14 Produkte für

Laufbänder

Bestseller

Bestseller
Niedrigster Preis
Höchster Preis
Beste Bewertung
Hilfe
Sie benötigen Hilfe bei der richtigen Wahl eines Laufbands?
 
Hier geht es zum Ratgeber Fitness | Laufband
Ihr Produkt wurde hinzugefügt.
Produkte vergleichen (0/5)
Öffnen
Kein Produkt zum Vergleich verfügbar
Zu viele Produkte - bitte entfernen Sie erst ein anderes.
Entfernen
Zurück
Produkte vergleichen

Alles, was Sie vor dem Kauf eines Laufbands wissen sollten

Laufband | Fitnesstraining auf einem Laufband

Kriterien, die es zu beachten gilt

Wichtigstes Kriterium bei Laufbändern ist die Motorleistung (PS). Diese wirkt sich unmittelbar auf die Lebensdauer der Geräte aus. Laufbänder von Domyos sind bereits mit 2 PS ausgestattet. Dies gilt als „magische Grenze“, als Leistung, die ein Laufband auf jeden Fall erbringen können sollte.

Nach der Leistung ist die Größe (insbesondere die Breite) der Laufmatte ein wichtiges Kriterium, das Sie beim Kauf eines Laufbands unbedingt beachten sollten. Je höher die Geschwindigkeit, desto breiter ist tendenziell die benötigte Lauffläche des Laufbands Das Laufband sollte mindestens eine Breite von 0,5m und eine Länge von 1,5m aufweisen. Es gibt die Möglichkeit, Steigungen zu simulieren. Je größer die mögliche Steigung, die ein Laufband ermöglicht, und je höher die mögliche Maximalgeschwindigkeit, desto hochwertiger ist das Gerät. Auf einem engen Laufband sollte man deshalb unbedingt einen guten Gleichgewichtssinn besitzen und zumindest keine geschwächten Beingelenke.

Dämpfungssysteme sind ein weiteres Kriterium. Allerdings erfolgt der Großteil des dämpfenden Effekts durch den Hohlraum zwischen Laufbrett und Gerätboden. Trrotzdem sollten Sie beim Kauf eines Laufbands darauf achten, dass das Laufband eine gute Dämpfung hat. Bei hoher Belastung kommt es bei einem Laufband auch auf die Stabilität des Rahmens an, also wie stabil die gesamte Konstruktion ist. Die Stabilität hängt maßgeblich vom Eigengewicht (mindestens 100kg) des Laufbandes ab.

Vorteile eines Laufbands

- auch bei schlechtem Wetter ist es möglich zu trainieren

- unabhängig von den Lichtverhältnissen draußen (man kann auch nachts oder abends trainieren, wenn es dunkel wird)

Beanspruchte Muskulatur: fast ausschließlich Beinmuskulatur

Vorrangig werden Oberschenkel-, Gesäß- und Wadenmuskulatur sowie das Herz trainiert. Je nach Körpereinsatz und Betonung der einzelnen Bewebungen, werden einzelne Körperpartien und Muskelgruppen stärker oder schwächer beansprucht. Dabei sollte man stets darauf achten beide Körperhälften gleich stark zu belasten.

 

Laufbänder bei Decathlon gibt es für gelegentlichen Gebrauch, regelmäßigen Gebrauch und intensiven Gebrauch.

Weitere Infos finden Sie unter unserer Richtigen Wahl | Laufband