, kann er Risse haben oder defekt sein. Setzen Sie sich besser nicht einer solchen Gefahr aus!

Anmerkung: Eine Helmpflicht besteht in einigen Ländern (Finnland, Niederlande, Australien, Türkei etc.). Er ist außerdem in Verbindung mit einigen Kriterien (Alter, Witterungsbedingungen, ländliches Gebiet oder Stadt...) z.B. auf kanadischen, tschechischen oder spanischen Straßen Pflicht. Bevor Sie die Straßen anderer Länder mit dem Fahrrad befahren, erkundigen Sie sich nach den herrschenden Vorschriften zum Thema Helmpflicht.