12 Produkte für

Schlitten

Bestseller

Niedrigster Preis
Höchster Preis
Bestseller
Beste Bewertung
Verschenkt Sport - Zu unserem Geschenkefinder
Ihr Produkt wurde hinzugefügt.
Produkte vergleichen (0/5)
Öffnen
Kein Produkt zum Vergleich verfügbar
Zu viele Produkte - bitte entfernen Sie erst ein anderes.
Entfernen
Zurück
Produkte vergleichen
 

Spiel und Spaß im Schnee – mit den vielseitigen Schlitten von Decathlon

Schlittenfahren gehört nicht ohne Grund zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten im Winter. Wenn draußen der erste Schnee fällt und die Landschaft mit einer weißen Pulverdecke belegt ist, können es die Kinder kaum erwarten, den Schlitten aus dem Keller zu holen. Neben dem Spaßfaktor sollte das Augenmerk beim Schlittenfahren vor allem auf die Sicherheit gelegt werden. Beim Kauf eines Schlittens sollten Sie daher auf eine gute Qualität des Materials achten. Bei Decathlon finden Sie z.B. unter der Eigenmarke WED’ZE eine große Auswahl an preiswerten Schlitten für den Spaß mit der ganzen Familie!



Schlitten-Modelle und Fahrtipps im Überblick

Ob Holzschlitten, Rodelschlitten oder Bob - für welche Variante Sie sich entscheiden, hängt von ihren persönlichen Anforderungen und Vorlieben ab. Im Folgenden möchten wir Ihnen die einzelnen Schlitten-Modelle aus dem Decathlon-Sortiment vorstellen.

Klassisch und schlicht: Der Rodelschlitten aus Holz

Für den Gelegenheitsrodler sind die robusten Rodelschlitten aus Buchen- und Massivholz bestens geeignet. Bei den traditionellen Holzschlitten wird zwischen Hörnerschlitten und Davoser Schlitten unterschieden. Der Hornrodelschlitten verfügt wie der Name bereits verrät über Kufen, die am vorderen Ende hörnerartig auf beiden Seiten aufgebogen sind. Die Hörner dieses Holzschlittens sind zum Festhalten gedacht und verhindern beim Abbremsen das Rutschen über den Schlitten. Darüber hinaus sorgt die aufrechte Position beim Fahren für einen ausgezeichneten Sitzkomfort. Auch der Davoser Rodelschlitten überzeugt durch Stabilität und Komfort, doch im Unterschied zum Hörnerschlitten müssen Sie sich an den seitlichen Latten der Sitzfläche festhalten. Durch die zurückgelehnte Sitzposition wird der Luftwiderstand bei der Abfahrt gesenkt, weshalb Sie mit diesem klassischen Holzschlitten höhere Geschwindigkeiten erreichen können. Zur Kontrolle und Steuerung des Rodelschlittens ist einiges an Übung nötig. Durch den richtigen Einsatz von Beinen und Gewichtsverlagerungen können Sie den Holzschlitten auch bei höheren Geschwindigkeiten lenken. Dabei sollten Sie Ihren Körper immer entgegen der gewünschten Fahrtrichtung neigen. Für die Stabilisierung von Kleinkindern auf dem Schlitten stellt die Schlittenlehne eine sinnvolle Anschaffung dar.

Einfach zu steuern: Der Lenkschlitten

Der Snow Blade Schlitten zeichnet sich durch eine spielerische Handhabung sowie eine optimale Richtungskontrolle aus. Der Lenkschlitten ist mit einer Fußbremse aus Metall ausgestattet, wodurch eine maximale Bremskontrolle gewährleistet ist. Darüber hinaus ist der Schlitten leicht zu bedienen und lässt sich durch das Lenkrad perfekt steuern.

Drauf setzen und los geht‘s: der Rutschteller

Eine praktische Alternative zum Schlitten stellt der Rutschteller dar. Dies ist ein leichter Kunststoff-Teller, auf den man sich einfach drauf setzen und los rutschen kann. Gebremst und gesteuert wird der Rutschteller mit den Füßen und der biegsame Griff sorgt für eine gute Kontrolle beim Fahren. Besonders gut eignet sich der Rutschteller für das Fahren auf gewalztem Schnee. Im Gegensatz zum Holzschlitten ist der Rutschteller außerdem sehr platzsparend und einfach zu transportieren – der ideale Begleiter für den Fahrspaß im Sitzen!

