52 Produkte für

Dart

Bestseller

Niedrigster Preis
Höchster Preis
Bestseller
Beste Bewertung
Ihr Produkt wurde hinzugefügt.
Produkte vergleichen (0/5)
Öffnen
Kein Produkt zum Vergleich verfügbar
Zu viele Produkte - bitte entfernen Sie erst ein anderes.
Entfernen
Zurück
Produkte vergleichen

Trainieren Sie das Dartspielen bequem von Zuhause um beim nächsten Kneipenbesuch vorne dabei zu sein!

Offizielle Dartscheibe Eclipse Pro

Ob man Dartspielen nun für einen Kneipensport oder Randsport hält, dieser Präzisionssport ist mehr als ein Geschicklichkeitsspiel bei dem man mithilfe von Dartpfeilen auf eine Zielscheibe wirft. Das Dartboard beziehungsweise die Dartscheibe hat verschiedene Felder mit unterschiedlichen Werten, die es zu treffen gilt. Es gibt mehre Möglichkeiten Punkte zu erzielen. Es gibt die einfache, doppelte und dreifache Punktzahl. Wer nicht nur Phil Taylor und Co. beim Fernsehen zusehen möchte, der kann mit dieser Wettkampfdartscheibe trainieren. Die offizielle Dartscheibe Eclipse Pro der Marke Unicorn ist dazu optimal geeignet.

Offizielle Dartscheibe Eclipse Pro

Bei vielen Dartspielern geht die Meinung bei der Aussage: "Es muss nicht immer eine Unicorn Dartscheibe sein" auseinander. Eine vergleichbare Datrtscheibe möchte Geologic mit der Club 700 anbieten. Das Sisal soll vergleichbar lange halten und eignet dementsprechend optimal als Trainingsscheibe. Ein vergleichbar günstiger Preis macht diese Dartscheibe deutlich attraktiver als die teure Unicorn Dartscheibe. Decathlons Präzisionssmarke Geologic achtet bei der Produktion auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Testen Sie unsere Steeldartscheiben oder Softdartscheiben und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung zu unserem Angebot. <(p>

Dartspielen mit der ganzen Familie

Die offiziellen Spielregeln sind allzu oft zu schwierig. Da verlieren nicht nur Kinder, sondern auch Eltern und Freunde schnell die Lust am Dartspielen. Wir haben einige Tricks und Spiele zusammengestellt damit nicht nur versucht wird die höchste Punktzahl zu erzielen, sondern spielerisch viel Spaß entsteht, die Dartscheibe zu treffen.

Bei Decathlon unterscheiden wir zwischen Softdart und Steeldart. Oftmals wird Softdart mit Kindern und Jugendlichen gespielt, da die Verletzungsgefahr geringer ist und durch die elektronischen Dartscheiben das Zählen erleichtert ist. Außerdem bieten die elektronischen Softdartscheiben einige Spielvarianten.
Wer so spielen möchte wie die Profis, der greift am besten zu einer Steeldartscheibe. Hierbei sollte man aber in der Wohnung einen Teppich unter die Dartscheibe legen, um den Fußboden zu schonen und hinter der Zielscheibe keine zerbrechlichen Gegenstände haben, falls doch einmal ein Dartpfeil am Ziel vorbei fliegt.

Unabhängig von den Unterschieden der Dartscheiben ist es Geschmacksache welche Dartscheibe Ihnen besser gefällt oder zu Ihrem Stil passt. Probieren Sie es aus. Softdart eignet sich vor allem als Einsteigsmodell. Beim Softdart hilft der Computer und rechnet die Punkte zusammen oder gibt einen Überblick über den Spielstand.

Die üblichen Startpunkte, von denen aus beim Dartspielen heruntergeworfen werden muss, sind 301 und 501, bis der Spieler exakt 0 (Null) erreicht hat. Wirft ein Spieler in einer Runde mehr Punkte als die ihm verbliebenen, sind seine Würfe in dieser Runde ungültig. Dieses nennt man die Bust-Regel (Überwerfen). Wenn z.B. ein Spieler 32 benötigt um das Spiel zu beenden und er die 20, die 8 und die 10 (gesamt 38) wirft, muss in der nächsten Runde wieder die Punktzahl 32 geworfen werden. Während des Spiels kann man die Option Double in / double out wählen (double out wird am meisten verwendet).

Double In: Zu Beginn des Spiels muss ein beliebiges Double-Feld getroffen werden, erst ab dann zählen die Treffer (inklusive des geworfenen Doubles.
Double Out: zum Beenden des Spiels muss ein Double-Feld getroffen werden. Man beendet also das Spiel mit einer geraden Zahl.
Double In und Double Out: Bei Beginn und zum Beenden des Spiels muss ein Double-Feld getroffen werden.

Spiele, die Decathlons Präzisionssportmarke Geologic empfiehlt

Spiel eins: Farben

Es klingt recht simpel, doch so einfach wie es aussieht, ist es gar nicht. Ob Sie nur auf schwarz und weiß spielen oder sogar grün und rot hinzunehmen, bleibt Ihnen überlassen. Versuchen Sie doch einmal abwechselnd in ein schwarzes und dann ein weißes Dartfeld zu werfen. Oder in drei unterschiedliche schwarze Dartfelder zu zielen.

Spiel zwei: Das Rennen um das Bull’s Eye

Bei diesem Dartspiel geht es darum, dass ein Spieler auf einem beliebigen Feld startet, zum Beispiel der 20. Er muss nun versuchen sein Startfeld zu treffen und anschließend im oder gegen den Uhrzeigersinn „loslaufen“. Immer das angrenzende Dartfeld muss er treffen. Dabei hat er wie beim richtigen Dartspiel drei Dartpfeile zur Verfügung. Die Verfolger haben ebenso jeweils drei Pfeile und müssen mit zwei Feldern Rückstand (zum Beispiel starten diese auf der 18) aufholen und einen Schritt (Dartpfeil) vor den Startläufer zu setzen. Einholen reicht nicht aus.

Spiel drei: Was du kannst, kann ich auch

Ein Spieler eröffnet das Spiel indem er seinen Dartpfeil auf ein Feld wirft. Der nächste Spieler muss nun versuchen das vorgegebene Feld auf der Dartscheibe zu treffen. Anschließend darf er seinen Dartpfeil auf ein beliebiges anderes Feld werfen. Nun muss der nächste Spieler versuchen dieses Feld zu treffen.