19 Produkte für

Trinksysteme, Trinkrucksäcke

Bestseller

Niedrigster Preis
Höchster Preis
Bestseller
Beste Bewertung
Verschenkt Sport - Zu unserem Geschenkefinder
Ihr Produkt wurde hinzugefügt.
Produkte vergleichen (0/5)
Öffnen
Kein Produkt zum Vergleich verfügbar
Zu viele Produkte - bitte entfernen Sie erst ein anderes.
Entfernen
Zurück
Produkte vergleichen

Allgemein

Gerade beim Ausdauersport sind Trinksysteme nicht mehr wegzudenken. Insbesondere bei Sportarten, wie Joggen oder Radfahren, werden sie immer häufiger genutzt.

Vorteile

Trinkrucksäcke haben den Vorteil, dass beim Sport mehr Flüssigkeit aufgenommen wird und so eine Dehydrierung verhindert wird. Die Flüssigkeit steht dem Sportler dabei jederzeit zur Verfügung. Er muss lediglich an einem Schlauch, der das Reservoir mit dem Läufer verbindet ziehen. Zudem bietet ein Rucksack dem Läufer den Vorteil, dass er seine Hände frei hat und das Gewicht auf die Schultern und den Rücken verlagert wird und somit nicht punktuell wirkt.
Zudem hat die Blase gegenüber einer Flasche den Vorteil, dass ein Schwappen verhindert wird, indem sich die Blase beim Trinken zusammenzieht und so luftgefüllte Hohlräume gar nicht erst entstehen können.

Der Unterschied zum normalen Rucksack

Der Unterschied zu einem herkömmlichen Rucksack liegt darin, dass ein eigenes Fach mit Aufhängeschlaufe für die Wasserblase verfügbar ist. Des Weiteren bietet er einen Schlauchdurchlass und Schlaufen am Schultergurt, um den Trinkschlauch befestigen zu können.

Aufbau

Ein Trinksystem besteht aus vier Komponenten:
- Trinkblase/-reservoir
- Schlauch
- Ventil
- Rucksack

Die Trinkblase kann verschiedene Größen haben, so kann sie zwischen einem und sechs Liter groß sein und ist mit einer Schiene oder einem Drehverschluss verschlossen. Das Ventil hat die Funktion, dass die Flüssigkeit nicht durch den Schlauch herausfließt. Erst durch ein Draufbeißen des Sportlers auf dieses wird es aktiviert. Das Trinkreservoir und der Schlauch sind aus einem nicht freiwerdenden Kunststoff, dass zudem geschmacksneutral ist. Das Reservoir ist meist direkt am Rücken angebracht, um eine optimale Lastenverteilung zu gewährleisten. Neben dem Fach für das Reservoir bietet ein Trinkrucksack meist auch noch einen kleinen Stauraum für zum Beispiel die Verstauung des Schlüssels, Smartphones, oder Energieriegel bzw. Gele.

Andere Alternativen neben dem Rucksack

Neben Trinkrucksäcken bietet Decathlon auch Trinkgürtel an, bei denen mindestens eine Flasche an diesem befestigt wird und um die Hüfte des Sportlers getragen wird. Eine Blase oder einen Schlauch gibt es bei diesem System nicht.