Rodelspaß allein oder zu zweit: Der Bob-Schlitten

Nicht nur der klassische Rodelschlitten aus Holz sorgt für Spaß auf der Piste. Auch mit dem Bob-Schlitten können Rodelpartien viel Freude bereiten. Der Bob besteht im Gegensatz zum Holzschlitten aus Kunststoff und ist vom Aufbau her viel flacher gestaltet, sodass man sich bei der Abfahrt noch mehr in Bodennähe befindet. Der Bob ist mit Bremsen ausgestattet, mit denen der Schlitten angehalten und gelenkt werden kann. Die breiten, robusten Sitze des Bob-Schlittens federn Erschütterungen ab, sodass auch bei hoher Geschwindigkeit ein ausgezeichneter Sitzkomfort gewährleistet ist. Neben dem normalen Bob-Schlitten hält Decathlon auch einen Lenkbob für Sie bereit, mit dem sie Geschwindigkeit und Richtung der Abfahrt kinderleicht kontrollieren können. Die zentral angeordnete Bremse ist mit einer Hand bedienbar und ermöglicht ein kraftvolles Abbremsen. Mit Hilfe des Lenkrads können Sie den Lenkbob zudem einfach steuern. Für die ersten Fahrversuche von Kindern empfehlen wir Ihnen den Baby-Bob – ein Schlitten für Kinder im Kleinkindalter. Mit dem Halteriemen können die Eltern den Schlitten kontrollieren, sodass die Kinder ihre ersten sicheren Schlittenversuche wagen können.

Schlitten-Highlights bei Decathlon

Für den besonderen Fahrspaß gibt es in unserem Sport-Sortiment mit dem Snowskate Boardslide eine preiswerte Innovation für Skate- und Snowboard-Fans. Das Snowskate ist zum Abfahren im Stehen gedacht, wobei Sie die Beine leicht anwinkeln und mit der hinteren Hand den Griff festhalten sollten. Achten Sie darauf, dass der Riemen so gespannt ist, dass die Füße sicher auf dem Board stehen. Um zu lenken, bewegen Sie die Arme in die gewünschte Fahrtrichtung. Zum Bremsen stellen Sie das Board quer zum Hang oder springen vom Snowskate ab – der Riemen sollte dabei jederzeit am Handgelenk befestigt sein, damit das Board auch bei Stürzen mit Ihnen verbunden bleibt. Eine weitere Besonderheit ist der Foam Slide-Schlitten, ein Bob-Schlitten aus Schaumstoff, der durch seine aerodynamische Form für einen wahren Geschwindigkeitsrausch sorgt. Durch sein geringes Gewicht ist dieser federleichte Schlitten sehr bequem zu tragen. Zu guter Letzt zeichnet sich der Foam Slide-Schlitten durch eine optimale Thermoisolierung gegen den Boden aus und dient daher als ideale Sitzunterlage bei Picknicks im Schnee.

Generell sollten Sie vor der Nutzung den Gesamtzustand des Schlittens und vor allem die Funktionstüchtigkeit der Bremsen überprüfen. Damit die Kinder sicher auf der Piste unterwegs sind, sollte der Schlitten darüber hinaus unter elterlicher Aufsicht benutzt werden.

Tipps zur Schlitten-Pflege

Wenn Sie Ihren Schlitten regelmäßig benutzen, ist über kurz oder lang mit Verschleißerscheinungen zu rechnen. Oftmals äußert sich dies in Kratzern oder rostigen Stellen an den Kufen, was zu einem verminderten Gleitverhalten des Schlittens führt. Rostige Stellen können Sie einfach mit einem grobkörnigen, anschließend mit einem feinkörnigen Schleifpapier abschleifen. Damit der Schlitten wieder einwandfrei gleitet, sollten die Kufen zum Schluss mit einem speziellen Wachs aus dem Fachhandel eingerieben werden – und schon kann der Fahrspaß weiter gehen!